1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Drei Männer nach Sachbeschädigung und Körperverletzung gestellt

Medieninformation: 53/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 26.01.2017, 13:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

22-Jährige beraubt


Zeit:       25.01.2017, 06.35 Uhr
Ort:        Dresden-Mickten

Gestern Morgen ist eine Frau (22) von einem Unbekannten beraubt worden.

Die 22-Jährige befand sich auf dem Elbvillenweg, als sie ein Mann unvermittelt festhielt und mit einem Messer bedrohte. In der Folge forderte der Unbekannte die Herausgabe ihrer Tasche. Mit der Beute stieg der Täter in einen dunklen Van und fuhr davon. Die Frau blieb unverletzt. Der Wert des Raubgutes beträgt etwa 500 Euro. (ml)

Wohnungseinbruch

Zeit:       25.01.2017, 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Ort:        Dresden-Leipziger Vorstadt

Gestern brachen Unbekannte in eine Wohnung an der Rudolf-Leonhard-Straße ein.

Im Anschluss durchsuchten die Täter die Räume und stahlen einen Computer, Fototechnik sowie eine Geldkarte. Der entstandene Schaden summiert sich auf rund 3.000 Euro. (ml)

Verkehrsunfall - Zeugenaufruf

Zeit:       25.01.2017, 18.20 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich gestern Abend auf dem Theaterplatz ereignete.

Der Fahrer (55) eines weißen Citroen war auf der Sopiehenstraße unterwegs und wollte nach links in Richtung Italienisches Dörfchen abbiegen. Dabei musste er einem Fahrradfahrer ausweichen, der ihm entgegenkam. In der Folge touchierte der Autofahrer eine Verkehrsinsel. Am Citroen entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro. Der Radfahrer fuhr ohne anzuhalten davon.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrradfahrer machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 entgegen.
(ml)


Landkreis Meißen

Von der Straße abgekommen

Zeit:       25.01.2017, 11.00 Uhr
Ort:        Käbschütztal, OT Kaisitz

Gestern Mittag war der Fahrer (35) eines Kleintransporters VW T4 auf der K 8074 zwischen Niederjahne und Leutewitz unterwegs. In Kaisitz verlor der Mann die Kontrolle über das Fahrzeug und geriet in den Gegenverkehr. Dort stieß er mit einem Lkw Mercedes zusammen. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 3.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (ml)

Alkoholisierter Radfahrer gestoppt

Zeit:       25.01.2017, 20.40 Uhr
Ort:        Riesa

Beamte des Polizeireviers Riesa kontrollierten gestern Abend auf der Klötzerstraße einen Radfahrer (31). Im Gespräch bemerkten die Beamten starken Alkoholgeruch bei dem 31-Jährigen. Ein Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von 1,82 Promille. Eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr waren die Folge. (ju)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Drei Männer nach Sachbeschädigung und Körperverletzung gestellt

Zeit:       25.01.2017, 16.40 Uhr
Ort:        Freital, OT Hainsberg

Mehrere junge Männer hatten gestern Nachmittag am Veilchenweg am Haus eines
48-Jährgen geklingelt, um mit diesem ein „klärendes Gespräch“ zu führen. Dieser wollte sich darauf jedoch nicht einlassen und schloss die Tür. Daraufhin traten die Männer mehrfach gegen die Haustür und warfen Gegenstände dagegen, sodass die Tür erheblich beschädigt wurde (Sachschaden rund 2.000 Euro). Ein Nachbar war auf den Vorfall aufmerksam geworden. Als er ankündigte die Polizei zu rufen, flüchtete die Gruppe.

Bei der Anfahrt zum Einsatzort sahen die Polizisten auf der Dresdner Straße, in Höhe des Haltepunktes Turnergässchen, wie drei Männer einen weiten schlugen und traten. Die Beamten gingen dazwischen. Letztlich stellte sich heraus, dass die drei unvermittelt auf einen Passaten (51) eingeschlagen hatten. Die drei gestellten Freitaler (18/23/30) waren auch diejenigen, die zuvor am Haus des 48-Jährigen waren.

Da sowohl der 23-Jährige (1,46 Promille) als auch der 18-Jährige (1,14 Promille) erheblich alkoholisiert waren, wurde eine Blutentnahme veranlasst

Die Polizei führt nun weiter Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung sowie Sachbeschädigung. (ju)

Körperverletzung und Beleidigung am Busbahnhof

Zeit:       25.01.2017, 21.14 Uhr
Ort:        Freital, OT Döhlen

Mittwochabend wartete ein 29-Jähriger am Busbahnhof an der Hüttenstraße auf seinen Bus. Dabei kamen zwei junge Männer (16/22) hinzu und fragten nach einer Zigarette. Da der 22-Jährige jedoch keine erhielt, wurde er ungehalten. Anschließend schubste er den 29-Jährigen und schlug ihm ins Gesicht. Der Geschädigten konnte sich in Sicherheit bringen und die Polizei verständigen.

Die Beamten stellten das Duo noch am Ort fest. Sie fertigten gegen den 22-Jährigen eine Anzeige wegen Körperverletzung. Der 16-Jährige wurde jedoch gegenüber den eingesetzten Beamten ausfällig und beleidigte diese fortwährend. Dies hatte der Jugendliche auch am Nachmittag getan, als er nach einem Ladendiebstahl in einem Markt an der Dresdner Straße gestellt worden war. Entsprechende Anzeigen gegen ihn waren die Folge. (ju)

Mann festgenommen - Drogen sichergestellt


Zeit:       25.01.2017, 15.15 Uhr
Ort:        Freital, OT Pesterwitz

Gestern Nachmittag haben Spezialkräfte des Landeskriminalamtes Sachen einen
54-Jährigen in Pesterwitz festgenommen. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl vor.

Bei der Festnahme stellte sich heraus, dass der 54-Jährige rund 300 Gramm Crystal sowie ca. 200 Gramm Marihuana bei sich hatte. Die Drogen wurden sichergestellt. Der Mann wurde in die JVA Dresden gebracht. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittlegesetz eingeleitet. (ml)

Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zeit:       16.01.2017, 14.30 Uhr
Ort:        Sebnitz

Anfang vergangener Woche ist ein Junge (15) von einem unbekannten Autofahrer auf der Neustädter Straße gestreift worden. Der Junge lief auf der Fahrbahn, als ihm ein goldfarbener Pkw entgegenkam und mit dem Außenspiegel berührte. Der Fahrer hielt kurz an, entfernte sich danach aber vom Unfallort. Der Junge erlitt leichte Verletzungen.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Sebnitz entgegen.
(ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281