1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

29-Jähriger nach verschiedenen Straftaten gestellt

Medieninformation: 42/2017
Verantwortlich: 42
Stand: 19.01.2017, 13:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

29-Jähriger nach verschiedenen Straftaten gestellt


Zeit:     19.01.2017, 06.00 Uhr bis 06.25 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Altstadt

Dresdner Polizeibeamte nahmen heute Morgen einen 29-Jährigen am Straßburger Platz fest, der zuvor mehrere Personen und Autofahrer attackiert, belästigt und genötigt hatte.

Der Mann war zunächst im Bereich der Wilsdruffer Straße auffällig geworden, als er ein vorbeifahrendes Auto zu halten nötigte und dieses anschließen durch Tritte beschädigte. Am Postplatz attackierte er einen Zeitungsverkäufer (53), schlug ihn und warf seine Sachen umher. Desweiteren belästigte er eine Frau an der Haltestelle sowie einen Jungen in einer Straßenbahn. Diesen hatte er geküsst und seinen Ranzen weggenommen.

In der Folge begab sich der Mann, womöglich mit einer Straßenbahn zum Straßburger Platz. Auch in diesem Bereich nötigte er mehrere Autofahrer zum Ausweichen und Anhalten.

Alarmierte Beamte konnten ihn letztlich am Straßburger Platz überwältigen. Dabei trug er am Oberkörper nur ein Muskelshirt. Zudem hat der Mann eine auffällige Tätowierung im Gesicht. Der 29-Jährige Dresdner stand unter Drogeneinfluss. Entsprechende Vortests verliefen positiv. Er wurde im Laufe des Vormittages in eine Klinik eingewiesen.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und fragt:
Wer ist durch das Verhalten des Mannes geschädigt oder belästigt worden?
Insbesondere die betroffene Frau vom Postplatz und der Junge aus der Straßenbahn werden gebeten sich zu melden.
Wer musste mit seinem Fahrzeug wegen des Mannes ausweichen oder anhalten?
Wer hat den Mann bei seinen Taten beobachtet und kann weitere Angaben zum Ablauf oder weiteren Geschädigten machen?
Zeugenhinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 entgegen.
(ju)

Fassade verunziert - Zeugenaufruf

Zeit:     19.01.2017, 06.45 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Mickten

In der vergangenen Nacht bewarfen Unbekannte die Fassade eines Gasthaus an der Leipziger Straße mit mehreren Weihnachtsbaum- und Plastikkugeln sowie kleinen Flaschen, die mit Farbe gefüllt waren. Durch die so an die Fassade gebrachte Farbe entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro.

Das Dezernat Staatsschutz der Dresdner Polizei führt die weiteren Ermittlungen, da ein Zusammenhang mit einer Veranstaltung am Dienstagabend naheliegend ist.

Zeugen, welche Angaben zu den Tätern oder zur konkreten Tatzeit machen können, werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ju)

Heizung gestohlen


Zeit:     17.01.2017, 19.00 Uhr bis 18.01.2017, 06.00 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

Unbekannte begaben sich in der Nacht zu Mittwoch auf das Geländes eines Clubs an der Gothaer Straße. Dort kappten sie die Dieselleitung und stahlen anschließend das komplette Dieselheizaggregat. Schadenangaben liegen noch nicht vor. (ju)

Trickbetrüger gingen leer aus

Zeit:     17.01.2017, gegen 12.00 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz


Trickbetrüger hatten sich gestern telefonisch bei einer 64-Jährigen gemeldet und ihr einen Gewinn von knapp 50.000 Euro in Aussicht gestellt. Für die Auszahlung müsse sie lediglich iTunes-Karten im Wert von 900 Euro erwerben und die Codes übermitteln.

Die Frau ging jedoch nicht auf die Forderungen ein sondern informierte ihrerseits die Polizei.

Die Polizei rät:
Lassen Sie sich nicht von vermeintlichen Gewinnen blenden!
Für einen echten Gewinn sind keine „Unkosten“ vom Gewinner zu bezahlen!
Behandeln Sie Gutscheinkarten bzw. deren Codenummer wie Bargeld!
Geben Sie Codenummern nicht heraus! Zur Einlösung des Geldes ist lediglich die Nummer notwendig!
(ju)

Landkreis Meißen

Dachstuhlbrand

Zeit:     19.01.2017, gegen 10.15 Uhr
Ort:      Radebeul

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet heute Vormittag der Dachstuhl eines Wohn- und Geschäftshauses an der Meißner Straße in Brand. Einsatzkräfte brachten die Bewohner und Mitarbeiter in Sicherheit. Verletzt wurde niemand. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ml)

Sachbeschädigung

Zeit:     18.01.2017, 08.00 Uhr festgestellt
Ort:      Riesa

Unbekannte haben die Fassade eines Hotels an der Bahnhofstraße mit Graffitis verunziert. Sie sprühten an die Rückwand zwei Tags und verursachten dadurch einen Schaden von rund 1.000 Euro. (ml)

Gegen Baum gefahren

Zeit:     18.01.2017, 18.05 Uhr
Ort:      Ebersbach

Gestern Abend war der Fahrer (34) eines Opel Corsa auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Schönfeld und Freitelsdorf unterwegs. Kurz vor dem Orteingang Freitelsdorf verlor der Mann die Kontrolle über den Wagen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der entstandene Schaden summiert sich auf rund 5.500 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281