1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Nachbarn überraschten Autodieb

Medieninformation: 41/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 19.01.2017, 10:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

VW Tiguan gestohlen


Zeit:     17.01.2017, 19.00 Uhr bis 18.01.2017, 06.00 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

In der Nacht zum Mittwoch stahlen Unbekannte einen weißen VW Tiguan von der Nicolaistraße. Angaben zum Zeitwert des 2013 erstmals zugelassenen Fahrzeuges liegen noch nicht vor. (ju)

Nachbarn überraschten Autodieb

Zeit:     18.01.2017, 19.45 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Zwei Nachbarn überraschten gestern Abend an der Straße Altlöbtau einen Autodieb, welcher daraufhin die Flucht ergriff.

Die beiden Männer bemerkten einen Unbekannten, der am Renault Traffic eines Nachbarn die Scheiben frei kratzte. Zudem lief der Motor des Kleintransporters bereits. Als sie den Unbekannten ansprachen, ergriff er sofort die Flucht in Richtung Lübecker Straße. Der Besitzer des Transporters stellte anschließend fest, dass der Mann in den Wagen eingedrungen war und diesen mit einem sogenannten Polenschlüssel gestartet hatte. Dabei war Sachschaden in noch unbekannter Höhe entstanden.

Der verhinderte Autodieb wurde als etwa 30 Jahre alt, 190 cm groß und schlank beschrieben. Er trug eine dunkle Jacke und eine Strickmütze.

Zeugen, die den Mann gesehen haben und weitere Angaben zu seiner Fluchtrichtung machen können, werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33. (ju)

Zeugenaufruf nach Sturz im Linienbus

Zeit:     18.01.2017, 16.25 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Der Bus der Linie 90 war auf der Reisewitzer Straße in Richtung Kesselsdorfer Straße unterwegs. Als der Fahrer (35) dabei an der Haltestelle Bonhoeffer Platz wieder anfuhr, stürzte eine 91-jährige Insassin und zog sich schwere Verletzungen zu.

Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Angaben zum Fahrverhalten des Busses machen können.

Die Polizei bittet Insassen des Busses, insbesondere drei Ersthelfer die sich um die Seniorin kümmerten, sich unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ju)


Landkreis Meißen

Verkehrsunfall – 2.500 Euro Schaden

Zeit:     18.01.2017, 06.45 Uhr
Ort:      Zeithain

Gestern Morgen war der Fahrer (55) eines Opel Astra auf der Industriestraße A unterwegs. Als er die Industriestraße E passieren wollte, stieß er mit einem VW Polo (Fahrerin 53) zusammen, die auf dieser unterwegs war. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 2.500 Euro. Verletzt wurde niemand. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Parkplatzrempler

Zeit:     18.01.2017, 10.20 Uhr
Ort:      Sebnitz

Gestern Vormittag stieß die Fahrerin (47) eines Mitsubishi beim Ausparken gegen einen Peugeot. Der Unfall ereignete sich auf einem Parkplatz an der
Dr.-Steudner-Straße. Der entstandene Schaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281