1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugen nach Tätlichkeiten gesucht

Medieninformation: 71/2017
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 07.02.2017, 09:10 Uhr

In eigener Sache
Die Pressestelle ist heute bis 15 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Angreifer mit Pfefferspray abgewehrt

(386) In die Chemnitzer Straße zur dortigen Unterkunft für Asylbewerber rief man die Polizei am Montag, gegen 23.50 Uhr. Ein 44-jähriger Bewohner war mit einem Messer auf Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes losgegangen. Verletzt wurden die Wachschutzmitarbeiter bei der Tat nicht. Mit Pfefferspray gelang es ihnen, den Angreifer zu stoppen. Polizeibeamte nahmen ihn vorläufig fest. Er befindet sich derzeit im Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen dauern an. (SR)

Freiberg – Hakenkreuz und Schriftzüge gesprüht

(387) Am Montag sind der Freiberger Polizei Farbschmierereien an einem Gebäude in der Karl-Kegel-Straße angezeigt worden. Unbekannte hatten dort an der Fassade mit schwarzer Farbe ein etwa 60 Zentimeter großes Hakenkreuz sowie Schriftzüge gesprüht. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (SR)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Aue – Zeugen nach Tätlichkeiten gesucht

(388) Im Bereich der Schulbrücke soll eine unbekannte Frau am Montagnachmittag (6. Februar 2017) einen 11-jährigen Jungen gepackt und gegen eine Mauer gedrückt haben. Außerdem sei ihm nach seinen Angaben dabei an den Haaren gezogen worden, weshalb er Schmerzen hatte. Passanten hatten die Frau angesprochen und aufgefordert, den Jungen loszulassen, was sie dann auch tat. Grund soll nach derzeitigem Stand ein angeblicher Schneeballwurf am Freitag der vergangenen Woche gewesen sein.
Die Unbekannte ist ca. 1,60 Meter groß, hat weiß-graues Haar und war mit einer orange-roten Jacke bekleidet.
Die Polizei in Aue bittet um Zeugenhinweise. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Hinweise zur Unbekannten geben? Die Passanten werden zudem gebeten, sich bei der Polizei in Aue zu melden. Zeugen wenden sich bitte an das Revier in Aue unter Telefon 03771 12-0. (SR)

Schneeberg – Auf Haltenden gefahren

(389) Auf der Kobaltstraße (B 169) in Richtung Bad Schlema unterwegs war am Montag, gegen 17.30 Uhr, die 22-jährige Fahrerin eines Pkw Opel. Dabei fuhr sie bei Nebel und winterglatter Fahrbahn auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Skoda (Fahrer: 25). Beide Fahrzeugführer erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)

Bad Schlema – Fußgänger nach Sturz verletzt/Zeugen gesucht

(390) Bei „Grün“ überquerte am Montag (6. Februar 2017), gegen 18.10 Uhr, ein 80-jähriger Mann die Auer Straße, Höhe Gleesbergstraße, in Richtung Bushaltestelle „Weg zum Gesundheitsbad“. Dabei streifte ein bisher unbekannter, dunkler Kleinwagen die Tasche des Mannes, sodass dieser stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Die unbekannte Autofahrerin hielt an und erkundigte sich bei dem Fußgänger, ob er verletzt sei. Dies verneinte der Mann zunächst, woraufhin die Frau mit ihrem Wagen in Richtung Aue davon fuhr. Die Autofahrerin soll etwa 50 bis 60 Jahre alt sein und schulterlange, hellbraune Haare haben. Die Polizei bittet die unbekannte Autofahrerin, sich zur weiteren Klärung des Unfallherganges im Polizeirevier Aue zu melden. Auch der Busfahrer, der zu diesem Zeitpunkt gerade in die Bushaltestelle einfuhr, wird gebeten, sich bei der Polizei in Aue zu melden. Unter Telefon 03771 12-0 werden Hinweise im Polizeirevier Aue entgegengenommen. (Kg)

Revierbereich Marienberg

Marienberg – Polizei sucht nach vermisster Jugendlicher

(391) Seit dem 30. Januar 2017 wird die 16-jährige XXX aus Marienberg vermisst. Sie verließ an diesem Tag gegen 6.50 Uhr ihre Wohnung und ist seitdem unbekannten Aufenthalts. XXX ist etwa 1,70 Meter groß, von schlanker Gestalt und hat lange, bunte Haare. Wer weiß, wo sich das Mädchen derzeit aufhält und kann Angaben dazu machen? Unter Telefon 03735 606-0 werden Hinweise im Polizeirevier Marienberg entgegengenommen. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020