1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vom Hund gebissen .../Band in der Küche/Viel Schaden und keine Beute/Radfahrer flüchtet und kollidiert mit Streifenwagen

Verantwortlich: Birgit Höhn, Stephan Rauhut, Alexander Bertram, Uwe Voigt
Stand: 24.01.2017, 14:49 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Mit Kamera und Laptop …           

Ort: Leipzig-Grünau, Alte Salzstraße
Zeit: 20.01.2017, 16:30 Uhr bis 23.01.2017, 06:45 Uhr

… machte sich ein unbekannter Täter aus dem Staub. Die Leiterin (55) einer Tagespflege meldete sich gestern Früh bei der Polizei und teilte den Einbruch in die Räumlichkeiten mit. Nachdem der Einbrecher eine Tür gewaltsam geöffnet hatte, durchwühlte er alles und flüchtete dann mit den beiden Geräten im Wert von etwa 700 Euro. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Einbrecher im Seniorenheim           

Ort: Leipzig-Grünau, Miltitzer Allee
Zeit: 22.01.2017, 19:15 Uhr bis 23.01.2017, 05:30 Uhr

Ein Unbekannter verschaffte sich Zugang zum Seniorenheim. Dort hebelte er eine Tür zu einem Büro auf und durchsuchte alles. Ein kleiner Tresor erregte seine Aufmerksamkeit. Er öffnete diesen gewaltsam. Ob und was er daraus entwendet hatte, ist noch unklar. Anschließend begab er sich zur Küche und stahl dort diverse Lebensmittel. Danach verschwand der Täter. Die Gesamtschadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Handtasche geklaut          

Ort: Leipzig-Volkmarsdorf, Hermann-Liebmann-Straße/Eisenbahnstraße
Zeit: 23.01.2017, gegen 18:00 Uhr

Eine 22-Jährige stand gestern Abend an der Straßenbahnhaltestelle und wartete auf eine stadtauswärts fahrende Bahn. Während der Wartezeit hatte die junge Frau ihre Handtasche neben ihren Kinderwagen gestellt. Als die Straßenbahn kam und sie nach ihrer Tasche greifen wollte, griff sie ins Leere – die Handtasche war weg. Ein Langfinger hatte sich, völlig unbemerkt von der 22-Jährigen, den für ihn offensichtlich günstigen Umstand zu Nutze gemacht und zugegriffen. Der Frau, die zurzeit zu Besuch in Leipzig weilt, fehlen neben der Tasche noch diverse Ausweise und Dokumente. Geld hatte sie nicht dabei. Die Geschädigte erstattete Anzeige. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Vom Hund gebissen …                       

Ort: Leipzig-Lindenau, Leidholdstraße
Zeit: 23.01.2017, gegen 08:15 Uhr

… wurden gestern Vormittag eine 27-Jährige und deren Dackelmix. Frauchen ging mit ihrem Hund Gassi, als ihr eine Frau mit Hund entgegenkam. Diese (26) lief an ihr vorbei und wenig später hörte sie deren lautes Rufen. Doch ihr Hund hörte nicht, denn die Frau hatte ihren Vierbeiner, einen American Staffordshire Terrier, abgeleint, der sofort die Gelegenheit nutzte und auf den Dackel zurannte. Das Tier verbiss sich in den Nacken des kleinen Hundes und biss ihm dann sogar noch ein Ohr ab. Beide Frauen versuchten, die Hunde auseinanderzubringen, was nicht gelang. Dabei biss der American Staffordshire Terrier der Geschädigten in die rechte Hand. Während des Vorfalls schrie die 26-Jährige auf ihr Tier ein und versuchte, mit Schlägen und Treten ihren Hund vom anderen zu trennen. Es passierte nichts – nur, dass sie dabei auf den Rücken fiel. Währenddessen traf der Freund der Geschädigten ein, dem es endlich gelang, beide Tiere zu trennen, indem er den „Beißer“ am Halsband hochhob. Aufgrund der Bisse bluteten Frauchen und Dackelmix, so dass beide zum Arzt mussten. Die Verletzte wurde in einer Klinik ambulant behandelt, der Hund musste in der Tierklinik bleiben und operiert werden. Die Kosten dafür werden sich auf mindestens 1.200 Euro belaufen. Aufgrund dessen wollte die 27-Jährige Kontakt mit der anderen Hundehalterin aufnehmen, was ihr bisher jedoch noch nicht gelang. Die Geschädigte erstattete Anzeige bei der Polizei; die Beamten ermitteln wegen fahrlässiger Körperverletzung. (Hö)

