1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Flüchtigen Autofahrer unter Alkohol nach Unfall gestellt

Verantwortlich: Pierre Clemens
Stand: 11.02.2017, 12:00 Uhr

Flüchtigen Autofahrer unter Alkohol nach Unfall gestellt

02625 Bautzen; Muskauer Str./Einmündung Ziegelstraße
10.02.2017, 23:25 Uhr

Der 27-jährige Fahrzeugführer eines Pkw VW Polo befuhr die Muskauer Straße in Bautzen und hatte die Absicht nach links in die Ziegelstraße einzubiegen. Er verpasste jedoch die Einfahrt und fuhr über den Fußweg ca. 10 Meter vor der Ziegelstraße. Dabei beschädigte er ein Verkehrszeichen mit Stahlmast. Anschließend fuhr der junge Mann weiter und parkte den beschädigten Pkw in einem Hinterhof der Ziegelstraße. Als die Polizisten an der Unfallstelle eintrafen, entdeckten sie eine vordere amtliche Kennzeichentafel. Im Rahmen der anschließenden Fahndung stellten die Einsatzkräfte des Polizeireviers Bautzen den Fahrzeugführer im umliegenden Bereich fest. Ein daraufhin freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,98 Promille. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wird auf zirka 2.000 Euro geschätzt. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Bautzen ermittelt nun gegen den Fahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________


Containerbrand

Bautzen, Ortsteil Gesundbrunnen, Gesundbrunnenring
10.02.2017, 23:40 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache gerieten am späten Freitagabend auf der Rückseite des Aldi-Marktes in Bautzen, Gesundbrunnenring, drei Müllcontainer in Brand. Die herbei gerufenen Kameraden der Feuerwehr hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Eine Selbstentzündung konnte aufgrund der Außentemperaturen ausgeschlossen werden. Der geschädigten Abfallwirtschaft entstand ein Sachschaden von zirka 200 Euro. Die weiteren Ermittlungen werden vom Kriminaldienst des Polizeireviers Bautzen übernommen.


Wohnungsbrand gerade noch verhindert

Großröhrsdorf, Johann-Sebastian-Bach-Straße
10.02.2017, 10:00 Uhr

Aufgrund eines nicht ausgeschalteten Herdes kam es am Freitagvormittag in der Küche einer Wohnung zu einem Schwelbrand der Holzabdeckplatte für den Herd. Die herbei gerufenen Kameraden der Feuerwehr evakuierten kurzzeitig die anwesenden Bewohner der anderen Mietparteien in dem Mehrfamilienhaus. Verletzt wurde niemand. Die betreffende Wohnung ist komplett verrußt und zurzeit nicht bewohnbar. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens sind derzeit nicht möglich. Aufgrund des Verdachtes einer fahrlässigen Brandstiftung hat der Kriminaldienst des Reviers Kamenz die weiteren Ermittlungen übernommen.


Fahrerflucht – Zeugen gesucht

Radeberg, Kamenzer Straße
10.02.2017, 8:30 Uhr

Am Freitagmorgen lenkte ein Lkw Fahrer in Radeberg auf der S95 an der Kreuzung Pulsnitzer Straße seine Sattelzugmaschine beim Linksabbiegen zu früh ein und berührte dabei den ihm entgegenkommenden ebenfalls abbiegenden Lkw. Durch den Zusammenstoß entstand zirka 500 Euro Sachschaden am Lkw. Doch anstatt anzuhalten und sich pflichtgemäß um die Schadensregulierung zu kümmern, fuhr der Verursacher einfach weiter. Bekannt sind nur die ersten drei Buchstaben „VEC“ vom Kennzeichen des flüchtigen Lkw. Der Kriminaldienst des Reviers Kamenz hat die weiteren Ermittlungen übernommen.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich persönlich oder telefonisch unter 03578-3520 im Polizeirevier Kamenz oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

 

Gestohlener Audi A4 festgestellt

Königsbrück, Ortsteil Röhrsdorf, Parkstraße
09.02.2017, 18:00 Uhr - 10.02.2017, 3:30 Uhr

