1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zigarettenautomat aufgebrochen – Trio gestellt

Medieninformation: 82/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 07.02.2017, 13:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Zigarettenautomat aufgebrochen – Trio gestellt

Zeit:     06.02.2017, 23.40 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Vergangene Nacht nahmen Dresdner Polizeibeamte ein Trio (w/32, m/16, m/16) fest, das einen Zigarettenautomat am Wölfnitzer Ring aufgebrochen hatte.

Einer Anwohnerin (30) war aufgefallen, wie sich das Trio an einem Zigarettenautomat zu schaffen machte. Die Täter hebelten das Gerät auf und stahlen aus diesem mehrere Schachteln Zigaretten. Die Frau verständigte daraufhin umgehend die Polizei.

Die sofort eingesetzten Beamten konnten die Tatverdächtigen, eine 32-jährige Frau sowie zwei Jugendlichen im Alter von 16 Jahren, in unmittelbarer Nähe auf dem Altgorbitzer Ring stellen. Das Trio hatte knapp 30 Zigaretten-schachteln, diverse Pyrotechnik sowie etwas Crystal dabei. Sie wurden vorläufig festgenommen.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und prüft in diesem Zusammenhang, ob die Festgenommenen für weitere Fälle die Verantwortung tragen. (ml)

Elfjährige von Unbekanntem angesprochen - Zeugenaufruf

Zeit:     06.02.2017, gegen 06.50 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Montagmorgen lief eine Elfjährige auf der Arnoldstraße aus Richtung Pfotenhauerstraße entlang. Kurz vor der Fiedlerstraße kam ihr ein Mann entgegen, der sie plötzlich am Arm fasste und sie bat ihn zu küssen. Das Mädchen schrie daraufhin laut und rannte davon.

Der Mann wurde als etwa 25 bis 30 Jahre alt und etwa 170 cm groß beschrieben. Er sprach deutsch, hat kurze braune Haare, einen Dreitagebart und wirkte ungepflegt. Gestern Morgen war er mit einer hellbraunen Jacke und blauen Jeans bekleidet.

Zeugen, die das Ansprechen beobachtet haben und weitere Angaben zu dem Mann machen können, werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ju)

Einbruch in Bäckereifiliale


Zeit:     04.02.2017 bis 06.02.2017, 05.00 Uhr
Ort:      Dresden-Rähnitz

Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in eine Bäckereifiliale an der Rähnitzer Allee ein. Die Täter hebelten eine Zugangstür auf und durchsuchten die Räume. In der Folge brachen sie einen Wandtresor auf und stahlen aus diesem rund 800 Euro. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)

Baumaschinen gestohlen

Zeit:     03.02.2017 bis 06.02.2017, 07.30 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Ein Rekohaus an der Talstraße geriet am vergangenen Wochenende in das Visier von Einbrechern. Die Täter hebelten ein Fenster auf und stahlen aus den Räumen mehrere Bohrmaschinen, einen Bohrhammer, eine Fräse sowie diverse Kleinwerkzeuge. Der Wert des Diebesgutes beträgt etwa 1.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 250 Euro. (ml)


Landkreis Meißen

37-Jähriger mit gestohlenem Ford gestellt

Zeit:     07.02.2017, gegen 05.00 Uhr
Ort:      Radebeul

Beamte des Dresdner Autobahnpolizeireviers konnten heute Morgen auf der Kötzschenbrodaer Straße einen Ford Mondeo stellen, der in der vergangenen Nacht in Frankfurt/Oder gestohlen worden war. Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen.

Die Brandenburger Polizei hatten in den frühen Morgenstunden die Dresdner Polizei verständigt, da ein in der Nacht in Frankfurt/Oder gestohlener Ford Mondeo auf der Bundesautobahn 13 in Richtung Süden fährt. Eine Streife des Autobahnpolizeireviers bemerkte in Höhe der Anschlussstelle Radeburg den Ford und nahm die Verfolgung auf. Der Ford fuhr an der Anschlussstelle Dresden-Neustadt von der Autobahn. Die Beamten konnten das Fahrzeug kurz darauf auf der Kötzschenbodaer Straße stoppen. Der Fahrer, ein 37-jähriger polnischer Staatsangehöriger, wurde vorläufig festgenommen.

