1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Autofahrer unter Drogeneinfluss gestoppt

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf), Tobias Sprunk (ts), Maren Steudner (ms)
Stand: 03.02.2017, 15:30 Uhr

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Autofahrer unter Drogeneinfluss gestoppt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Görlitz
02.02.2017, 07:40 Uhr

Am Donnerstagmorgen kontrollierte eine Streife des Autobahnpolizeireviers Bautzen auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Görlitz einen Mercedes Benz und dessen Fahrer auf Höhe der Anschlussstelle Görlitz. Der 29-Jährige stand augenscheinlich unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln. Ein Drogentest reagierte positiv auf den Konsum von Amphetaminen. Die Beamten untersagten dem Mann die Weiterfahrt, begleiteten ihn zur Blutentnahme und fertigten eine Anzeige. Dem Fahrer drohen nun ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, ein einmonatiges Fahrverbot sowie zwei Punkte im Zentralregister. (mf)


Fälschung beweiserheblicher Daten

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
02.02.2017, 15:30 Uhr

Am Donnerstagnachmittag kontrollierte auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Dresden eine Streife des Verkehrsüberwachungs-dienstes ein Bergungsfahrzeug und dessen 48-jährigen Fahrer. Die Beamten nahmen das Fahrzeug in Augenschein und stellten dabei fest, dass der Fahrer offenbar einen Tag ohne Fahrerkarte unterwegs war. Daraus ergibt sich ein Anfangsverdacht für den Straftatbestand der Fälschung beweiserheblicher Daten. Einen Nachweis über Ruhezeiten oder sonstige Tätigkeiten konnte der  48-Jährige nicht vorlegen. Außerdem war er nicht im Besitz einer Berufskraftfahrerschulung. Da er keine Ausnahmegenehmigung nach dem Fahrpersonalgesetz hatte, untersagten ihm die Polizisten die Weiterfahrt. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (mf)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Graffitis an Hauswand und Schild gesprüht

Bautzen, Löbauer Straße
31.01.2017, 16:00 Uhr - 02.02.2017, 07:45 Uhr

Zwischen Dienstagnachmittag und Donnerstagmorgen haben in Bautzen Unbekannte auf ein Zufahrtsschild sowie eine Hauswand an der Löbauer Straße Graffitis geschmiert, die augenscheinlich politisch rechts gerichtete Inhalte hatten. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Bei Unfall leicht verletzt

Bautzen, Anderson-Nexö-Straße/Clara-Zetkin-Straße
02.02.2017, 15:00 Uhr

Am Donnerstagnachmittag kam es in Bautzen zu einem Verkehrsunfall. Eine 34-Jährige befuhr mit ihrem Seat die Anderson-Nexö-Straße und wollte nach rechts in die Clara-Zetkin-Straße abbiegen. Ein 24-Jähriger kam dabei mit seinem Fahrrad von rechts aus der Clara-Zetkin-Straße. Er fuhr entgegen der Fahrtrichtung. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Radfahrer stürzte und sich leicht verletzte. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1.000 Euro. (mf)


Diebstahl aus Wohnung

Bautzen, Lotzestraße
30.01.2017, 14:00 Uhr - 30.01.2017, 14:30 Uhr
02.02.2017 polizeibekannt

Eine Unbekannte hat am Montagnachmittag mehrere Goldringe, eine Schmuckschatulle und einen dreistelligen Bargeldbetrag aus einer Wohnung an der Bautzener Lotzestraße entwendet. Die Täterin gab sich vor der 69-jährigen Wohnungsinhaberin offenbar als medizinischer Dienst aus. Die Tat wurde am Donnerstag bei der Polizei angezeigt. Die Gesamthöhe des Stehlschadens wurde noch nicht beziffert. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Bautzen übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Trickdiebstahl