In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte in Röhrsdorf einen Audi A4 gestohlen. Das sieben Jahre alte Auto mit dem amtlichen Kennzeichen DD-TG 405 stand in der Parkstraße. Den Zeitwert des schwarzen Wagens bezifferte der Eigentümer mit rund 8.000 Euro.
Gegen 3:38 Uhr teilte die Polizei Potsdam mit, dass dieser Pkw von Einsatzkräften  der Polizeiinspektion Cottbus-Spree-Neiße einer Kontrolle unterzogen werden sollte. Der Fahrer entzog sich jedoch mit dem Fahrzeug der Prüfungsmaßnahme und verunfallte auf der anschließenden Flucht. Der Audi wurde verlassen und nicht mehr fahrbereit durch die Brandenburger Kollegen aufgefunden. Die darauf folgende Suche nach dem Fahrzeugführer blieb ohne Erfolg. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen.


Taxifahrer bestohlen

Lauta, Friedrich-Engels-Straße
11.02.2017; 01:00 Uhr – 01:15 Uhr

Ein Taxifahrer befuhr in Lauta die Friedrich-Engels-Straße und nahm einen unbekannten Mann auf. Als er den Fahrgast wenig später entließ, stellte er fest, dass seine Geldbörse gestohlen wurde. In der Geldbörse befanden sich Bargeld, der Führerschein, sein Personenbeförderungsschein, der Bundespersonalausweis und diverse andere Karten. Der Gesamtstehlschaden wird auf zirka 250 Euro geschätzt. Der Revierkriminaldienst Hoyerswerda ermittelt.

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________


Münzfernsprecher versucht aufzubrechen

Görlitz, Hotherstraße
09.02.2017

Unbekannte haben zu einer nicht weiter bestimmbaren Zeit versucht den öffentlichen Münzfernsprecher neben der Altstadtbrücke in Görlitz aufzubrechen. An die Geldkassette kamen die Täter nicht heran. Der verursachte Sachschaden ist derzeit unbekannt. Der Kriminaldienst des zuständigen Reviers hat die weiteren Ermittlungen übernommen.


Trittbretter von Windrädern entwendet

Neißeaue, Ortsteil Zodel, Windkraftanlage
09.02.2017, 14:00 Uhr - 10.02.2017, 14:00 Uhr

Unbekannte Täter schraubten von Donnerstag auf Freitag insgesamt 20 Trittbretter von drei Windrädern ab. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf zirka 1.500 Euro. Der Revierkriminaldienst Görlitz ermittelt.


Garage aufgebrochen

Ebersbach-Neugersdorf, Ortsteil Ebersbach/ Sa., Röntgenstraße
09.02.2017, 19:30 Uhr - 10.02.2017, 11:00 Uhr

Unbekannte Täter brachen gewaltsam das Tor einer Garage auf und entwendeten daraus eine Kettensäge, einen Laubbläser, eine Wasserpumpe sowie zwei paar Ski im Gesamtwert von zirka 2.000 Euro. Am Tor der Garage entstand ein Sachschaden von 100 Euro. Der Kriminaldienst des Reviers Zittau-Oberland ermittelt zur Ergreifung der Einbrecher.

Vorfahrt missachtet

Weißwasser, Teichstraße
10.02.2017, 13:10 Uhr

Der 18-jährige Fahrer eines Pkw Citroen befuhr in Weißwasser die Teichstraße in Fahrtrichtung Muskauer Straße. In Höhe des Kreuzungsbereiches Teichstraße/Muskauer Straße hatte er die Absicht nach links auf die Muskauer Straße abzubiegen. Dabei beachtete er vermutlich nicht den von rechts kommenden vorfahrtberechtigten 31-jährigen Fahrer eines Pkw Audi. Es kam zum Zusammenstoß bei dem beide Fahrzeugführer unverletzt blieben. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 8.000 Euro.

 


-

 


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen