1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrecher kamen durch den Keller/Baustellendiebstahl/Kaffeegenießer oder Diebe?Sekundenschlaf mit Folgen

Verantwortlich: Birgit Höhn, Alexander Bertram
Stand: 10.01.2017, 13:41 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Täter war auf Bares aus                 

Ort: Leipzig-Burghausen, Miltitzer Straße
Zeit: 07.01.2017, 20:00 Uhr bis 09.01.2017, 07:45 Uhr

Nach Aufhebeln der Eingangstür zum Friseurgeschäft durchsuchte der Täter alles und öffnete gewaltsam einen Spind. Aus diesem stahl er eine Kassette mit einem hohen dreistelligen Betrag. Eine Mitarbeiterin (56) hatte den Einbruch festgestellt und umgehend die Polizei gerufen. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. Die Ermittlungen laufen. (Hö)
 
Einbrecher kamen durch den Keller     

Ort: Leipzig-Engelsdorf
Zeit: 09.01.2017, zwischen 17:00 Uhr und 18:00 Uhr

Ungebetener Besuch war gestern Nachmittag in einem Einfamilienhaus. Die Einbrecher drangen über den Keller ins Eigenheim ein, nachdem sie die Tür aufgehebelt hatten, und durchsuchten sämtliche Zimmer sowie das Mobiliar. Sie flüchteten mit einer Münzsammlung, einem Handy, einer Digitalkamera, einem Nachtsichtgerät, diversem Schmuck sowie einem dreistelligen Bargeldbetrag. Der Stehlschaden wurde auf mehrere Tausend Euro geschätzt; die Höhe des Sachschadens mit etwa 1.500 Euro angegeben. Die Geschädigten (w.: 77; m.: 78) riefen die Polizei. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Auseinandersetzung in Straßenbahn       

Ort: Leipzig-Kleinzschocher, Kurt-Kresse-Straße
Zeit: 09.01.2017, gegen 21:30 Uhr

Polizeibeamte des zuständigen Reviers sowie Beamte der Inspektion Zentrale Dienste mussten gestern Abend nach Kleinzschocher ausrücken. Mehrere Augenzeugen hatten die Polizei um Hilfe gebeten. In einer stadtauswärts fahrenden Straßenbahn der Linie 1 gab es eine Auseinandersetzung mit anschließender Körperverletzung zwischen mehreren Personen. Nach Angaben einer Zeugin, in diesem Fall die Straßenbahnfahrerin (22), drückten einige von außen die Türen der Bahn auf, stürmten direkt auf eine junge Frau (18) und deren Begleiter (20) zu und schlugen gemeinschaftlich auf das Pärchen ein. Beide erlitten Verletzungen und mussten ambulant behandelt werden. Auch eine 16-Jährige, die bei der Schlägerei mit dabei war, wurde verletzt und in eine Klinik gebracht. Die anderen an der Tat Beteiligten sind 17 bis 22 Jahre alt; zwei junge Frauen und ein Mann. Zum Motiv ihrer Handlung ist bisher nichts bekannt. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. (Hö)

Einbruch in Getränkemarkt                        

Ort: Leipzig-Engelsdorf 
Zeit: 09.01.2017, 03:54 Uhr

Unbekannte Täter verschafften sich Zugang zu einem Getränkemarkt, indem sie die Seiteneingangstür und die dahinter befindliche Gittertür aufhebelten. Im Büro stießen sie auf den Tresor (30 cm x 20 cm x 30 cm) und entwendeten daraus einen mittleren vierstelligen Betrag. Zur Höhe des Gesamtschades können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. (Ra)

Baustellendiebstahl                      

Ort: Leipzig-Zentrum, Augustusplatz 
Zeit: 07.01.2017, 14:00 Uhr – 09.01.2017, 06:45 Uhr
 
Einen unangenehmen Wochenstart erlebten die Mitarbeiter einer Baufirma. Ein unbekannter Täter hebelte am Wochenende eine Bautür auf und entwendete diverses Werkzeug und Wärmestrahler. Die erbeuteten Gegenstände haben einen Wert von ca. 700 Euro. Der entstandene Sachschaden kann aktuell noch nicht beziffert werden. (Ra)

Diebstahl aus Pkw                       

Ort: Leipzig-Reudnitz-Thonberg, Dresdner Straße 
Zeit: 09.01.2017, 16:00 Uhr – 16:45 Uhr

Nach seinem Einkauf in einem Supermarkt stellte der Fahrer eines VW Crafter fest, dass in seiner Abwesenheit diverse Gegenstände aus dem Fahrzeug entwendet wurden. Konkret konnte der Täter einen Laptop, ein Tablet und eine Digitalkamera erbeuten. Die gestohlenen Gegenstände haben einen Wert von ca. 600 Euro. In diesem Zusammenhang weist die Polizei erneut darauf hin, dass keine wertvollen Gegenstände im Auto zurückgelassen werden sollten. (Ra)

Kaffeegenießer oder Diebe?                        

Ort: Leipzig; OT Anger-Crottendorf, Am Güterring
Zeit: 07.01.2017, 18:00 - 09.01.2017, 08:45 Uhr

Waren es Kaffeegenießer oder einfach dreiste Diebe? Es ist aber zu konstatieren, dass böse Absichten im Spiel waren – kann doch niemand so viel Kaffee trinken. Zumindest nicht so viel, dass dazu mehrere Industrie-Kaffeemaschinen notwendig wären. Diese fehlten am Montagmorgen in einer Firma in Anger-Crottendorf, die diese Maschinen vertreibt. Der Hintereingang war aufgebrochen, alle Räume durchwühlt. Es fehlten die genannten Maschinen. Die Mitarbeiter erstatteten Anzeige. Der Schaden liegt im oberen vierstelligen Bereich. (Ber)

Verteilerkasten beschädigt    

Ort: Leipzig; OT Lößnig, Bornaische Straße
Zeit: 09.01.2017, 19:45 Uhr

Am Montagabend wurde in der Bornaischen Straße ein Telefon-Verteilerkasten beschädigt. Er lag zerstört auf dem Radweg. Vermutlich hatten Unbekannte diesen aus der Verankerung getreten oder gerissen. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (Ber)

Landkreis Leipzig

Scheibe von Rolltor eingetreten                    

Ort: Zwenkau, Baumeisterallee
Zeit: 06.01.2017, 21:00 Uhr bis 09.01.2017, 06:00 Uhr

Unbekannte Täter öffneten gewaltsam eine Tür der Umzäunung des Firmengeländes, traten dann die Scheibe des Rolltores ein und gelangten so in die Lagerhalle einer Firma. Dort hatten sie es offenbar zielerichtet auf ein bestimmtes Regal abgesehen. Daraus entnahmen sie Klemmfittings aus Messing für Rohrleitungen. Die Einbrecher stahlen ungefähr 300 Kilogramm im Wert von ca. 16.000 Euro. Zudem hinterließen sie Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro. Da sie das Diebesgut mit einem Fahrzeug abtransportiert haben dürften, sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu den Tätern und zum Tatfahrzeug geben können. Diese melden sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a, Tel. (03433) 244-0. Anzeige hatte der stellvertretende Betriebsleiter (55) erstattet. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Einbruch in Doppelhaushälfte                         

Ort:  Neukieritzsch 
Zeit: 09.01.2017, 18:30 Uhr – 21:10 Uhr

Ungebetenen Besuch hatten die Bewohner einer Doppelhaushälfte in Neukieritzsch. In den frühen Abendstunden hebelte ein unbekannter Täter das Küchenfenster auf, drang in das Haus ein und durchwühlte sämtliche Schränke. Dabei erbeutete er den gesamten Gold- und Silberschmuck und eine unbekannte Menge Bargeld. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. (Ra)
 
Minibagger mit Anhänger entwendet                     

Ort: Pegau; OT Wiederau
Zeit: 08.01.2017, 12:00 - 09.01.2017, 08:30 Uhr

In Wiederau hatten Unbekannte das Lager einer Baufirma heimgesucht. Sie brachen das Schloss der Zugangstür auf und entwendeten aus dem Lager einen zweiachsigen Anhänger mit einem aufgeladenen Yanmar Minibagger. Der Stehlschaden beläuft sich auf 25.000 Euro. (Ber)

Landkreis Nordsachsen

Spuren im Schnee           

Ort: Taucha
Zeit: 09.01.2017, zwischen 14:00 Uhr und 20:00 Uhr

Es war kalt im Haus, als die Bewohner nach Hause zurückkehrten. Schnell stellte sich heraus, warum: Ein Einbrecher hatte ein Fenster aufgehebelt und sich dann „gründlich“ in allen Zimmer umgesehen. Er öffnete Schranktüren und durchwühlte einiges. Nach erstem Überblick fehlt jedoch nichts. Möglicherweise war er gestört worden und konnte dann unerkannt flüchten. Dabei hinterließ er Spuren im Schnee, welche Polizeibeamte, die von den Geschädigten (w.: 56; m.: 60) gerufen wurden, fotografisch sicherten. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Einbruch in Drogeriemarkt                       

Ort: Bad Düben
Zeit: 10.01.2017, gegen 01:30 Uhr

Mit Gewalt verschafften sich unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag Zutritt zu einem Drogeriemarkt. Zunächst hebelten sie die Eingangstür auf, zerstörten diese dabei komplett und erbeuteten im Kassenbereich Tabakwaren. Anschließend wiederholten sie diesen Vorgang an der Bürotür und versuchten, den im Büro befindlichen Tresor aufzubrechen. Dies misslang jedoch. Im Büro fanden die Täter zwei mit Tabakwaren gefüllte Kisten sowie jeweils eine mit Rasierklingen und elektrische Zahnbürsten gefüllte Kiste vor und entwendeten diese. Der Gesamtschaden wird auf etwa 3.000 Euro beziffert. (Ra) 

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Sekundenschlaf mit Folgen           

Ort: Leipzig-Engelsdorf, Riesaer Straße/Güterbahnhofstraße
Zeit: 09.01.2017, gegen 16:15 Uhr

Der Fahrer (58) eines Mitsubishi befuhr die Riesaer Straße und geriet infolge Sekundenschlafs auf die Gegenfahrbahn. Er stieß mit einem Hyundai (Fahrer: 64) frontal zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Beifahrerin (59) im Mitsubishi eingeklemmt. Sie konnte von Kameraden der Feuerwehr gerettet werden. Sowohl beide Fahrer als auch die Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen und wurden stationär in Krankenhäusern aufgenommen. An beiden Autos entstand ein Schaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Gegen den 58-Jährigen wird strafrechtlich ermittelt. (Hö)

Pkw-Fahrer ohne Fahrerlaubnis erfasst Fußgänger                    

Ort: Leipzig–Zentrum, Talstraße/Goldschmidtstraße
Zeit: 09.01.2017, gegen 17:40 Uhr

Der Fahrer eines Opel übersah beim Abbiegen von der Talstraße in die Goldschmidtstraße einen Fußgänger und erfasste diesen. Dabei verletzte sich der Fußgänger so schwer, dass er stationär im Krankenhaus aufgenommen werden musste. Für den Pkw-Fahrer hat der Unfall noch ein weiteres Nachspiel, denn er führte sein Fahrzeug, ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. (Ra)

 


 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand