1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Brief mit weißem Pulver sichergestellt

Medieninformation: 20/2017
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 11.01.2017, 13:50 Uhr

In eigener Sache
Die Pressestelle ist heute bis 15.30 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

 

Chemnitz

OT Kaßberg – Brief mit weißem Pulver sichergestellt

(122) In die Gerichtsstraße rief man die Polizei am Mittwoch, gegen 9.45 Uhr. Dort war im Justizzentrum ein Brief eingegangen, der eine pulverige Substanz enthielt. Den Brief stellten Polizeibeamte sicher und brachten ihn zur Untersuchung nach Leipzig in die Landesuntersuchungsanstalt für Gesundheits- und Veterinärwesen. Nach derzeitigem Stand wurde niemand verletzt. Die Chemnitzer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhen von Straftaten aufgenommen. (SR)

OT Gablenz – Ergänzung zur Meldung „Mutmaßlichen Einbrecher gestellt“ (Medieninformation Nr. 19 vom 11. Januar 2017)

(123) Den 32-jährigen Tatverdächtigen brachte man nach der Vorführung beim Ermittlungsrichter in eine Justizvollzugsanstalt. (SR)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Striegistal/OT Böhrigen – Anstoß an Baum

(124) Der 20-jährige Fahrer eines Pkw Renault befuhr am Mittwoch, gegen 6.45 Uhr, die Hainichener Straße aus Richtung Böhrigen in Richtung Arnsdorf. Dabei kam das Auto nach rechts von der winterglatten Fahrbahn ab, stieß gegen einen Baum und blieb auf dem Dach liegen. Der 20-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Thermalbad Wiesenbad – Holztransport kippte in Graben

(125) Am Mittwoch früh befuhr gegen 6.15 Uhr der 50-jährige Fahrer eines Lkw Volvo (Holztransport) die S 222 aus Richtung Falkenbach in Richtung Geyer. Etwa 100 Meter vor dem Abzweig Neundorf kam der Lkw ausgangs einer Linkskurve nach rechts von der winterglatten Fahrbahn ab und kippte in den Straßengraben. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (Kg)

Revierbereich Stollberg

Oelsnitz/Erzgeb. – Ergänzung zur Meldung „Toter nach Wohnungsbrand aufgefunden“ (Medieninformation Nr. 19 vom 11. Januar 2017)

(126) Nach derzeitigem Kenntnisstand geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus. Angehörige des Verstorbenen hatten den Rauch bemerkt und dann die Feuerwehr informiert. Die Ermittlungen dauern weiterhin an. (SR)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020