Hund fällt Frau an              

Ort: Leipzig, OT Lößnig, Bernhard-Kellermann-Straße
Zeit: 23.01.2017, ca. 09:15 Uhr
 
Während eines Spaziergangs durch eine Parkanlage wurde eine 56-jährige Frau von einem unangeleinten Hund angefallen. Der Mischling biss der Frau in den Unterbauch sowie in den Oberschenkel. Die Hundehalterin, die mit insgesamt zwei Hunden im Park unterwegs war, leinte den Mischling nach dem Angriff an, verweigerte jedoch die Herausgabe ihrer Daten an die Geschädigte und entfernte sich. Die Geschädigte begab sich umgehend in ärztliche Behandlung. Die Ermittlungen dauern an. (Ra)

Schmierfinken unterwegs                    

Ort: Leipzig-Eutritzsch, Wittenberger Straße 
Zeit: 24.01.2017, 00:50 Uhr

Unbekannte Täter hatten in der vergangenen Nacht im Bereich des Eutritzscher Zentrums mehrere undefinierbare Graffitis angebracht und so das Stadtbild verschandelt. In schwarzer Farbe wurde der Schriftzug „ 15.12.16 der Osten rollt“  und weiterhin drei Graffitis mit der Zahl „129“ gesprüht. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)
 
Brand in der Küche                       

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Nord, Eutritzscher Straße 
Zeit: 23.01.2017, 05:45 Uhr

Mitarbeiter einer Securityfirma entdeckten in einer Asylunterkunft in einer Küche einen Brand. Außerdem wurde der Rauchmelder ausgelöst. Die Rettungsleitstelle wurde umgehend informiert. Ein 34-jähriger Mitarbeiter der Securityfirma rannte in die Küche, die schon stark verqualmt war. Den Brand löste ein vergessenes bzw. liegengebliebenes Plastesieb aus, das auf einer angeschalteten Herdplatte lag. Die Kameraden der Feuerwehr Leipzig-Mitte waren schnell vor Ort. Ein Feuer war noch nicht ausgebrochen. Die Nebelschwaden  zogen ab, indem alle Türen und Fenster geöffnet wurden. Ein größerer Schaden ist nicht entstanden. Es musste auch niemand evakuiert werden. Die Küche wird durch insgesamt 16 Wohneinheiten genutzt. Der 34-jährige Securitymitarbeiter wurde vorsorglich durch das Rettungswesen in ein Krankenhaus zu weiteren Untersuchungen hinsichtlich des Verdachts auf Rauchgasintoxikation mitgenommen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung gegen „Unbekannt“ aufgenommen. (Vo)

Einbruch in Vereinsräume                      

Ort: Leipzig OT Schönefeld-Abtnaundorf
Zeit: 20.01.2017, 15:00 Uhr – 23.01.2017, 07:00 Uhr
 
Unbekannte Täter hebelten ein Toilettenfenster auf und verschafften sich so Zugang zu Vereinsräumen. Sie durchsuchten sämtliche Etagen und durchwühlten dabei alle Schränke. Durch das entstandene Chaos war nicht sofort zu sehen, was genau entwendet wurde. Auch die Höhe des Sachschadens ist aktuell nicht bekannt. (Ra)

Einbruch in Einfamilienhaus I                     

Ort: Leipzig OT Mockau-Nord
Zeit: 22.01.2017, 17:30 Uhr – 23.01.2017, 10:30 Uhr
 
Ein unbewohntes Einfamilienhaus nahm ein unbekannter Täter ins Visier und hebelte hier das Badfenster auf. Im Haus durchsuchte er die Räume und durchwühlte sämtliche Schubladen und Schränke. Zur Höhe des Gesamtschadens kann keine Angabe gemacht werden. (Ra)

Einbruch in Einfamilienhaus II                      

Ort: Leipzig, OT Paunsdorf
Zeit: 23.01.2017, 07:30 Uhr – 17:00 Uhr
 
Indem sie eine Fensterscheibe einschlugen, verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einem Einfamilienhaus. Nachdem sie sämtliche Räumlichkeiten intensiv durchsuchten, erbeuteten sie schließlich zwei Laptops, ein Tablet und eine Silberkette. Der Stehlschaden liegt im vierstelligen Bereich, der Sachschaden kann nicht beziffert werden. (Ra)

Einbruch in Einfamilienhaus III    

Ort: Leipzig, OT Sellerhausen-Stünz
Zeit: 23.01.2017, 08:45 Uhr –12:00 Uhr
 
Mit einem Stein warfen unbekannte Täter die Fensterscheibe eines Eigenheimes ein und drangen anschließend in das Haus ein. Nachdem sie sämtliche Räume durchsucht hatten, verschwanden sie mit dem Schmuck der Bewohnerin. Stehl- und Sachschaden liegen jeweils im dreistelligen Bereich. (Ra)

