1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz

Medieninformation: 83/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 07.02.2017, 16:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Polizeieinsatz


Die Polizeidirektion Dresden führte heute im Zuge der Einweihung einer Kunstinstallation auf den Neumarkt einen Polizeieinsatz durch.

Auf dem Neumarkt hatten sich zum Mittag insgesamt rund 300 Personen eingefunden. Darunter befanden sich augenscheinlich Befürworter des Kunstprojektes als auch Personen, die dem Projekt kritisch gegenüber stehen.

Um 13.00 Uhr begann die offizielle Einweihung der Kunstinstallation seitens des Veranstalters. Neben dem Künstler sprach auch Oberbürgermeister Dirk Hilbert. Während der Ansprachen kam es von etwa 60 Personen, die verteilt in der Menschengruppe vor dem Kunstobjekt standen, zu verbalem Protest durch Pfiffe sowie Rufe.

Die Einweihung wurde um 14.05 Uhr offiziell beendet.

Im Zuge der Einweihung waren insgesamt drei Versammlungen angezeigt worden, die sich kritisch mit dem Projekt auseinandersetzten. Letztlich nahmen am beschiedenen Versammlungsort im Bereich der Kleinen Kirchgasse nur etwa 25 Personen teil.

Knapp 100 Beamte sicherten die Veranstaltung ab. (ju)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281