Radeberg, Markt
02.02.2017, gegen 17:00 Uhr

Am Donnerstagnachmittag wurde in Radeberg ein Senior offenbar Opfer eines Trickbetrugs. Eine Frau hatte an der Tür des 77-Jährigen geklingelt und sich als Versicherungsvertreterin ausgegeben. Der Rentner ließ die Dame gutgläubig in seine Wohnung. Als die Frau wieder verschwunden war, bemerkte der Mann das Fehlen einer vergoldeten Uhr sowie eines dreistelligen Bargeldbetrages. Den Stehlschaden schätzte er auf etwa 600 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Kamenz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Scheibe zerschlagen

Kamenz, Macherstraße
01.02.2017, 16:00 Uhr - 02.02.2017, 09:00 Uhr

In der Zeit zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagvormittag haben in Kamenz Unbekannte die Scheibe der Eingangstür eines Geschäfts an der Macherstraße eingeschlagen. Den Schaden bezifferte der Eigentümer auf rund 100. Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Kamenz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Mann befand sich in hilfloser Lage

Radeberg, Pillnitzer Straße
03.02.2017, 00:40 Uhr

In der Nacht zu Freitag riefen in Radeberg Anwohner die Polizei, da ein zunächst Unbekannter mit einem Stock gegen Fenster und Türen an der Pillnitzer Straße geschlagen haben sollte. Beamte des Polizeireviers Kamenz stellten einen 82 Jahre alten Senior vor dem Gebäude fest. Der taube und blinde Mann war aus ungeklärten Gründen mit einem Schlafanzug und seinen Hausschuhen bekleidet, durch die Straßen geirrt.  Die Polizisten konnten in Erfahrung bringen, dass er aus einer Einrichtung für Hör- und Sehbehinderte abgängig war und brachten ihn zurück. (mf)


Geklautes Fahrrad sichergestellt

Hoyerswerda, Spremberger Chausee
02.02.2017, 00:30 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag kontrollierte in Hoyerswerda eine Polizeistreife an einer Tankstelle an der Spremberger Chaussee einen 32-jährigen Radfahrer. Dabei stellten die Beamten fest, dass das Fahrrad bereits im vergangenen Jahr als gestohlen gemeldet wurde. Das schwarze 28-Zoll-Damenfahrrad der Marke „Anice“ wurde sichergestellt. Der Kriminaldienst des örtlichen Polizeireviers führt die weiteren Ermittlungen. (ms)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Gegen VW Polo gefahren

Görlitz, Reichertstraße
02.02.2017, gegen 17:55 Uhr

Am Donnerstagabend kam es in Görlitz zu einem Verkehrsunfall. Ein 71-Jähriger befuhr mit seinem Kia die Reichertstraße. Offenbar übersah er dabei einen am Fahrbahnrand stehenden VW Polo und fuhr auf den Wagen auf. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro. (mf)


Mehrere Fahrzeuge überfahren Wild

B6, zwischen Löbau und Görlitz
03.02.2017, gegen 06:40 Uhr

Am Freitagmorgen kam es zwischen Löbau und Görlitz zu einem Wildunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Eine 22-Jährige befuhr mit ihrem VW Polo die B 6 in Richtung Görlitz, als sie auf Höhe des Zoblitzer Berges mit einem Wildschwein zusammenstieß. Das Tier rannte weiter in den Gegenverkehr und wurde dort von einem Seat erfasst und blieb auf der Fahrbahn liegen. Anschließend übersahen offenbar die Fahrer eines nachfolgenden Volvo und eines VW Polo das Tier und überrollten es ebenfalls. Das Wild verendete an der Unfallstelle. Es wurde keine Person verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 3.500 Euro.  (mf)


Geldbörse aus Handtasche gestohlen

Görlitz, Nieskyer Straße
01.02.2017, 14:30 Uhr

Diebe haben Mittwochnachmittag die kurze Unaufmerksamkeit einer 75-Jährigen ausgenutzt, um Beute zu machen. Sie entwendeten in Görlitz in einem Einkaufsmarkt an der Nieskyer Straße die Geldbörse aus der Handtasche der Frau. In dem Portmonee befanden sich diverse persönliche Dokumente und ein dreistelliger Bargeldbetrag. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz führt die weiteren Ermittlungen. (ms)


Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung

Seifhennersdorf, Kruschegasse
02.02.2017, 16:30 Uhr

Am Donnerstagnachmittag soll es an einem Wohnhaus an der Kruschegasse in Seifhennersdorf zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 33-Jährigen und drei weiteren Männern im Alter von 24 bis 26 Jahren gekommen sein. Nach derzeitigen polizeilichen Erkenntnissen soll der 33-Jährige dabei auch mit einer Eisenstange geschlagen worden sein. Der Geschädigte kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Auseinandersetzung war offenbar ein Streit zwischen dem 33-Jährigen und seiner 25-jährigen Lebensgefährtin vorausgegangen. Die junge Frau hatte sich daraufhin hilfesuchend an die drei ihr bekannten Männer und eine weitere 26 Jahre alte Frau gewandt. An dem  Wohnhaus war die Situation schließlich eskaliert. Der genaue Ablauf des Geschehens ist noch unklar. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland hat die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung übernommen. (ts)


Polnische Polizei stellt entwendeten Ford sicher

Zittau, OT Pethau, Hauptstraße
02.02.2017, 20:20 Uhr

Unbekannte haben am Donnerstagabend einen schwarzen Ford Mondeo in Pethau entwendet. Das Fahrzeug im Wert von etwa 30.000 Euro parkte an der Hauptstraße. Das Auto konnte wenig später durch die polnische Polizei in der Nähe von Dzialoszyn (Polen) sichergestellt werden. Die Ermittlungen der Soko Kfz und der polnischen Behörden dauern an. (ts)


Grabenwalze entwendet

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Blumenstraße
31.01.2017, 16:00 Uhr - 02.02.2017, 09:00 Uhr

Unbekannte haben in den vergangenen zwei Tagen eine selbstfahrende Grabenwalze vom Gelände einer Baustelle an der Blumenstraße in Neugersdorf entwendet. Der Zeitwert der Maschine wurde mit rund 10.000 Euro beziffert. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland ermittelt. (ts)


VW und Skoda gestohlen

Oybin, OT Hain, Jonsdorfer Straße
02.02.2017, 18:00 Uhr - 03.02.2017, 08:45 Uhr

Autodiebe waren in der Nacht zu Freitag in Hain aktiv. An der Jonsdorfer Straße verschwand ein blauer VW EOS. Das neun Jahre alte Fahrzeug war mit den amtlichen Kennzeichen L-ZD 3636 versehen. Der Zeitwert wurde noch nicht beziffert.

Olbersdorf, Am Bahnhof Bertsdorf
02.02.2017, 19:00 Uhr - 03.02.2017, 09:35 Uhr

Auch in Olbersdorf wurde ein Auto entwendet. Am Bahnhof Bertsdorf verschwand ein grauer  Skoda. Der Octavia war zehn Jahre alt. Der Zeitwert wurde noch nicht beziffert. An dem Pkw waren die amtlichen Kennzeichen OHV-MW 301 angebracht.

In beiden Fällen übernimmt die Soko Kfz die weiteren Ermittlungen. Nach den Fahrzeugen wird international gefahndet. (ts)


Versuchter Autodiebstahl

Krauschwitz, Buchenweg 
01.02.2017, 16:30 Uhr - 02.02.2017, 06:10 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag in Krauschwitz versucht, einen VW Caddy zu entwenden. Das Fahrzeug parkte auf dem Buchenweg. Die Tat misslang. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Weißwasser hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)


Kaputter Außenspiegel

K 8478, zwischen den Ortslagen Gablenz und Kromlau
02.02.2017, gegen 09:30 Uhr

Auf der Kreisstraße zwischen Gablenz und Kromlau sind am Donnerstagmorgen zwei Autos mit den Außenspiegeln zusammengestoßen. Die 63-jährige Fahrerin eines Ford Fiesta war in Richtung Gablenz unterwegs, als ihr ein unbekannter Pkw entgegen kam. Nach dem Zusammenstoß verließ der Verursacher pflichtwidrig die Unfallstelle. Am Ford entstand ein Schaden von rund 300 Euro. Der Verkehrsdienst des Polizeireviers Weißwasser ermittelt wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (ms)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen