1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Jugendlicher beraubt

Medieninformation: 27/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 11.01.2017, 13:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Jugendlicher beraubt


Zeit:       10.01.2017, 18.00 Uhr
Ort:        Dresden-Reick

Gestern Abend beraubten zwei Unbekannte einen Jugendlichen (14).

Der 14-Jährige befand sich auf der Lübbenauer Straße, als ihn die beiden Täter unvermittelt mit einem Messer bedrohten. In der Folge schlugen sie auf den Jungen ein und entrissen ihm das Portmonee mit zehn Euro Bargeld. Im Anschluss flüchteten die Täter. Der 14-Jährige blieb unverletzt.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schweren Raubes. (ml)

Fahrzeugteile gestohlen

Zeit:       09.01.2017 bis 10.01.2017
Ort:        Stadtgebiet Dresden

Unbekannte haben die Scheinwerfer von vier Fahrzeugen der Marke Skoda gestohlen. Die Autos standen an der Gottfried-Keller-Straße, am Borngraben, der Straße Auf der Scheibe sowie der Hammeraue. Der entstandene Schaden ist nicht bekannt. (ml)


Landkreis Meißen

Mehrere Wildunfälle

Zeit:       10.01.2017, 16.15 Uhr bis 19.40 Uhr
Ort:        Glaubitz/Gröditz/Strehla

Im Revierbereich Riesa ereigneten sich am frühen Dienstagabend vier Wildunfälle, bei denen es zu Zusammenstößen mit Rehen kam.

Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Radewitz und Peritz kollidierte ein Ford (Fahrer 45) mit einem Reh, welches die Fahrbahn überquerte.

Ein Toyota (Fahrer 58) war auf der S 89 unterwegs, als er in Höhe Nieska ein Reh erfasste. Das Tier wurde verletzt und musste vor Ort von seinen Leiden erlöst werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro.

Tödlich endete für ein Reh ein Zusammenstoß mit einem Hyundai (Fahrer 47) auf der
S 88 in Glaubitz. Am Auto entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro.

Zwischen Paußitz und Lößnitz kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Citroen und einem Reh, welches plötzlich auf die Fahrbahn sprang. Das Tier rannte anschließend davon. Am Citroen blieb ein geringer Schaden zurück.
(ir)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Auto gestohlen

Zeit:       09.01.2017, 18.00 Uhr bis 10.01.2017, 12.50 Uhr
Ort:        Stolpen

Unbekannte stahlen von der Erich-Barth-Straße einen schwarzen VW Golf IV Variant. Der Wert des im Februar 2001 erstmals zugelassenen Wagens ist unbekannt. (ir)




Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281