1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verkehrsunfall mit Militärfahrzeug

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf), Tobias Sprunk (ts)
Stand: 09.02.2017, 14:30 Uhr

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verkehrsunfall mit Militärfahrzeug

BAB  4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Salzenforst und Bautzen-West
08.02.2017, gegen 19:20 Uhr

Am Mittwochabend kam es auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Görlitz zu einem Verkehrsunfall.  Eine 28-Jährige befuhr mit einem Humvee und einem Anhänger die Autobahn gemeinsam mit fünf weiteren Fahrzeugen, welche zu einem US-Konvoi gehörten. Zwischen den Anschlussstellen Salzenforst und Bautzen-West kam die Frau offenbar auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern. Der Anhänger überschlug sich und kam auf dem Dach neben der Fahrbahn zum Stehen. Die Autobahn musste zeitweise halbseitig gesperrt werden. Ein Abschleppfahrzeug richtete den Anhänger wieder auf und schleppte ihn ab. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. (mf)


Unfall durch verlorenes Rad

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ohorn
09.02.2017, 08:35 Uhr

Ein Gefahrgut-Sattelzug (Fahrer 51) hat am Donnerstagmorgen auf der BAB 4 zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ohorn ein Rad am Auflieger verloren. Der Lkw war in Richtung Görlitz unterwegs. Ein nachfolgender Skoda kollidierte mit dem Reifen. In der Folge überschlug sich das Fahrzeug und kam rechts von der Fahrbahn zum Stehen. Bei dem Unfall wurden der 42-jährige Skoda-Fahrer und ein 66 Jahre alter Insasse nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt. Die beiden Männer wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Gefahrgutladung des Lasters wurde nicht beschädigt. Zur Beseitigung von Trümmerteilen war die Fahrbahn in Richtung Görlitz kurzzeitig vollgesperrt. Es bildete sich ein Rückstau bis etwa zur Anschlussstelle Pulsnitz. Für die anschließende Unfallaufnahme durch das Autobahnpolizeirevier Bautzen und die abschließenden Bergungsarbeiten wurde die Sperrung auf den rechten Fahrstreifen reduziert.

Die Polizisten stellten bei der Überprüfung des Lkw-Fahrers fest, dass gegen ihn zwei Vollstreckungshaftbefehle vorlagen und ihm das Führen von fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeugen bereits von den Behörden untersagt wurde. Die Beamten nahmen den 51-Jährigen vorläufig fest. Die Verkehrspolizeiinspektion übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Geschwindigkeitskontrolle am Tunnel

BAB 4, Dresden - Görlitz, Tunnel Königshainer Berge
08.02.2017, 07:00 Uhr - 12:00 Uhr

Der Verkehrsüberwachungsdienst hat am Mittwoch die Einhaltung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit am Tunnel Königshainer Berge überwacht. Dort ist ein Tempo von 80 km/h gestattet. In der fünfstündigen Kontrolle wurden 2.089 Fahrzeuge von der Technik gemessen. 48 Autos hielten sich nicht ans Limit. Der schnellste Raser, ein polnischer Pkw, wurde mit einer Geschwindigkeit von 136 km/h geblitzt. Dem Fahrer drohen ein Bußgeld von 240 Euro, zwei Punkte im Verkehrszentralregister und ein Monat Fahrverbot. Die zuständige Bußgeldstelle wird sich mit dem Fall befassen. (ts)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Bautzen, Tzschirnerstraße
08.02.2017, 16:50 Uhr

Ein Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag in Bautzen. Ein 37-Jähriger war mit seinem Renault auf der Tzschirnerstraße unterwegs. An einer Lichtzeichenanlage fuhr er auf einen verkehrsbedingt haltenden VW (Fahrer 51) auf. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellten Polizisten fest, dass der Renault-Fahrer unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Atemtest zeigte einen Wert von umgerechnet 1,12 Promille an. Zudem war der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Beamten erstatteten Anzeige und begleiteten den 37-Jährigen zur Blutentnahme. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (ts)


Graffiti

Bautzen, OT Auritz, Löbauer Straße
07.02.2017, 19:15 Uhr - 08. 02. 2017, 07:30 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben in Auritz Unbekannte Graffitis an zwei Hauswände angebracht. Die Täter schmierten mit schwarzer Farbe zwei offenbar politisch motivierte Schriftzüge an Fassaden von zwei Einkaufsmärkten. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Verkehrsunfall

Bischofswerda, OT Kynitzsch, S111
08.02.2017, 15:50 Uhr

Am Mittwochnachmittag kam es in Kynitzsch zu einem Verkehrsunfall. Eine 21-Jährige befuhr mit ihrem Opel Astra die S 111 in Richtung Wölkau und überholte verbotswidrig ein anderes Fahrzeug.  Beim Wiedereinscheren fuhr die Opel-Fahrerin auf einen vor ihr fahrenden Skoda Fabia auf, kam ins Schleudern  und anschließend im rechten Straßengraben zum Stehen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 2.000 Euro. (mf)


Kleintransporter entwendet

Radeberg, Robert-Blum-Weg
08.02.2017, 12:28 Uhr

Am Mittwochmittag wurde in Radeberg ein Kleintransporter entwendet. Der VW mit den amtlichen Kennzeichen KM-BE 113 stand am Robert-Blum-Weg. Im Wagen befanden sich diverse Werkzeuge. Den Wert des Transporters bezifferte der Eigentümer auf etwa 5.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird gefahndet. (mf)


Betrunken auf dem Drahtesel

Kamenz, Siedlungsweg
07.02.2017, 22:05 Uhr

Am späten Dienstagabend kontrollierte in Kamenz eine Streife des örtlichen Polizeireviers einen 27-jährigen Fahrradfahrer auf dem Siedlungsweg. Der Mann stand augenscheinlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,62 Promille. Die Beamten untersagten dem Mann die Weiterfahrt auf seinem Bike und fertigten eine Anzeige. Er wird sich wegen der Trunkenheitsfahrt verantworten müssen. (mf)


Versuchte Brandstiftung

Pulsnitz, Kamenzer Straße
07.02.2017, 17:45 Uhr

Am Mittwochabend haben in Pulsnitz Unbekannte einen Papierkorb an einem Supermarkt an der Kamenzer Straße angezündet. Kunden des Einkaufsmarktes konnten den Brand löschen und so ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindern. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Kamenz hat die Ermittlungen aufgenommen.


Bargeld aus Spielhalle entwendet

Radeberg, Dresdener Straße
08.02.2017, gegen 18:30 Uhr

Am Mittwochabend haben Unbekannte in Radeberg eine Spielhalle an der Dresdner Straße bestohlen. Die Täter nutzten die kurze Abwesenheit eines Mitarbeiters und entwendeten ein Gefäß mit Bargeld aus einem Tresen. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 800 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Kamenz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Kabel entwendet

Spreetal, Industriepark
01.12.2016, 00:00 Uhr - 08.02.2017, 13:00 Uhr

Zwischen dem 1. Dezember 2016 und Mittwochnachmittag sind in Spreetal Unbekannte auf ein Industriegelände eingedrungen. Die Täter entwendeten etwa 500 Meter einer Starkstromleitung sowie weitere Kupferkabel. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 17.500 Euro. Am Gebäude entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Hoyerswerda hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Spendensammler - Zeugen gesucht

Hoyerswerda, Bautzener Allee, Wittichenauer Straße
08.02.2017, 12:50 Uhr, 17:45 Uhr

Mittwochmittag war in Hoyerswerda ein 22-Jähriger mit seinem Fahrrad im Bereich der Bautzener Allee, etwa auf Höhe des Eingangs zum Lausitzcenter, von einem Unbekannten bezüglich einer Spendensammlung für bedürftige Menschen angesprochen worden. Der Unbekannte bedrängte den Fahrradfahrer, sich in eine Spendenliste einzutragen.

Auch in einem Einkaufsmarkt in der Wittichenauer Straße war eine Person aufgefallen, die sich als Spendensammler für Behinderte ausgab. Dort wurde der Unbekannte durch Marktmitarbeiter verwiesen.

Der Mann, den Zeugen mit südländischem Aussehen beschrieben, soll circa 25 Jahre alt sein und einen Ziegenbart gehabt haben. Außerdem hatte er ein Klemmbrett mit einer Spendenliste bei sich.

Der Kriminaldienst des Polizeireviers Hoyerswerda prüft derzeit, ob es sich um einen echten Spendensammler handelte oder ob hier womöglich ein strafrechtlich relevanter Hintergrund vorliegt. Zeugen, die ebenfalls von einem Spendensammler angesprochen wurden oder Angaben zur Identität des Mannes machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Hoyerswerda (03571 465-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (mf)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Ermittlungen wegen Körperverletzung

Niesky, Hermann-Klenke-Straße
08.02.2017, 23:35 Uhr

Am Mittwochabend waren mehrere Bewohner einer Asylbewerberunterkunft an der Hermann-Klenke-Straße in Niesky in Streit geraten. Streifen des Polizeireviers Görlitz kamen zum Einsatz und konnten die Situation vor Ort beruhigen. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde bei dem Streit ein 24-jähriger Inder von einem 22-jährigen Pakistaner geschlagen. Der Kriminaldienst des Polizeirevier Görlitz hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Körperverletzung aufgenommen. (ts)


Versuchter Einbruch

Görlitz, Wilhelmsplatz
08.02.2017, 07:20 Uhr - 08:00 Uhr

Unbekannte haben am Mittwochmorgen versucht, in ein Wohnhaus am Wilhelmsplatz in Görlitz einzubrechen. Dabei entstand an der Eingangstür ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz ermittelt. (ts)


Werkzeuge entwendet

Niesky, Dreimännerweg
08.02.2017, 23:55 Uhr - 09.02.1017, 04:15 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Donnerstag in einem Transporter in Niesky eingedrungen. Der Nissan parkte am Dreimännerweg. Aus dem Fahrzeug entwendeten die Täter diverse Werkzeuge. Die Höhe des verursachten Schadens ist derzeit noch nicht bekannt. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz ermittelt. (ts)


VW Transporter gestohlen

Zittau, Dr. Friedrichs-Straße
08.02.2017, 18:00 Uhr - 09.02.2017, 07:10 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag einen silbergrauen VW Transporter in Zittau gestohlen. Der neun Jahre alte T5 mit den amtlichen Kennzeichen GR-HH 268 stand an der Dr.-Friedrichs-Straße. Die Soko Kfz ermittelt. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet. (ts)


Diebstahl eines CB-Funkgerätes

Löbau, Ahornallee
07.02.2017, 16:00 Uhr - 08.02.2017, gegen 11:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind in Löbau Unbekannte in einen Transporter an der Ahornallee eingedrungen. Die Täter beschädigten das Zündschloss des Wagens und entwendeten ein CB-Funkgerät, diverse Baumaschinen sowie zwei Taschen. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 500 Euro. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von  rund 1.500 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Verkehrsunfall

Weißwasser/O.L., Straße des Friedens
08.02.2017, 11:00 Uhr

Am Mittwochvormittag kam es in Weißwasser zu einem Verkehrsunfall. Ein 79-Jähriger fuhr mit seinem Audi rückwärts aus einer Parklücke an der Straße des Friedens und stieß gegen einen hinter ihm stehenden BMW. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1.500 Euro. (mf)


Zwei Ford Mondeo gestohlen

Weißwasser/O.L., Wolfgangstraße und Karl-Liebknecht-Straße
08.02.2017, 18:00 Uhr - 09.02.2017, 07:30 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag zwei Ford Mondeo in Weißwasser entwendet. Ein grauer Pkw des Typs verschwand auf der Wolfgangstraße. Das Fahrzeug war zwei Jahre alt und mit den amtlichen Kennzeichen WSW-BR 128 versehen. Der Zeitwert wurde mit etwa 30.000 Euro beziffert. Der zweite Mondeo parkte an der Karl-Liebknecht-Straße. Das dunkelblaue Auto war ebenfalls zwei Jahre alt und hatte die amtlichen Kennzeichen WSW-ZA 123. Der Zeitwert ist noch nicht bekannt. Die Soko Kfz hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Nach den beiden Pkw wird international gefahndet. (ts)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen