1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Werkzeuge gestohlen/Scheibe zerstört/Tresor aufgeflext/Fahrlässige Brandstiftung/Weggerutscht

Verantwortlich: Birgit Höhn, Stephan Rauhut, Alexander Bertram, Uwe Voigt
Stand: 25.01.2017, 15:11 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Auf Bares aus …           

Ort: Leipzig-Schönefeld, Gorkistraße
Zeit: 23.01.2017, 23:00 Uhr bis 24.01.2017, 05:00 Uhr

… war ein Einbrecher, der mittels Aufhebeln einer Tür in ein Geschäft eingedrungen war. Er stahl die Tageseinnahmen in Höhe einer dreistelligen Summe und versuchte noch, einen Zigarettenautomaten aufzubrechen, was jedoch nicht gelang. Danach verschwand er und hinterließ noch Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Die Polizei über den Einbruch informiert hatten zwei Passanten (m.: 27, 33). Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Werkzeuge gestohlen            

Ort: Leipzig-Sellerhausen, Cunnersdorfer Straße
Zeit: 23.01.2017, 15:30 Uhr bis 24.01.2017, 14:00 Uhr

Nachdem Unbekannte die Eingangstür zu einer Firma und noch weitere Türen im Keller des Gebäudes aufgebrochen hatten, durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten. Ihr Fokus richtete sich auf Werkzeuge, von denen sie eine größere Menge entwendeten. Dem Geschädigten (50) fehlen etwa zehn elektrische Werkzeugmaschinen, ein Werkzeugkoffer, zahlreiche Bohrer und Bohrersets, ein Kasten mit Edelstahlschrauben, zwei Feuerlöscher sowie vier Alufelgen mit Sommerbereifung. Für den Abtransport des Diebesgutes im Wert einer mittleren vierstelligen Summe dürften sie ein Fahrzeug genutzt haben. Der Sachschaden wurde vom Geschäftsführer, welcher die Polizei informierte, mit etwa 8.000 Euro angegeben. Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen besonders schweren Diebstahls aufgenommen. (Hö)

Sie kann „Max“ nicht vergessen!    

Ort: Leipzig-Zentrum, Augustusplatz, Eingang zum Parkhaus (Fußgänger)
Zeit: 24.01.2017, 20:15 Uhr

Liebesbotschaften an den „Milchtöpfen“: Eine 25-Jährige sprühte Graffiti an mehrere Glasscheiben zu den Eingängen des Parkhauses. Sie hinterließ Schriftzüge, die an ihre „alte Liebe Max“ gerichtet sind, den die junge Frau offenbar nicht vergessen kann und der es wert ist, dass auch die Öffentlichkeit davon Kenntnis erhält. Allerdings blieb ihr Bekenntnis nicht ohne Folgen: Da die Polizei Kenntnis erhielt, hat sich die 25-Jährige wegen Sachbeschädigung zu verantworten. Ob „Max“ die Botschaft gelesen hat und was er davon hält, blieb bisher im Verborgenen. (Hö)

Navigationssysteme im Visier von Einbrechern

Fall 1               

Ort: Leipzig OT Plagwitz, Nonnenstraße
Zeit: 23.01.2017, 19:30 Uhr – 24.01.2017, 07:15 Uhr

Mit Erschrecken musste der Fahrer eines BMW am Morgen feststellen, dass unbekannte Täter am Fahrzeug zugange waren. Die hintere Dreiecksscheibe war eingeschlagen und Navigationssystem sowie Lenkrad samt Airbag nicht mehr an ihrem Platz. Weitere Sachen wurden nicht entwendet. Es entstand ein hoher vierstelliger Schaden. 

Fall 2                 

Ort: Leipzig OT Lindenau, Helmholtzstraße
Zeit: 23.01.2017, 20:30 Uhr – 24.01.2017, 09:00 Uhr

Gleiches Spiel auch bei einem Mercedes. Auch hier hatten es die unbekannten Täter auf das Navigationssystem sowie das hochwertige Lenkrad abgesehen und schlugen hierfür ebenfalls die hintere Dreiecksscheibe ein. Um an die Teile zu gelangen, zerstörten die Täter einen Großteil des Armaturenbretts. Der Gesamtschaden kann aktuell noch nicht beziffert werden.

Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Ra)

Einbruch in Einfamilienhaus           
 
Ort: Leipzig, OT Großzschocher
Zeit: 24.01.2017, 06:00 Uhr – 19:45 Uhr

Ein unbekannter Täter nutzte die Abwesenheit des Bewohners eines Einfamilienhauses und trat die Tür zum Wintergarten ein. Anschließend hebelte er das Küchenfenster auf und verschaffte sich so Zugang zu den Räumlichkeiten. Neben einer vierstelligen Summe Bargeld konnte der Täter aus dem Safe vier Eheringe im vierstelligen Gesamtwert entwenden. Es entstand außerdem Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Ra)

Scheibe zerstört              

Ort: Leipzig-Grünau, Dahlienstraße
Zeit: 24.01.2017, 20:30 Uhr – 25.01.2017, 04:20 Uhr

Ein unbekannter Täter schlug mit einer Steinplatte die Scheibe eines Supermarktes ein, drang ein und durchsuchte die Verkaufsfläche. Hier brach er das Zigarettenfach auf und entwendete eine unbekannte Menge an Tabakwaren. Dies genügte ihm noch nicht und so versuchte er zudem, die Tür zum Mitarbeiterbereich aufzuhebeln, was jedoch misslang. Mit dem Diebesgut verschwand er. Die Marktleiterin (47) hatte morgens den Einbruch entdeckt und die Polizei gerufen. Die Gesamtschadenshöhe ist noch unklar. (Ra)

Tresor aufgeflext                         

Ort: Schkeuditz; OT Glesien
Zeit: 23.01.2017, 18:30 - 24.01.2017, 16:15 Uhr
 
In Glesien drangen Unbekannte während der Abwesenheit der Eigentümer in ein Einfamilienhaus ein. Sie brachen ein Küchenfenster auf, durchsuchten die Räume und machten sich an einem Tresor zu schaffen. Die Art und Weise der unberechtigten Öffnung lassen schließen, dass die Einbrecher entsprechendes Schneidewerkzeug (Trennschleifer) mitgebracht hatten. Aus dem Stahlkasten fehlten ein mittlerer dreistelliger Bargeldbetrag und Schmuck in derzeit unbekanntem Wert. (Ber)

Landkreis Leipzig

Fahrzeug von Werkstatt entwendet   

Ort: Brandis, Große Windmühlengasse
Zeit: 23.01.2017, 18:15 - 24.01.2017, 15:15 Uhr
 
Ran an die Werkstatt, Auto abgestellt und Schlüssel in den Briefkasten. Wenn die Werkstatt morgen öffnet, kümmern die sich um das Auto. Später kann es problemlos abgeholt werden. Eine gängige Praxis in zahlreichen Werkstätten im Land. Das dies auch Gefahren birgt, musste eine 71–jährige BMW-Eigentümerin am Dienstagnachmittag jäh erfahren, als die Werkstatt anrief und fragte, wo ihr Fahrzeug, ein 12 Jahre alter BMW 316 bliebe. War er doch zur Inspektion angemeldet. Das Fahrzeug war nicht mehr am Abstellort, der Schlüssel nicht im Briefkasten. Die Werkstatt hatte anscheinend nicht einmal bemerkt, dass der Einwurfkasten irgendwie geöffnet wurde. Die Eigentümerin und die Werkstatt erstatteten Anzeige bei der Polizei. (Ber)

Fahrlässige Brandstiftung                   

Ort: Grimma, OT Leipnitz 
Zeit: 24.01.2017, 10:30 Uhr

Der 80-jährige Hauseigentümer entzündete in einem Ofen in seiner am Eigenheim befindlichen Werkstatt/Nebengelass ein Feuer. Durch den unsachgemäßen Umgang fiel die Glut aus dem Ofen und auf den davor befindlichen Schaumstoff. Dieser wurde entzündet. In der weiteren Folge kam es zum Vollbrand innerhalb der Werkstatt. Beim Versuch, das Feuer zu löschen, verletzten sich der 80-Jährige und seine 78-jährige Frau und mussten in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Die eintreffenden Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Zschoppach, Grimma, Leipnitz/Thümlitzwalde und Mutzschen konnten den Brand löschen und verhindern, dass das Feuer auf das Eigenheim übergriff. (Vo)

Ungebetener Besuch im Eigenheim            

Ort: Markkleeberg
Zeit: 24.01.2017, 13:30 Uhr – 20:00 Uhr

Ein unbekannter Täter hebelte bei einem Einfamilienhaus das Fenster zum Arbeitszimmer auf und durchsuchte anschließend sämtliche Räume. Hierbei entdeckte er mehrere Münzsammlungen und entwendete diese. Der Stehlschaden liegt im mittleren vierstelligen Bereich, der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Ra)

Einbrecher im Geschäft  
                       
Ort: Frohburg, An der Wyhraaue
Zeit: 25.01.2017, ca. 02:00 Uhr

Unbekannte Täter warfen die Schaufensterscheibe eines Geschäftes ein und verschafften sich so Zugang zu den Verkaufsräumen. Da die Alarmanlage  anschlug, durchsuchten sie eiligst die Räumlichkeiten und entwendeten schließlich eine große Anzahl an Bekleidungsstücken. Der Stehlschaden liegt im oberen vierstelligen, der Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich. Die Ermittlungen laufen. (Ra)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Verkehrszeichen im Motorblock!   

Ort: Leipzig-Mockau, Maximilianallee/Mockauer Straße/ (Berliner Brücke)
Zeit: 24.01.2017, 07:10 Uhr

Die Fahrerin (58) eines VW Polo befuhr die Maximilianallee und bog dann nach links auf die Mockauer Straße ab. Aufgrund eingeschränkter Sicht im Fahrzeug krachte die Autofahrerin gegen ein Verkehrszeichen und riss dieses aus seiner Verankerung. Die Wucht des Aufpralls war offenbar so heftig, dass sich das Verkehrszeichen im Motorblock des VW verkeilte. Aufgrund dessen war der Pkw nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Schaden von etwa 1.300 Euro. Die 58-Jährige hat ein Verwarngeld in Höhe von 30 Euro zu zahlen. (Hö)

Weggerutscht                        

Ort: Leipzig; OT Zentrum-West, Dorotheenplatz/Otto-Schill-Straße
Zeit: 24.01.2017, 09:15 Uhr
 
Es ist die Tage besonders glatt auf Leipzigs Straßen. In den Morgenstunden sorgt ein feiner Sprühnebel dafür, der beim Auftreffen auf die Oberflächen sofort gefriert und so einen gefährlichen Rutschfilm bildet. Dies musste auch der Fahrer eines Kleintransporters am Dorotheenplatz erfahren. In Höhe der Otto-Schill-Straße kam der Fiat Ducato auf der winterglatten Fahrbahn ins Rutschen, dadurch nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen parkenden VW Up. Die Fahrerin des Fahrzeuges war gerade eingestiegen, als sie den heftigen Aufprall erleben musste. Sie wurde dabei am Kopf verletzt und musste in der Klinik ambulant behandelt werden. An beiden Fahrzeugen entstand Schaden im vierstelligen Bereich. (Ber)

Kein Wetter für Drogen!      

Ort: Leipzig; OT Zentrum-Südost, Semmelweisstraße
Zeit: 25.01.17, 22:50 Uhr
 
Den ganzen Tag Eisglätte auf den Straßen, Radio, Zeitungen und Fernsehen berichteten darüber. Überall war es Thema. Deshalb war eine Polizeistreife auf der Prager Straße sehr verwundert, als ihnen ein VW Golf mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit entgegen kam. Sie drehten und fuhren dem Fahrzeug nach – ließ die Witterung ja nur ein vorsichtiges Nachsetzen zu. Sie hielten den Golf in der Semmelweisstraße an. Der Fahrer zeigte deutliche Anzeichen eines Betäubungsmittelkonsums. Ein Schnelltest reagierte auf Amphetamine. Die Fahrt war nun zu Ende. Eine Anzeige erfolgte. Der 21–Jährige musste zur Blutentnahme. Sein Führerschein wurde an Ort und Stelle einbehalten. (Ber)

Landkreis Nordsachsen

Unangepasste Geschwindigkeit …           

Ort: Wiedemar, OT Kyhna, Queringer Straße 
Zeit: 24.01.2017, 10:33 Uhr 

… und Nichtbeachtung der Witterungsverhältnisse wurden einem 81-jährigen Toyota Fahrer zum Verhängnis. Er befuhr die Ortsverbindungsstraße von Quering in Richtung Kyhna. Nach dem Durchfahren einer Rechtskurve kam er infolge der Glätte nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei Bäumen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Fahrer wurde nicht verletzt. (Vo)

Alkohol am Steuer und die Folgen

1. Fall        

Ort: Torgau, Promenade 
Zeit: 25.01.2017, 01:40 Uhr
 
Eine Funkstreifenwagenbesatzung unterzog einem Opel Corsa, Fahrer (25), einer Verkehrskontrolle. Dabei wurde während der Kontrolle Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein an Ort und Stelle durchgeführter Atemalkoholtest ergab  einen Wert von 1,46 Promille. Das Fahrzeug wurde abgestellt und die Fahrerlaubnis eingezogen. (Vo)

2. Fall                 

Ort: Eilenburg, Fischerweg 
Zeit: 25.01.2017, 00:05 Uhr

Eine Funkstreifenwagenbesatzung unterzog einer Hyundai-Fahrerin (47) einer Verkehrskontrolle. Dabei wurde während der Kontrolle Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein an Ort und Stelle durchgeführter Atemalkoholtest ergab  einen Wert von 1,48 Promille. Das Fahrzeug wurde abgestellt und die Fahrerlaubnis eingezogen. (Vo)


 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand