1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fälle von Reifenstecherei am Sonntag bei Kripo live

Medieninformation: 66/2017
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 03.02.2017, 13:45 Uhr

In eigener Sache
Die Pressestelle ist heute bis 15 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

 

Chemnitz

Stadtgebiet – Fälle von Reifenstecherei am Sonntag bei „Kripo live“

(357) Nach erneuten Fällen von Reifenstechen vor einer Woche (siehe Medieninformation Nr. 52 vom 27. Januar 2017) wird die Chemnitzer Polizei noch einmal in der MDR-Sendung „Kripo live“ am kommenden Sonntag, 19.50 Uhr, nach den unbekannten Tätern fahnden. In der Nacht vom 26. zum 27. Januar 2017 waren nach derzeitigem Stand 20 Fahrzeuge angegriffen worden.
Seit Mai 2016 wurden über 350 Autos beschädigt, indem mindestens ein Reifen zerstochen wurde. Betroffen waren vornehmlich Fahrzeuge, die in den Stadtteilen Sonnenberg, Gablenz und Kaßberg und in der Mehrzahl verkehrswidrig abgestellt waren. Mitte Oktober 2016 lobte die Polizeidirektion Chemnitz 3 000 Euro aus für Hinweise, die zur Ergreifung des oder der Täter führen.
Hinweise zu dieser Serie von Sachbeschädigungen und zu dem oder den Tätern nimmt die Chemnitzer Polizei unter Telefon 0371 387-4201 entgegen, aber auch jede andere Polizeidienststelle.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Wer streifte abgestellten Skoda?/Zeugen gesucht

(358) Die Polizei in Freiberg ermittelt derzeit zu einer Unfallflucht und sucht Zeugen. Am Donnerstag (2. Februar 2017), befuhr ein bisher unbekanntes Fahrzeug die Fischerstraße und streifte dabei in der Zeit zwischen 12.30 Uhr und 14.50 Uhr einen auf Höhe der Hausnummer 2 ordnungsgemäß abgestellten Pkw Skoda. An dem Auto entstand dadurch Sachschaden im hinteren Bereich in Höhe von rund 3 000 Euro.
Wer hat den Unfall beobachtet und/oder kann Angaben zum Unfallverursacher machen, der sich pflichtwidrig entfernt hat? Unter Telefon 03731 70-0 werden Hinweise im Freiberger Polizeirevier entgegengenommen. (Ry)  

Revierbereich Mittweida

Hainichen (Bundesautobahn 4) – Dutzende Fahrräder während der Nacht gestohlen

(359) Während der Fahrer eines Sattelzuges in seinem Lkw auf dem Parkplatz „Rossauer Wald“ an der BAB 4 in Fahrtrichtung Chemnitz schlief, machten sich unbekannte Täter vergangene Nacht am Auflieger zu schaffen. In der Zeit zwischen Donnerstagabend, gegen 22 Uhr, und Freitagmorgen, gegen 5.15 Uhr, entluden sie nach gegenwärtigem Kenntnisstand insgesamt 65 in Kartons verpackte Fahrräder verschiedener Hersteller und diverses Fahrradzubehör. Der konkrete Stehlschaden ist bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern gegenwärtig an. (Ry)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020