Viel Schaden und keine Beute                     

Ort: Leipzig; OT Altlindenau, Lützner Straße
Zeit: 23.01.2017, 22:40 Uhr

In der Lützner Straße trieb am späten Montagabend ein Einbrecher sein Unwesen. Allerdings erfolglos, wie nachfolgend festzustellen ist. Gegen 22:40 Uhr drang der Unbekannte in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses ein. Zuvor hatte er eine Fensterscheibe an der Balkontür eingeschlagen. In der Wohnung wurde er anscheinend vom Hund der schlafenden Bewohner überrascht. Dieser schlug an und verjagte den Eindringling so wieder. Als die Bewohner vom Lärm geweckt die Polizei riefen, wurde ein weiterer Sachverhalt aus der Henriettenstraße gemeldet. Dort hatte ein Unbekannter eine Fensterscheibe zum Schlafzimmer einer Erdgeschosswohnung eingeworfen, war dann aber nicht in das Gebäude eingedrungen. So hatte der Unbekannte viel Schaden angerichtet, ohne dabei Beute zu machen. Die Kriminalpolizei ermittelt. (Ber)
 
Tresor aufgebrochen                     

Ort: Leipzig; OT Lößnig, Hans-Marchwitza-Straße
Zeit: 20.01.2017, 17:40 - 23.01.2017, 05:40 Uhr

In der Hans-Marchwitza-Straße schlugen Einbrecher eine Fensterscheibe zu einer Kita ein, und drangen in das Gebäude ein. Im Büro hebelten sie einen Tresor von der Wand und öffneten diesen gewaltsam. Aus dem Tresor entwendeten sie Bargeld in mittlerer dreistelliger Höhe. Letztlich verschwanden sie durch ein anderes Fenster. (Ber)

Achtung: Rollator-Kontrolle                      

Ort: Leipzig; OT Neustadt-Neuschönefeld, Eisenbahnstraße
Zeit: 23.01.2017, 15:00 Uhr
 
„Ihr Rollator muss zur jährlichen Hauptuntersuchung!“ so sprach eine Unbekannte eine Bewohnerin eines Pflegeheims in der Eisenbahnstraße am Montagnachmittag an. Da ihr schlüssig vorkam, dass das Gerät regelmäßig geprüft werden muss, ließ sie die Unbekannte gewähren. Auf Bitten entlud sie ihre Gehhilfe und schaffte die frischen Einkäufe in ihre Wohnung. Ungefragt folgte ihr die Frau und verwickelte sie in verschiedene Gespräche. Dabei machte sie sich an der Einbauwand zu schaffen und betrat ungefragt das Schlafzimmer. Mehrfach sagte ihr die Wohnungsinhaberin, dass sie gehen sollte, aber die Fremde ließ sich dadurch nicht beirren. Erst als die Rentnerin das Telefon nahm und die Rezeption des Hauses zu Hilfe rief, ging die forsch auftretende Frau aus der Wohnung. Der Inhaberin fehlten letztlich die Geldbörse, eine Schmuckschatulle und Bargeld aus einem Briefumschlag (zweistellig). Die Eindringende beschrieb sie wie folgt:

- südländischer Typ, dunkler Teint
- ca. 40 bis 45 Jahre alt
- ca. 160 cm groß
- dunkle, lockige Haare, schulterlang, offen getragen
- sprach deutsch mit ausländischem Akzent
- bekleidet mit schwarzer Jacke und dunkler Hose
- vermutlich Schuhe mit Absatz, eventuell Stiefel, kein flacher Schuh aufgrund der        Geräuschkulisse
- hatte Handtasche, quadratisch, mit zwei Tragebügeln, nicht zum Umhängen, exotisches/orientalisch Muster, mehrere dunkle unauffälligere Farben gemustert
- dunkle Fingerringe (ziemlich breit, vermutlich kein echter Schmuck

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (Ber)

Landkreis Leipzig

Einbruch in Einkaufsmarkt                      

Ort: Regis-Breitingen, Blumrodaer Straße
Zeit: 22.01.2017, 14:00 Uhr bis 23.01.2017, 06:15 Uhr

Ein unbekannter Täter hatte es auf die Postfiliale neben einem Einkaufsmarkt abgesehen. Er hebelte ein Fenster auf, wobei er die äußere Verglasung beschädigte. Vom Lager gelangte er dann in den Laden und öffnete gewaltsam die Schränke in der Filiale. Er stahl diverse Postwertzeichen und entwendete noch die Tageseinnahmen.  Der Stehlschaden wurde mit einer mittleren vierstelligen Summe beziffert. Der Sachschaden ist noch unklar. Die Inhaberin (46) erstattete Anzeige. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)
 
