1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einladung Medientermin

Medieninformation: 71/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 03.02.2017, 11:30 Uhr

Dresdner Polizei beteiligt sich am „Safer Internet Day“

Wann?                 07.02.2017, 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Wo?                     01129 Dresden, Lommatzscher Straße 121
                               9. Oberschule „Am Elbepark“


Am 7. Februar findet der diesjährige „Safer Internet Day“ statt. Erstmals bringt sich die Dresdner Polizei als Veranstalter des Aktionstages ein.

Der „Safer Internet Day“ ist ein von der Initiative Klicksafe ins Leben gerufener Tag. Er soll alle Nutzer - gleich welchen Alters oder welcher Nationalität – animieren, sich mit den Gefahren des Internets auseinanderzusetzen. Kurz gesagt wird der Frage nachgegangen: Wie bewege ich mich sicher im Internet?

Zusammen mit der 9. Oberschule aus Dresden erarbeiteten Präventionsexperten der Dresdner Polizei ein Konzept, um Schülern, Lehrern, Eltern sowie allen Interessierten an diesem Tag Einblicke in viele verschiedene Bereiche der „digitalen Welt“ und ihre Folgen zu ermöglichen.

Um der Bedeutung des Themas Rechnung zu tragen, werden zahlreiche Referenten jeweils ihre Berührungspunkte mit dem Web und deren Folgen vorstellen. Unterstützt wird die Polizeidirektion Dresden dabei durch den Sächsischen Datenschutzbeauftragten sowie Vertretern

des Sächsischen Verbandes für Sicherheit in der Wirtschaft e. V.,
des Medienkulturzentrums Dresden e.V.,
der SAEK-Förderwerk gGmbH,
des Jugend-Info-Service Teams Dresden sowie
der Merz & Stöhr Rechtsanwaltspartnerschaft mbB.

Auch Dresdens Polizeipräsident Horst Kretzschmar wird den Aktionstag begleiten und sich anschauen, was die Schüler alles wissen und können.


So wird der Tag ablaufen:
Die ersten Adressaten sind die Lehrerinnen und Lehrer. Sie werden durch die Dresdner Polizei und die Merz & Stör Rechtsanwaltspartnerschaft mbB im Umgang mit dem Urheberrecht im Schulalltag weitergebildet.

Im Anschluss dürfen sich die 8. Klassen der Oberschule freuen. Sie werden durch Vertreter des sächsischen Datenschutzbeauftragten, der Polizei und der Merz & Stöhr Rechtsanwaltspartnerschaft mbB ganz neue Einblicke in die Themen „Datenschutz“, „CyberMobbing“ und „YouTube“ bekommen.

Aber an diesem besonderen Tag bleibt nicht alles nur Theorie. So werden sich die neunten Klassen gleichzeitig in den verschiedenen Computerkabinetten an die Themen Suchmaschinen (Wahrheitskompass), Urheberrecht und die Selbstdarstellung im Netz wagen. Die begleitenden Referenten aus den Bereichen  des Sächsischen Verbandes für Sicherheit in der Wirtschaft e. V., des Medienkulturzentrums Dresden e. V., der SAEK GmbH Dresden, des Jugend-Info-Service Teams Dresden möchten den Schülern nicht nur den erhobenen Zeigefinger zeigen, sondern viel mehr mit den Schülern gemeinsam den Gang in das Netz mit einer etwas anderen Sichtweise beschreiten.

Das erwartet interessierte Medienvertreter:
Am Ende der Workshops und Seminare können Sie gemeinsam mit den achten Klassen an der Abschlussveranstaltung in der Turnhalle teilnehmen. Innenminister Markus Ulbig, Polizeipräsident Horst Kretzschmar sowie der Sächsische Datenschutzbeauftragte Andreas Schurig werden ein kurzes Resümee ziehen. Anschließend halten drei Schüler jeweils einen zehnminütigen Kurzvortrag zur Thematik des Tages.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit, in einem separaten Klassenzimmer mit ausgewählten Schülern sowie den genannten Referenten ins Gespräch zu kommen. (tg)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281