1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zusammenstoß glimpflich ausgegangen

Medieninformation: 53/2017
Verantwortlich: Detlef Schönefuß
Stand: 28.01.2017, 12:00 Uhr

Verkehrsunfallgeschehen
Am 28.01.2017 ereigneten sich im Schutzbereich der Polizeidirektion Chemnitz 91 Verkehrsunfälle, 4  Personen wurden verletzt.


Chemnitz

BAB 72, Höhe Seifersdorf bei Stollberg – Zusammenstoß glimpflich ausgegangen

(291) Am 27.01.2017 kam es in den frühen Nachmittagsstunden, gegen 14.30 Uhr, auf der BAB 72, Richtung Leipzig, zu einem Auffahrunfall, zum Glück ohne Personenschaden. Die PKW-Fahrerin (21 Jahre) eines VW Golf musste verkehrsbedingt bremsen, der hinter ihr fahrende 29-jährige Fahrer eines PKW Citroén verkannte offenbar die Situation und fuhr auf den PKW VW Golf auf. Durch den Aufprall fuhr der betroffene VW Golf auf einen weiteren vorweg fahrenden PKW, ebenfalls einen VW Golf, auf. Auch hier blieb die 36-jährige Fahrzeugführerin unverletzt. Bei dem Unfallgeschehen entstand lediglich Sachschaden in Höhe von etwa 11 500 Euro. (KH)

BAB 4, Höhe Chemnitz Borna-Heinersdorf – Vorfahrt missachtet

(292) Am Nachmittag des 27.01.2017 kam es gegen 15.30 Uhr auf der BAB 4, Richtung Dresden, im Bereich der Anschlussstelle Chemnitz-Mitte, zu einer Kollision zwischen einem PKW und einem LKW. Die 18-jährige Fahrerin eines PKW Skoda wollte die Hauptfahrbahn, von der Anschlussstelle Chemnitz-Mitte kommend, befahren, beachtete aber die Vorfahrt eines herannahenden LKW nicht ausreichend. Infolge der Kollision beider Fahrzeuge blieben sowohl die 18-Jährige, als auch der 50-jährige LKW-Fahrer unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro. (KH)

OT Zentrum  - Ziemlich betrunken …

(293) Ein 20-Jähriger wurde am frühen Samstagmorgen von den Beamten der Chemnitzer Polizei einer Kontrolle unterzogen, als er gegen 3:05 Uhr, in Chemnitz auf dem Hartmannplatz mit seinem Fahrrad unterwegs war. Als die Beamten mit dem Mann sprachen, stellten sie Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Test erbrachte das vorläufige Ergebnis von 1,68 Promille. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der junge Mann musste zu Fuß nach Hause gehen.(Hi)

OT Altendorf – Diebe unterwegs

(294) Unbekannte Täter nutzten den Winter und die Abwesenheit der Laubeneigentümer,  um mehrere Gärten in einer Kleingartenanlage am Harthweg heimzusuchen. Sie brachen in den letzten beiden Wochen insgesamt 5 Gartenlauben auf, an einer Laube wurden die Scheiben der Tür eingeschlagen und Kabel im Wert von 50 Euro entwendet. Es entstanden 50 Euro Sachschaden. Der Schaden und das Diebesgut aus den anderen Lauben sind  bisher nicht bekannt und müssen noch ermittelt werden.(Hi)

OT Morgenleite – Tram und Pkw kollidierten/Zeugengesuch

(295) Der Fahrer (40) eines BMW befuhr am Freitag früh, kurz nach 7.30 Uhr, die Steinbergstraße in Richtung Stollberger Straße. An der Kreuzung zur Stollberger Straße überquerte das Auto die Straßenbahnschienen und kollidierte dabei mit einer in Richtung Zentrum fahrenden Tram (Fahrer: 55). Es wurde niemand verletzt. Der Gesamtsachschaden beziffert sich auf rund 5 000 Euro. Wer kann Angaben zur jeweiligen Ampelschaltung für die beiden Fahrzeuge machen? Zeugen können sich beim Polizeirevier Chemnitz-Südwest, Tel. 0371 5263-0 melden. (Ki)

OT Gablenz – Alkoholisiert unterwegs …

(296) … war am frühen Samstagmorgen, kurz vor 2.30 Uhr, die 19-jährige Fahrerin eines Pkw Toyota im Bereich der Geibel-/Augustusburger Straße. Der durchgeführte Test ergab einen Wert von 1,3 Promille. Eine Blutentnahme erfolgte und der Führerschein wurde sichergestellt. Die Fahrzeugführerin kassierte eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr. (Ha)

 

Erzgebirgskreis

Polizeirevier Stollberg

Zwönitz – Schwer verletzt

(297) Ein 35-Jähriger befuhr am Freitag, gegen 21.15 Uhr, mit einem Pkw Mazda die Staatsstraße 270 aus Richtung Grünhain-Beierfeld in Richtung Zwönitz. Kurz vor dem Ortseingang von Zwönitz kam er mit dem Fahrzeug ausgangs einer Rechtskurve nach rechts von der Straße ab und kollidierte mit einem Straßenbaum. Anschließend schleuderte der Pkw auf die Straße zurück und kam auf dieser quer zum Endstand. Der Fahrzeugführer verletzte sich schwer. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von zirka 2 300 Euro. Unfallursächlich war offensichtlich unangepasste Geschwindigkeit. Am Unfallort kamen neben dem Rettungsdienst auch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr zum Einsatz. (Ha)

Auerbrach - Containerbrand

(298) Über die Rettungsleitstelle wurde der Polizei am Samstagmorgen, gegen 2.00 Uhr bekannt, dass in Auerbach Am Jahnsbacher Berg in einem Firmengelände ein Container brennen soll. Bei Eintreffen der Polizei bestätigte sich der Sachverhalt, die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, vermutlich war eingefüllte heiße Asche dafür verantwortlich. (Hi)

Polizeirevier Marienberg

Pobershau - An der Mauer gescheitert…

(299) .. . sind Diebe in Pobershau, als sie in der letzten Woche, zwischen dem 22.1.2017 und dem 27.1.2017, in ein Einfamilienhaus auf dem Wiesenweg eindringen wollten. Die unbekannten Täter brachen die hintere Eingangstür auf und scheiterten dann aber  an einem zugemauerten Durchgang, da sich das Haus im Umbau befindet. So entstand zum Glück kein Diebstahlschaden, der Sachschaden liegt bei 200 Euro. (Hi)

 

Landkreis Mittelsachsen

Polizeirevier Freiberg

Freiberg/ OT Bahnhofsvorstadt – Verkehrsunfallflucht aufgeklärt

(300) Am Morgen des 27.01.2017, gegen 09.00 Uhr, befuhr ein LKW-Fahrer (35 Jahre) die Humboldtstraße in Freiberg. Beim Vorbeifahren an einem abgeparkten PKW Renault wurde dieser beschädigt. Der unfallverursachende LKW setzte seine Fahrt pflichtwidrig, ohne Anzuhalten, fort. Das Unfallgeschehen wurde allerdings durch einen Zeugen beobachtet und konnte so in der Folge aufgeklärt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro. (KH)

Brand-Erbisdorf – Täter gestellt

(301) Am Samstagmorgen, gegen 0.05 Uhr, meldete sich ein aufmerksamer Zeuge im Polizeirevier Freiberg und teilte einen möglichen Einbruch in ein Objekt in Brand- Erbisdorf auf der Hauptstraße mit. Er hatte zwei dunkel bekleidete Personen gesehen, welche in das alte Kino eingedrungen waren. Durch die hinzugerufenen Beamten konnten zwei Männer im Vorführraum gestellt werden. Die vermeintlichen Tatverdächtigen (36 und 31 Jahre) hatten die Tür aufgezogen und waren so ins Gebäude gelangt, kurz bevor sie dann festgenommen  wurden. Es entstanden ca. 20 Euro Sachschaden. (Hi)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020