1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ein Verletzter bei Auseinandersetzung

Medieninformation: 82/2017
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 13.02.2017, 09:10 Uhr

In eigener Sache
Die Pressestelle ist heute bis 15.30 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

 

Chemnitz

Stadtzentrum – Ein Verletzter bei Auseinandersetzung

(449) Am Samstagabend, gegen 21.50 Uhr, gerieten zwei Männer (18, 34) im Bereich der Zentralhaltestelle in der Rathausstraße aneinander. Während des Streits bedrohte der 18-Jährige den Älteren mit einem spitzen Gegenstand und sprühte ihm Pfefferspray ins Gesicht. Der 34-Jährige erlitt dadurch Verletzungen, welche einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus bedurften. Eingesetzte Polizisten konnten den 18-Jährigen schließlich vorläufig festnehmen. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.
Bereits im Vorfeld der Auseinandersetzung hatten Zeugen gegen 19 Uhr den Notruf gewählt, weil mehrere Personen an der Zentralhaltestelle aufeinander losgegangen waren. Bei Eintreffen der Beamten konnte die Personengruppe jedoch nicht mehr festgestellt werden. Von Amts wegen wurden auch in diesem Fall Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. (Ry)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Wer stieß gegen Mercedes?/Zeugen gesucht

(450) Zwischen 11.15 Uhr und 11.50 Uhr stand am 10. Februar 2017 ein schwarzer Pkw-Van Mercedes auf dem Kaufland-Parkplatz in der Sonnenstraße. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekanntes, helles Fahrzeug, eventuell ein weißer Kleinbus oder Van, gegen den Mercedes und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von ca. 1 500 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03727 980-0 werden Hinweise im Polizeirevier Mittweida entgegengenommen. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Bad Schlema – Brand forderte einen Verletzten

(451) In die Straße An der Mulde rückten Feuerwehr und Polizei wegen eines Brandes am Sonntag, gegen 14.30 Uhr, aus. Unbekannte Täter hatten in einem dortigen Haus einen Müllsack angezündet. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten insgesamt 30 Personen evakuiert werden, die nach Abschluss aller Maßnahmen der Feuerwehr zurück ins Haus konnten. Ein 21-Jähriger kam hingegen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Nach gegenwärtigem Kenntnisstand ist kein nennenswerter Sachschaden durch den Brand im Gebäude entstanden. Ermittlungen wegen des Verdachts der besonders schweren Brandstiftung wurden indes aufgenommen. (Ry)

Revierbereich Annaberg

Sehmatal/OT Sehma – Beim Ausparken angestoßen?/Zeugen gesucht

(452) Für zehn Minuten, nämlich zwischen 16.20 Uhr und 16.30 Uhr, stand am 10. Februar 2017 ein Audi A6 auf dem Parkplatz des Netto-Marktes in der Karlsbader Straße. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekannter hellblauer Pkw vermutlich beim Ausparken gegen den Audi und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Wer hat den Unfall gesehen und kann Angaben zum Hergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03733 88-0 werden Hinweise im Poliizeirevier Annaberg entgegengenommen. (Kg)

Annaberg-Buchholz – Unfallverursacher gesucht

(453) Auf dem Zulieferer-Parkplatz von Roller bzw. Kaufland im Gewerbering stand am 10. Februar 2017, zwischen 7 Uhr und 17 Uhr ein VW Multivan. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen den VW und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro. Aufgrund der Schadenshöhe am VW ist davon auszugehen, dass es sich bei dem unbekannten Verursacher um einen Lkw oder Kleintransporter handeln dürfte. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03733 88-0 werden Hinweise im Polizeirevier Annaberg entgegengenommen. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020