1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zusammenstoß mit Notarztwagen

Medieninformation: 84/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 08.02.2017, 10:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbrüche in Pkw


Zeit:     06.02.2017, 20.00 Uhr bis 07.02.2017, 07.15 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

In der Nacht zum Mittwoch schlugen Unbekannte an der Baluschekstraße und der Wernerstraße Seitenscheiben eines VW Golf sowie eines Nissan Qashqai ein. Aus den Fahrzeugen stahlen sie anschließend ein mobiles Navigationsgerät sowie eine Tasche mit Dokumenten. Der Wert des Diebesgutes wurde bislang auf 300, der Sachschaden auf rund 1.300 Euro beziffert.

Zeit:     06.02.2017, 22.30 Uhr bis 07.02.2017, 12.00 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

An der Reitbahnstraße brachen Unbekannte ein Türschloss an einem Lada auf und stahlen aus dem Wagen einen Laptop, zwei Rucksäcke sowie Bargeld im Gesamtwert von rund 1.450 Euro. Zudem war Sachschaden in Höhe von rund 250 Euro entstanden

Zeit:     04.02.2017, 23.00 Uhr bis 07.02.2017, 19.00 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

An einen Land Rover, der an der Königsbrücker Straße geparkt war, hatten Unbekannte ebenfalls ein Türschloss aufgebrochen. Anschließend stahlen sie ein mobiles Navigationsgerät sowie ein Multitool im Gesamtwert von rund 250 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Die Polizei rät:
Ein Auto ist kein Tresor!
Schaffen Sie keine Gelegenheiten für Diebe!
Lassen Sie auch bei nur kurzer Abwesenheit keine Taschen oder Wertsachen in Ihren Fahrzeugen zurück!
(ju)


Landkreis Meißen

Werkzeuge aus Kleintransportern gestohlen

Zeit:     06.02.2017, 19.30 Uhr bis 07.02.2017, 06.50 Uhr
Ort:      Coswig und Moritzburg, OT Friedewald

An der Siedlerstraße hatten Unbekannte die Heckscheibe eines Kleintransporters eingeschlagen und verschiedene Werkzeuge im Wert von rund 500 Euro gestohlen.

An der Kurhausstraße wurde an einem Kleintransporter Renault ebenfalls die Heckscheibe eingeschlagen. Aus dem Fond des Wagens stahlen die Unbekannten anschließend Werkzeug, darunter ein Akkuschrauber und ein Winkelschleifer. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 1.000 Euro. Der entstandene Sachschaden wurde mit rund 300 Euro beziffert. (ju)

Sachbeschädigung an Pkw

Zeit:     08.02.2017, 00.05 Uhr
Ort:      Riesa

In der vergangenen Nacht hatte ein Unbekannter auf der Schloßstraße mehrere Autos beschädigt. Er warf Mülltonnen um und trat gegen die Fahrzeuge. Der Randalierer war noch vor Eintreffen der alarmierten Beamten entkommen. Die Polizisten stellten vor Ort fest, dass an einem Opel und einem Mitsubishi je ein Außenspiegel beschädigt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 750 Euro (ju)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zusammenstoß mit Notarztwagen

Zeit:     07.01.2017, 21.45 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Kessesldorf

Der 25-jährige Fahrer eines Notarztwagen Mercedes Benz befuhr gestern Abend die
B 173 aus Richtung Autobahnabfahrt Dresden-Gorbitz in Richtung Grumbach. Er war auf dem Weg zu einem Einsatz und fuhr mit Sondersignal und Sirene.

Beim Befahren der Kreuzung zur Sachsenallee stieß er mit einem VW Touareg
(Fahrer 46) zusammen, der die Kreuzung aus Richtung Zschoner Ring befahren hatte.

In Folge des Zusammenstoßes erlitten der Fahrer des Notarztwagens und sein
45-jähriger Beifahrer leichte Verletzungen. Der Fahrer des VW blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 20.000 Euro. (tg)

Zwei VW gestohlen


Zeit:     06.02.2017, 23.00 Uhr bis 07.02.2017, 05.00 Uhr
Ort:      Bad Schandau, OT Porschdorf

In der Nacht zum Mittwoch stahlen Unbekannte vom Ringweg einen grauen VW Golf. Der Zeitwert des acht Jahre alten Fahrzeuges wurde auf rund 8.000 Euro beziffert.

Zeit:     07.02.2017, 05.30 Uhr
Ort:      Rathmannsdorf, OT Wendischfähre

An der Gartenstraße hatten es Autodiebe auf einen blauen VW Caddy abgesehen. Sie stahlen das neun Jahre alte Fahrzeug im Wert von etwa 6.000 Euro. (ju)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281