1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zweiter Tatverdächtiger nach Raub ermittelt

Medieninformation: 58/2017
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 31.01.2017, 09:10 Uhr

In eigener Sache
Die Pressestelle ist heute bis 15.30 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

 

Chemnitz

OT Altchemnitz – Zweiter Tatverdächtiger nach Raub ermittelt

(324) In der Medieninformation Nr. 1 (Meldung 2) vom 1. Januar 2017 berichtete die PD Chemnitz über einen Raub, der sich am 31. Dezember 2016 in den Vereinsräumen eines Gebäudes in der Reichenhainer Straße ereignet hatte. Zwei zunächst Unbekannte hatten die Räumlichkeiten betreten, unvermittelt auf zwei anwesende Männer (27, 29) eingeschlagen und ihnen ein Handy sowie eine Geldbörse gestohlen. Während ein Tatverdächtiger (37) auf dem Dach des Objekts gestellt werden konnte, gelang dem anderen die Flucht.
Im Zuge der Ermittlungen des Kriminaldienstes des Chemnitzer Polizeireviers Nordost wurde er nunmehr ermittelt. Es handelt sich um einen 27-Jährigen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Ermittler das gestohlene Portmonee samt den persönlichen Dokumenten eines der Opfer darin. Wie schon im Fall des 37-Jährigen erließ ein Ermittlungsrichter auf Antrag der Chemnitzer Staatsanwaltschaft ebenfalls Haftbefehl gegen den 27-jährigen Tatverdächtigen. Beide befinden sich jetzt in Justizvollzugsanstalten. Über den Fortgang des Verfahrens entscheidet die Staatsanwaltschaft. (Ry)

OT Schönau – Autos kollidierten auf Kreuzung

(325) Auf der Kreuzung Zwickauer Straße/Jaenickestraße/ Guerickestraße kollidierten am Montag, gegen 15 Uhr, ein Pkw Chevrolet und ein Pkw Honda miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Die Chevrolet-Fahrerin (66) befuhr von der Jaenickestraße aus die Kreuzung und die Honda-Fahrerin (41) war auf der Zwickauer Straße stadteinwärts unterwegs. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Rossau/OT Greifendorf – Zusammenstoß in Kurve

(326) Die B 169 in jeweils entgegengesetzter Richtung befuhren am Montag, gegen 14.25 Uhr, der 37-jährige Fahrer eines Pkw Opel und der 40-jährige Fahrer eines Pkw Audi. Im Scheitelpunkt einer Kurve kam es aus bisher unbekannter Ursache zum seitlichen Zusammenstoß zwischen den Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Neukirchen (Bundesautobahn 72) – Lkw gegen Sattelzug/Zeugengesuch

(327) Auf dem Parkplatz „Am Neukirchner Wald“ der Richtungsfahrbahn Hof stieß am 30. Januar 2017, gegen 13.20 Uhr, ein bisher unbekannter roter Lkw mit Anhänger beim Ausfahren aus einer Parklücke gegen einen daneben abgestellten Sattelzug Iveco. Am Iveco entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Der unbekannte Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Bisher ist lediglich bekannt, dass der unbekannte Lkw laut Kennzeichen aus Polen stammt. Hinweise zum unbekannten Lkw und dessen Fahrer werden unter Telefon 0371 8740-0 im Autobahnpolizeirevier Chemnitz entgegengenommen. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020