Paletten angezündet                     

Ort: Borna, Harthstraße 
Zeit: 23.01.2017, 22:00 Uhr

Unbekannter Täter entzündete auf bisher unbekannte Art und Weise zwei Europaletten sowie ca. 50 Holzscheite. Die Kameraden der Feuerwehr Borna kamen zum Einsatz und löschten den Brand. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Beim Linksabbiegen nicht aufgepasst …         

Ort: Leipzig-Eutritzsch, Theresienstraße/Wittenberger Straße
Zeit: 23.01.2017, gegen 15:30 Uhr

… hatte gestern Nachmittag die Fahrerin (30) eines Peugeot. Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Smart (Fahrerin: 42). Beide Frauen wurden verletzt. Eine Zeugin (46) rief Polizei und Rettungswesen und leistete Erste Hilfe. Während die Verursacherin in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden konnte, musste die 42-Jährige stationär aufgenommen werden. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 8.000 Euro. Die 30-Jähirge hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Crash auf Kreuzung          

Ort: Leipzig-Engelsdorf, Klingerstraße
Zeit: 23.01.2017, gegen 09:00 Uhr

Der Fahrer (20) eines Renault Clio befuhr die Klingerstraße. An der gleichrangigen Kreuzung Harpstedter Straße/Baumeister-Günther-Straße versuchte er aufgrund eines von rechts herannahenden Pkw zu bremsen, was ihm aber aufgrund der vereisten Fahrbahn nicht gelang. So kollidierten der Renault und ein Opel, dessen Fahrer (50) sich leicht verletzte, jedoch keiner ärztlichen Hilfe bedurfte. Der Renaultfahrer kam mit einem Bußgeld davon. Polizeibeamte veranlassten bei der Stadtreinigung das  Enteisen der Kreuzung. (Hö)

Fahrerflucht nach Unfall mit parkenden Fahrzeugen          

Ort: Leipzig, OT Reudnitz-Thonberg, Johannisallee
Zeit: 24.01.2017, ca. 01:45 Uhr
 
Der noch unbekannte Fahrer eines Audi verlor auf der Johannisallee die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen geparkten VW. Der Aufprall war so heftig, dass der VW gegen einen ebenfalls geparkten Citroen sowie gegen einen Lichtmast geschoben wurde. Der Fahrer des Audi stieg aus und begutachtete den Schaden, entschied sich jedoch für eine Weiterfahrt mit seinem offensichtlich erheblich beschädigten Pkw und beging somit Unfallflucht. Zeugen riefen umgehend die Polizei. Der Gesamtschaden beträgt ca. 5.000 Euro. (Ra)

Radfahrer flüchtet und kollidiert mit Streifenwagen       

Ort: Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Leipziger Straße
Zeit: 24.01.2017, ca. 01:00 Uhr
 
Ein 29-jähriger Radfahrer befuhr den nördlichen Gehweg der Leipziger Straße und fiel hierbei einer Streifenwagenbesatzung der Polizei auf. Trotz eindeutiger Anhaltesignale entschloss sich der 29-Jährige zur Flucht und befuhr den Gehweg weiterhin. Kurz vor der Einmündung „Zur Lehmbahn“ wechselte der Radfahrer in riskanter Art und Weise vom Gehweg auf die Fahrbahn, kollidierte mit dem Streifenwagen und konnte anschließend festgesetzt werden. Glücklicherweise verletzte sich dabei niemand. Es entstand Sachschaden im mittleren dreistelligen Bereich. (Ra)

Betrunken mit dem Mofa unterwegs               

Ort: Leipzig, OT Mockau-Nord, Mockauer Straße
Zeit: 23.01.2017, ca. 16:00 Uhr
 
Ein 38-jähriger Mann befuhr mit seinem Mofa die Mockauer Straße stadtauswärts und stürzte auf Höhe der Kreuzung Mockauer Straße/Essener Straße/Kieler Straße aus unbekannter Ursache und verletzte sich leicht am Knie. Zufällig vor Ort befindliche Polizeibeamte halfen dem 38-Jährigen auf und stellten dabei deutlichen Atemalkoholgeruch und glasige Augen bei ihm fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Doch damit nicht genug: Er konnte auch keine gültige Prüfbescheinigung für sein Mofa vorweisen. Selber fahren musste er aber auch gar nicht mehr. Mit dem Rettungswagen ging es direkt ins Krankenhaus; zur Versorgung seines lädierten Knies und natürlich zur Blutentnahme. (Ra)

