1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zigarettenautomat gesprengt

Medieninformation: 32/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 15.01.2017

Landeshauptstadt Dresden

Einbrüche

- aus Wohnung

Ort: Dresden, Bünaustraße
Zeit: 13.01.2017, 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Unbekannte Täter hebelten eine Balkontür am Mehrfamilienhaus auf und gelangten so in die Erdgeschosswohnung. Sie durchsuchten in den Räumen die Schränke und entwendeten nach erster Übersicht einen Füllfederhalter im Wert von ca. 50,- Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

- aus Einfamilienhaus

Ort: Dresden, Cossebauder Straße
Zeit: 14.01.2017, 15.25 Uhr bis 23.00 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in ein Einfamilienhaus ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Hier entwendeten sie aus einer Handtasche ca. 20,- Euro Bargeld. Desweiteren stahlen die Täter drei Notebooks, ein Tablet, diversen Schmuck und eine Sonnenbrille. Die Höhe des insgesamt entstandenen Sach- und Stehlgutschadens wurde noch nicht beziffert.

- aus Verkaufseinrichtung

Ort: Dresden, Bonhofferplatz
Zeit: 13.01.2017, 18.45 Uhr bis 14.01.2017, 05.15 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam durch ein Fenster in eine Bäckerei ein und gelangten so in den Personalbereich. Hier brachen sie einen Tresor auf und entwendeten daraus ca. 500,- Euro Bargeld. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

- aus Bowlingcenter

Ort: Dresden, Peschelstraße
Zeit: 14.01.2017, 04.00 Uhr bis 05.30 Uhr

Unbekannte Täter öffneten im Bowlingcenter gewaltsam einen Einwurf für die Tageseinnahmen, griffen hindurch und entwendeten so mehrere Geldtüten mit ca. 8.000 bis 10.000,- Euro Bargeld. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 2.000,- Euro.

Trickdiebstahl

Ort: Dresden, Holbeinstraße
Zeit: 14.01.2017, 15.20 Uhr

Eine unbekannte Frau klingelte beim 93-jährigen Geschädigten und bekam unter einem Vorwand Zutritt zur Wohnung. Hier sollte er nachsehen, ob seine EC-Karte noch da sei. Diese Situation nutzte die Täterin, um unbemerkt eine Metallbox mit 1.500,- Euro Bargeld zu entwenden. Den Diebstahl bemerkte der Geschädigte erst, als die unbekannte Frau bereits gegangen war.

Fahrzeugdiebstähle

Ort: Dresden, Bernhard-Wensch-Straße
Zeit: 13.01.2017, 23.45 Uhr bis 14.01.2017, 08.30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten einen 2 Jahre alten grauen Kleintransporter Mercedes Viano. Der Zeitwert des Fahrzeuges wurde noch nicht beziffert.

Ort: Dresden, Räcknitzhöhe
Zeit: 13.01.2017, 20.00 Uhr bis 14.01.2017, 06.00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten einen 5 Jahre alten schwarzen Kleintransporter Mercedes Viano im Wert von ca. 28.000,- Euro.
Ort: Dresden, Hechtstraße

Zeit: 14.01.2017, 14.30 Uhr bis 20.30 Uhr
Unbekannte Täter entwendeten einen 10 Monate alten blauen Pkw Mazda 6 Kombi im Wert von ca. 23.000,- Euro.

PKW-Aufbruch

Ort: Dresden, Sophienstraße
Zeit: 14.01.2017, 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in einen Pkw Hyundai ein und entwendeten aus dem Fahrzeug drei Koffer mit diversen Kleidungsstücken, einen Laptop und chinesischen Tee. Der Stehlgutschaden wurde mit insgesamt ca. 3.800,- Euro beziffert.
Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 300,- Euro.

Betrugshandlungen

Ort: Dresden, Birkenstraße
Zeit: 13.01.2017, gegen 16.00 Uhr

Ein unbekannter Täter rief beim 57-jährigen Geschädigten an und teilte ihm mit, dass er Bargeld in Höhe von 40.000,- Euro gewonnen habe. Um den angeblichen Gewinn einlösen zu können, sollte er jedoch zuvor als eine Art "Gebühr" Steam-Karten im Wert von 800,- Euro erwerben und die Nummern durchgeben. Der Mann ließ sich auf die Sache nicht ein, beendete das Gespräch und zeigte den Fall bei der Polizei an. Ein Vermögensschaden trat somit nicht ein.

Ort: Dresden, Wurzener Straße
Zeit: 14.01.2017, 13.45 Uhr bis 14.00 Uhr

Ein unbekannter Mann klingelte bei der 82-jährigen Geschädigten, gab sich als Mitarbeiter einer Fernsehfirma aus und bekam unter einem Vorwand Zutritt zur Wohnung. Hier wollte er angeblich Firmennummern mit den Kontodaten der Frau abgleichen. Der Täter lenkte die Frau durch Suche nach diversen Unterlagen ab und entwendete in dieser Situation die EC-Karte. Zudem gelang es dem Mann, durch geschickte Gesprächsführung die PIN-Nummer der Karte zu erfragen. Den Diebstahl der EC-Karte bemerkte die Geschädigte erst, nachdem der Täter gegangen war. Die Karte ließ sie umgehend sperren. Derzeit ist jedoch unklar, ob bereits Vermögensverfügungen getätigt wurden.

Ort: Dresden-Gönnsdorf, Pappritzer Straße
Zeit: 14.01.2017, 16.40 Uhr

Eine unbekannte Täterin rief in einem Markt an und gab vor, die 50,- Euro-Geschenkgutscheine von "Steam" und Prepaid-Karten von "Congstar" überprüfen zu müssen. Die Mitarbeiterin nahm daraufhin 20 Geschenkgutscheine und übermittelte der Unbekannten schließlich die PIN-Nummern. Der Vorgang sollte nun auch bei den Prepaid-Karten von Congstar bzw. anderer Telefonanbieter erfolgen. Dies funktionierte jedoch so nicht. Schließlich wurde das Telefonat abrupt beendet. Erst bei der
Kassenabrechnung wurde nach einer Meldung über einen Differenzbetrag der Betrug erkannt. Der Vermögensschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro.
Ein gleichartiger Sachverhalt ereignete sich in einem anderen Markt in Dresden Johannstadt. Auch hier wurden die PIN-Nummern von ca. 20 Geschenkgutscheinen übermittelt. Der Vermögensschaden könnte sich somit auf ebenfalls ca. 1.000,- Euro belaufen.

Landkreis Meißen

Besonders schwerer Fall des Diebstahls i.V.m. Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion

Ort: Radebeul, Wasastraße
Zeit: 13.01.2017, 03.30 Uhr bis 04.00 Uhr

Unbekannte Täter sprengten vermutlich mit pyrotechnischen Erzeugnissen einen Zigarettenautomaten auf und entwendeten daraus die Kassette mit einer derzeit nicht bekannten Menge Bargeld. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

Einbruch in Schrauberhalle

Ort: Strehla, Forberger Ring
Zeit: 12.01.2017, 19.00 Uhr bis 13.01.2017, 10.30 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in eine Schrauberhalle ein, durchsuchten die Schränke sowie zwei Fahrzeuge und entwendeten letztendlich einen Komplettsatz Pkw-Räder im Wert von ca. 1.000,- Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 150,- Euro.

Diebstahl aus Einrichtung

Ort: Riesa, Am Sportzentrum
Zeit: 12.01.2017, 10.00 Uhr bis 13.01.2017, 11.00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten aus den Räumlichkeiten der Sachsenarena Riesa ein Lichtsteuerpult im Wert von ca. 10.000,- Euro.

Landkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge

Einbruch in Physiotherapie

Ort: Kreischa, Am Mühlgraben
Zeit: 13.01.2017, 15.00 Uhr bis 14.01.2017, 10.00 Uhr

Unbekannte Täter versuchten erfolglos das Schloss der Zugangstür zu einer Physiotherapie aufzubrechen. Das verwendete Werkzeug brach dabei ab und ein Rest verblieb im Schloss. Der angerichtete Sachschaden beträgt ca. 200,- Euro.

Verkehrsunfallgeschehen

Am gestrigen Tage ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Dresden 58 Verkehrsunfälle. Personen wurden dabei keine verletzt.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281