1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang

Medieninformation: 56/2017
Verantwortlich: Wolfgang Hall
Stand: 28.01.2017, 11:40 Uhr

Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung

Steinberg, OT Rothenkirchen – (wh) Eine 32-Jährige befuhr am frühen Samstagmorgen mit ihrem PKW Mercedes in der Ortslage Rothenkirchen die Schönheider Straße. Beim Abbiegen nach links verlor die Fahrerin die Kontrolle über das Fahrzeug, überfuhr eine Verkehrsinsel und prallte gegen eine Hauswand. Als Unfallursache kann von überhöhter Geschwindigkeit und Alkoholeinfluss ausgegangen werden. Der Atemalkoholtest bei der Verursacherin hatte 1,94 Promille betragen. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde sichergestellt. Der Sachschaden beträgt insgesamt 20.000 Euro.

 

BAB 72

Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang

Wilkau-Haßlau, OT Culitzsch – (wh) Auf der A 72 war Samstagmorgen um 7 Uhr zwischen den Anschlussstellen Zwickau Ost und Zwickau West ein Fiat Kleinbus auf einen vorausfahrenden MAN Lastzug aufgefahren. Der Aufprall war so heftig, dass der 66-jährige Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt wurde und an seinen Verletzungen verstarb. Er musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack geborgen werden. Der 31-jährige LKW Fahrer blieb unverletzt. Am Transporter entstand Totalschaden und der Gesamtschaden beträgt 10.000 Euro. An der Unfallstelle kam es zu Behinderungen des Fahrverkehrs.

 
Lastzug vollkommen ausgebrannt

Hartenstein, OT Zschocken – (wh) Ein brennender LKW wurde der Polizei gegen 3 Uhr am Samstagmorgen gemeldet. Auf der A 72, zwischen den Anschlussstellen Zwickau-Ost und Hartenstein brannte von einem LKW Volvo mit Sattel-Auflieger zunächst die Hinterachse. Das Feuer griff dann auf das komplette Gespann über und der LKW und der Auflieger brannten komplett aus. Der 51-jährige Fahrer und der 40-jährige Beifahrer hatten rechtzeitig den LKW verlassen, beide sind wohlauf. Die Freiwilligen Feuerwehren Hartenstein, Wildenfels und Thierbach waren mit 30 Kameraden im Einsatz. Unterstützt wurden sie von der Zwickauer Berufsfeuerwehr. Die Fahrzeugladung hatte teilweise aus explosiven Fahrzeugteilen bestanden, was die Löscharbeiten erschwerte. Während der Löscharbeiten musste die Autobahn für etwa eine Stunde in beiden Fahrtrichtungen komplett gesperrt werden. In Fahrtrichtung Chemnitz konnte kurz vor 6 Uhr ein Fahrstreifen für den Verkehr wieder freigegeben werden. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 200.000 Euro. Als Ursache zum Fahrzeugbrand wird gegenwärtig von einem technischen Defekt ausgegangen, die genaue Brandursache wird noch ermittelt. Zur Bergung des LKW-Gespannes kam großes Bergegerät zum Einsatz und die Autobahn musste in Fahrtrichtung Chemnitz erneut voll gesperrt werden.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.