Landkreis Leipzig

Jugendliche schwer verletzt     

Ort: Markranstädt, Leipziger Straße
Zeit: 23.01.2017, 06:20 Uhr

Eine Fußgängerin (16, Asylbewerberin aus Somalia) stieg aus einem Bus der Linie 65, welcher in Richtung Leipzig unterwegs war, und überquerte hinter dem noch stehenden Bus die Straße, ohne offenbar auf den Fahrverkehr zu achten. Dabei wurde die Jugendliche von einem entgegenkommenden Ford Focus (Fahrer: 21) erfasst. Das Mädel erlitt schwere Verletzungen und musste stationär in einer Klinik aufgenommen werden. Die Betreuerin der 16-Jährigen wurde verständigt und kam zum Unfallort. Der Autofahrer verständigte Polizei und Rettungswesen. Er und eine Zeugin (14) leisteten Erste Hilfe. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. (Hö)

Unfallfahrzeug gesucht!                              

Ort: Grimma; OT Cannewitz, Alte Dorfstraße
Zeit: 15.01.2017, 22:45 Uhr
 
Am Sonntag, dem 15.01.17 kam es gegen 22:45 Uhr in Cannewitz zu einem Unfall mit Unfallflucht. Der unbekannte Fahrer eines Pkw fuhr auf der Alten Dorfstraße aus Richtung Thümmlitz kommend in Richtung Dorfmitte. Beim Durchfahren der Linkskurve kam er in Höhe Hausnummer 9 nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Mauer. An der Mauer entstand erheblicher Sachschaden. Der Fahrer verließ dann pflichtwidrig die Unfallstelle. Auch das Fahrzeug muss erhebliche Beschädigungen davongetragen haben. Mehrere Fahrzeugteile lagen noch an der Unfallstelle. Es ist davon auszugehen, dass es sich um einen VW Caddy gehandelt hat. Das Baujahr muss in etwa 2010 gewesen sein. Beschädigungen hat dieser wahrscheinlich im Frontbereich und am Unterboden.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt, zum Fahrzeug oder Fahrer geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden. (Ber)

Landkreis Nordsachsen

Autofahrerin schwer verletzt           

Ort: Wermsdorf, OT Calbitz, Zur Sandmühle
Zeit: 23.01.2017, gegen 10:00 Uhr

Von Calbitz nach Oschatz war gestern Vormittag eine 43-jährige Autofahrerin unterwegs. Nach dem Ortsausgang kam sie aus noch nicht geklärter Ursache in einer Rechtskurve nach links von der Straße ab, stieß erst gegen ein Verkehrsschild und dann gegen einen Baum. Die Frau wurde in ihrem Suzuki eingeklemmt. Mit schweren Verletzungen musste sie in einer Klinik stationär aufgenommen werden. Am Auto, Schild und Baum entstand ein Schaden von mindestens 5.000 Euro. (Hö)

Pkw rutschte in Leitplanke                       
                      
Ort: Eilenburg, B 87
Zeit: 24.01.2017, 01:30 Uhr

Ein 32-jähriger Opelfahrer befuhr die B 87 in Richtung Eilenburg-Ost und wollte an der Anschlussstelle Eilenburg-Ost auf die S 11 in Richtung Thallwitz abbiegen. Jedoch verlor er auf winterglatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in die rechte Leitplanke. Glück im Unglück: Der Fahrer verletzte sich beim Unfall nicht. Sein Opel war allerdings nicht mehr fahrbereit. Der Schaden an der Leitplanke beträgt ca. 1.000 Euro und am Pkw ca. 5.000, Euro. (Ra)

Glatteis unterm Reifen           

Ort: Belgern-Schildau; OT Sitzenroda, Schmiedeweg
Zeit: 23.01.2017, 16:00 Uhr
 
Viele Radfahrer lassen sich vom Winterwetter nicht abschrecken. Warme und funktionelle Radsachen machen es möglich. Doch nicht allen Witterungen lässt sich so einfach trotzen. Besonders Glatteis ist gefährlich und man kann es nicht immer vorher sehen. Plötzlich ist man auf einer vereisten Stelle, obwohl der Rest der Straße noch befahrbar war. So erging es am Montagnachmittag einer 17–Jährigen in Sitzenroda. Sie geriet auf eine solche Eisfläche. Sie stürzte schwer und musste im Krankenhaus wegen einer Kopfverletzung behandelt werden. Die Unfallstelle war weder geräumt noch gestreut. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung. (Ber)

 

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand