1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Reifen an mehreren Autos zerstochen

Medieninformation: 52/2017
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 27.01.2017, 13:50 Uhr

In eigener Sache
Die Pressestelle ist heute bis 15.30 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

 

Chemnitz

OT Sonnenberg/Stadtzentrum – Reifen an mehreren Autos zerstochen/Zeugen gesucht

(288) In der Nacht zu Freitag (27. Januar 2017) haben unbekannte Täter mehrere abgestellte Pkw beschädigt. Nach bisherigem Kenntnisstand wurde an insgesamt 14 Autos verschiedenster Fabrikate jeweils mindestens ein Reifen mit einem spitzen Gegenstand zerstochen. Die Tatorte befinden sich im Bereich Würzburger Straße/Gießerstraße, Fürstenstraße/Zietenstraße sowie Annenstraße/Reitbahnstraße. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt mehrere hundert Euro.
An einem der Tatorte in der Würzburger Straße konnte ein eingesetzter Fährtensuchhund eine Spur aufnehmen, welche er bis zur Beethovenstraße verfolgte. Möglicherweise ist man dort in einen Pkw gestiegen.
Die Polizei sucht nunmehr Zeugen. Wer hat in der Nacht zu Freitag Beobachtungen gemacht, die mit den Reifenstechereien in Verbindung stehen könnten? Wem sind an den Tatorten bzw. in der Beethovenstraße verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Chemnitzer Polizei unter Telefon 0371 387-495808. (Ry)

Stadtzentrum – Feuerwehr- und Polizeieinsatz in der Innenstadt

(289) Zum Markt rief man die Polizei und Feuerwehr am Freitag, kurz vor 11 Uhr. In einem dortigen Geschäftsgebäude war ein Brief eingegangen, in dem sich eine pulverige Substanz befand. Die Postsendung wurde durch die Feuerwehr gesichert und wird nun zur Untersuchung in die Landesuntersuchungsanstalt für Gesundheits- und Veterinärwesen nach Leipzig gebracht. Vier Personen, die sich zum Zeitpunkt des Geschehens in den Geschäftsräumen aufhielten, werden vorsorglich medizinisch betreut. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten aufgenommen. (SR)

OT Schönau – Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

(290) In Höhe des Neubauernweges fuhr am Freitag, gegen 9.55 Uhr, der 40-jährige Fahrer eines Sattelzuges Iveco auf dem Südring auf einen bremsenden Pkw Opel (Fahrer: 55). Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 17.000 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020