1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unbeteiligte Seniorin kam bei Auseinandersetzung zu Sturz

Medieninformation: 41/2017
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 22.01.2017, 12:00 Uhr

Chemnitz

 

Stadtzentrum – Unbeteiligte Seniorin kam bei Auseinandersetzung zu Sturz/Zeugen gesucht

(227) In der Rathausstraße an der Zentralhaltestelle ging am Freitagnachmittag (20. Januar 2017), gegen 16 Uhr, ein Jugendlicher auf einen 21-Jährigen los und schlug auf diesen ein. Ein Bekannter (17) des leicht verletzten 21-Jährigen ging dazwischen, wobei es zum Gerangel kam. Dabei kam eine 72-jährige Frau, die sich nahe der Auseinandersetzung aufgehalten hatte, auf noch ungeklärte Art und Weise zu Sturz. Sie zog sich schwere Verletzungen zu. Anschließend flüchtete der Angreifer. Passanten kümmerten sich zunächst um die Seniorin, ehe Rettungskräfte sie in ein Krankenhaus brachten. Der Tatverdächtige konnte indes ermittelt werden. Es handelt sich um einen 17-Jährigen.
In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nunmehr Zeugen des Vorfalls an der Zentralhaltestelle. Wer hat hinsichtlich des Sturzes der Seniorin Beobachtungen gemacht und kann Angaben dazu machen? Hinweise erbittet die Chemnitzer Polizei unter Telefon 0371 387-495808. (Ry)

OT Sonnenberg – Vor Frauen entblößt

(228) Kurz hintereinander wandten sich am Samstagabend zwei Frauen (28, 64) an die Polizei, die angaben, dass ein jungen Mann vor ihnen an seinem Geschlechtsteil manipuliert hat. Zunächst war der 28-Jährigen der Mann im Bereich Zietenstraße/Humboldtstraße aufgefallen. Nur wenigen Minuten später hatte sich offenbar derselbe Mann, der als etwa 20 bis 25 Jahre alt, zirka 1,70 Meter groß, schlank und mit dunklen, kurzen, lockigen  Haaren beschrieben wurde, vor der 64-Jährigen im Bereich Zietenstraße/Sebastian-Bach-Straße entblößt. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke und einer hellen Hose. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung konnte der beschriebene junge Mann von eingesetzten Beamten nicht festgestellt werden. (Ry)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln/OT Kleinmockritz – Leblosen Mann gefunden

(229) Am Samstagmittag, gegen 13.30 Uhr, wurde die Polizei zu einem Feld an der Straße Kleinmockritz gerufen. Eine Zeugin hatte auf diesem einen leblosen Mann gefunden, den Notruf gewählt. Der ebenfalls alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des 78-Jährigen feststellen. Anzeichen für eine Straftat liegen gegenwärtig nicht vor. (Ry)

Döbeln – Sicherheitskräfte überwältigten Angreifer

(230) In der Nacht zu Sonntag, kurz nach 5 Uhr, gerieten vor einer Diskothek in der Töpfergasse zwei Männer aneinander (22, 23). Während der Auseinandersetzung stach der 22-Jährige mit einem spitzen Gegenstand auf den 23-Jährigen ein und verletzte ihn schwer. Ein Zeuge (25) ging dazwischen und wurde dabei leicht verletzt. Sicherheitskräfte überwältigten den 22-Jährigen anschließend, nahmen ihm die Tatwaffe ab und übergaben ihn alarmierten Polizeibeamten, von denen der Tatverdächtige festgenommen wurde. Das Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Indes dauern die Ermittlungen zu dem Geschehnis an.  (Ry)

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Mutmaßliche Einbrecher im Discounter festgenommen

(231) In der Nacht zu Sonntag, kurz nach 3 Uhr, wurde die Polizei zu einem Discounter in die Friedeburger Straße gerufen, da der Verdacht bestand, dass sich Einbrecher im Einkaufsmarkt aufhalten könnten. Der Verdacht bestätigte sich den Polizisten vor Ort bei einer Nachschau. Im Discounter wurden zwei Männer (33, 35) gestellt. Offenbar hatten sich beide am Abend zuvor im Einkaufsmarkt einschließen lassen. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde nichts gestohlen, sodass die beiden Tatverdächtigen die Dienststelle nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen wieder verlassen durften. (Ry)

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – 18-Jähriger verletzten Gleichaltrigen schwer

(232) Vor einem Mehrfamilienhaus in der Bahnhofstraße gerieten am Samstag, gegen 13.30 Uhr zwei junge Männer (beide 18) in Streit, in dessen Folge einer der beiden seinem Gegenüber mit einem spitzen Gegenstand schwere Verletzungen zufügte. Während das Opfer von Rettungskräften in einen Klinik gebracht wurde, nahmen alarmierte Polizisten den mutmaßlichen Täter fest. Auch die mögliche Tatwaffe wurde aufgefunden. Gegen den 18-Jährigen wird nunmehr wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. (Ry)

Revierbereich Mittweida

Frankenberg (Bundesautobahn 4) – Unerlaubt vom Unfallort entfernt

(233) Am Samstag, gegen 7.45 Uhr, ereignete sich nahe der BAB 4-Anschlussstelle Frankenberg in Richtung Chemnitz ein Auffahrunfall, bei dem niemand verletzt wurde. Nach gegenwärtigem Erkenntnisstand war der Fahrer eines Pkw VW auf einen vorausfahrenden Pkw Ford (Fahrer: 57 Jahre) aufgefahren. Anschließend geriet der VW ins Schleudern, kollidierte mit der rechten Leitplanke und blieb auf dem Standstreifen stehen. In der Folge entfernte sich der VW-Fahrer mit seinem Pkw unerlaubt vom Unfallort. Im Rahmen der Ermittlungen konnte der VW einige Zeit später mit entsprechenden Unfallschäden festgestellt werden. Beim Fahrer handelt es sich um einen 53-Jährigen. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen sowie an der Schutzplanke wurde auf etwa 16.500 Euro geschätzt. (Ha)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Thermalbad-Wiesenbad – Wer kann Angaben zu gestohlenen Kennzeichen machen?

(234) Während der Besitzer eines schwarzen VW Golf am Freitag (20. Januar 2017), zwischen 17.30 Uhr und 18.50 Uhr, ein Café in der Freiberg Straße besuchte, machten sich Unbekannte am VW zu schaffen. Auf dem Parkplatz des Cafés montierten sie die Kennzeichen des Pkw ab und verschwanden damit unerkannt.
Wem ist der Diebstahl aufgefallen? Wer kann Angaben zu den Tätern machen? Hinweise erbittet die Polizei in Annaberg-Buchholz unter Telefon 03733 88-0. (Ry)

 

Landkreis Zwickau

Hohenstein-Ernstthal (Bundesautobahn 4) – Neben Fahrbahn überschlagen

(235) Eine 29-Jährige befuhr am Samstag, kurz vor 18 Uhr, mit einem Pkw BMW die A 4 in Richtung Thüringen. Dabei kam sie zwischen den Anschlussstellen Wüstenbrand und Hohenstein-Ernstthal nach einem Überholvorgang ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge überschlug sich das Fahrzeug neben der Fahrbahn, wobei niemand verletzt wurde. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. (Ha)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020