1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz in der Dresdner Innenstadt

Medieninformation: 31/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 13.01.2017, 10:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Polizeieinsatz in der Dresdner Innenstadt


Zeit:       12.01.2017, 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Altstadt

Gestern führte die Dresdner Polizei erneut einen Einsatz im Umfeld des Wiener

Platzes zur Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität durch.

Dabei kontrollierten die Beamten gezielt 21 Personen, von denen 14 mit auf das Polizeirevier Dresden-Mitte genommen wurden.

Im Ergebnis müssen sich acht Deutschen im Alter von 17 bis 44 Jahren, zwei Tunesier (20, 24), zwei Libyer (20, 23), ein Algerier (17) sowie ein Grieche (50) wegen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Im Zusammenhang mit dem Einsatz kontrollierten die Polizisten wie angekündigt auch den Bereich der Bürgerwiese. Dort wurden jedoch keine relevanten Feststellungen gemacht.

Insgesamt waren 40 Beamte im Einsatz. Die Maßnahmen werden fortgesetzt. (ml)

Gefährliche Hundeköder aufgetaucht - Zeugenaufruf

Zeit:       12.01.2017, 16.30 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

Gestern Nachmittag fand ein Passant einen gefährlichen Hundeköder am Merianplatz. Bei dem Corpus Delicti handelt es sich um ein Würstchen, das im Inneren mit Heftklammern gespickt war. Ob in diesem Zusammenhang schon Tiere verletzt wurden, ist nicht bekannt.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Vorfall gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

 

37-Jähriger beraubt

Zeit:       12.01.2017, 22.30 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

Gestern Abend ist ein 37-Jähriger von zwei Unbekannten beraubt worden.

Der Mann befand sich auf der Gabelsbergerstraße, als ihn die beiden maskierten Täter unvermittelt attackierten. Sie schlugen den Mann mit einer Bierflasche zu Boden und raubten seinen Beutel, indem sich ein Portmonee befand. Der 37-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Täter entkamen unerkannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ml)

Brandstiftung

Zeit:       12.01.2017, 19.05 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Gestern Abend setzten Unbekannte verschiedene Gegenstände in einer Kellerbox eines Mehrfamilienhauses an der Görlitzer Straße in Brand. Personen wurden nicht verletzt. Schadensangaben liegen derzeit nicht vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ml)

Einbruch in Einfamilienhaus


Zeit:       12.01.2017, 16.15 Uhr bis 19.25 Uhr
Ort:        Dresden-Briesnitz

Gestern Nachmittag hebelten Unbekannte ein Fenster eines Einfamilienhauses am Messeweg auf und drangen in die Räume ein. Anschließend durchsuchten sie das Mobiliar und stahlen ein Handy sowie rund 500 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 1.000 Euro. (ml)

Landkreis Meißen

Unfall mit Sachschaden

Zeit:       12.01.2017, 09.45 Uhr
Ort:        Radebeul

Ein 53-Jähriger wollte am Donnerstagvormittag mit seinem VW Golf von der Borstraße nach links auf die Meißner Straße abbiegen. Dabei stieß er mit einem dort in Richtung Dresden fahrenden Audi (Fahrer 84) zusammen. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen summiert sich auf ca. 13.000 Euro. (ir)

Brandstiftung

Zeit:       12.01.2017, 18.00 Uhr
Ort:        Riesa

Gestern Abend setzten Unbekannte 20 Europaletten im Treppenhaus eines Einkaufszentrums an der Hauptstraße in Brand. Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Schaden summiert sich auf rund 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zeugen zu Zusammenstoß gesucht

Zeit:       13.01.2017, 07.20 Uhr
Ort:        Pirna

Heute Morgen bog ein roter VW Golf von der Clara-Zetkin-Straße nach links auf die Königsteiner Straße ab. Dabei stieß er mit einem schwarzen VW Touran zusammen der seinerseits von der Breite Straße kommend  nach links auf die Königsteiner Straße abbiegen wollte. Bei der Kollision entstand ein Schaden von rund 6.000 Euro.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zur Ampelschaltung für die beiden Fahrzeuge zum Unfallzeitpunkt machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Pirna oder die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33. (ir)

Unfallfluchten - Zeugenaufruf

Zeit:       12.01.2017, gegen 12.15 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde

Gestern Mittag streiften sich ein Rettungswagen sowie ein silberfarbener Pkw auf der Weißeritzstraße. Der Fahrer des Autos fuhr ohne anzuhalten davon. Der Schaden am Rettungswagen beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Ein ganz ähnlicher Unfall ereignete sich kurz darauf auf der Talsperrenstraße. Dort touchierte der Fahrer eines silberfahrebenen Autos einen Peugeot 206. Auch hier fuhr der Unfallbeteiligte davon. Der Schaden am Peugeot beträgt ca. 200 Euro.

Ein Zusammenhang zwischen den beiden Unfällen wird geprüft.

Wer hat die Unfälle beobachtet oder kann Angaben zu den unbekannten Fahrzeugen machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen.

Haltestellenschild beschädigt


Zeit:       12.01.2017, 11.30 Uhr
Ort:        Rathmannsdorf

Der Fahrer (76) eines Opel Corsa fuhr auf der Hohnsteiner Straße vom Bahnhofsvorplatz rückwärts bis zum Bahnhofsgelände. Dabei stieß er gegen ein Haltestellenschild und beschädigte dies. Der entstandene Schaden wird auf etwa 1.100 Euro geschätzt. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281