Das Fahrzeug wurde zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (ju)

Zusammenstoß beim Abbiegen


Zeit:     06.02.2017, 08.05 Uhr
Ort:      Coswig

Die Fahrerin (35) eines Audi sowie der Fahrer (43) eines Ford befuhren am Montagmorgen die Kötitzer Straße in Richtung Naundorfer Straße. Nach der Grenzstraße wollte die 35-Jährige nach links in ein Grundstück einbiegen und blinkte entsprechend. Sie musste jedoch wegen Fußgängern auf dem Gehweg warten. Als sie letztlich zum Abbiegen anfuhr, kam es zum Zusammenstoß mit dem Ford, der seinerseits links am wartenden Audi vorbei fahren wollte. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. (ju)

Kaugummiautomaten aufgesprengt

Zeit:     06.02.2017, 17.15 Uhr
Ort:      Zeithain

Am gestrigen Abend machten sich zwei Jungen (13/16) an einem Kaugummiautomaten an der Langenberger Straße zu schaffen. Das Duo sprengte den Warenträger schließlich mit Pyrotechnik und nahm den Inhalt an sich. Ein Zeuge war auf das Treiben aufmerksam geworden und übergab die beiden der Polizei. Die Beamten ermitteln nun unter anderem wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz sowie wegen Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion. Der am Gerät eingetretene Sachschaden wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt. (ir)

Unfall ohne Verletzte

Zeit:     06.02.2017, 10.15 Uhr
Ort:      Großenhain

Ein VW (Fahrer 56) war auf der Straße Am Bobersberg unterwegs und wollte nach links auf die Bobersbergstraße abbiegen. Dabei stieß der 56-Jährige mit einem dort in Richtung Weßnitzer Straße fahrenden Mercedes (Fahrerin 61) zusammen. Verletzt wurde niemand. Der Schaden an beiden Autos summiert sich insgesamt auf ca. 4.000 Euro. (ir)

Batterien gestohlen

Zeit:     06.02.2017, 15.30 Uhr bis 07.02.2017, 06.00 Uhr
Ort:      Priestewitz, OT Lenz

Unbekannte begaben sich im Verlauf des gestrigen Tages zu einem Firmengelände an der Straße Am Kaßberg. Dort bauten sie an einem Lkw zwei Batterien aus und stahlen diese. Der Wert des Diebesguts wird mit etwa 240 Euro angegeben. (ir)

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Zeit:     06.02.2017, 17.45 Uhr
Ort:      Coswig

Ein unbekanntes Fahrzeug stieß am Montagabend gegen einen schwarzer Ford Mondeo, der auf der Melanchthonstraße parkte. Dabei wurde der linke Außenspiegel des Ford beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem Schadensverursacher machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Meißen oder die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Toilettencontainer beschmiert

Zeit:     06.02.2017, 11.30 Uhr der Polizei bekannt
Ort:      Dippoldiswalde, OT Naundorf

Unbekannte haben 17 Toilettencontainer auf einem Firmengelände an der Straße Tal Naundorf mit Hakenkreuzen, SS Runen sowie Schriftzügen beschmiert. Die Täter nutzten schwarze und rote Farbe. Der entstandene Schaden ist nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ml)

Auffahrunfall

Zeit:     06.02.2017, 12.50 Uhr
Ort:      Neustadt i.Sa.

Gestern Nachmittag war der Fahrer (34) eines Kleintransporters VW T5 auf der Wilhelm-Kaulisch-Straße in Richtung Langburkersdorf unterwegs. An einer Ampelkreuzung in Höhe der Jahnstraße fuhr er auf einen BMW (Fahrer 41) der
5er Reihe auf. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 1.500 Euro. Die beiden Autofahrer blieben unverletzt. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281