1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Brand in einer Werkhalle

Medieninformation: 96/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 13.02.2017, 11:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Fahrkartenautomat gesprengt

Zeit:     11.02.2017, 20.40 Uhr bis 12.02.2017, 10.20 Uhr
Ort:      Dresden-Mickten

In der Nacht von Samstag zu Sonntag sprengten Unbekannte an der Straße Am Trachauer Bahnhof, offensichtlich mit Pyrotechnik, einen Fahrkartenautomat der Dresdner Verkehrsbetriebe auf. Es gelang ihnen aber nicht, die Kassette mit dem Bargeld zu entwenden. Der Sachschaden wurde auf rund 20.000 Euro beziffert. (ju)

Tontechnik gestohlen

Zeit: 09.02.2017, 22:30 Uhr bis 12.02.2017, 02:00 Uhr
Ort: Dresden-Friedrichstadt

Aus einer Lagerhalle an der Löbtauer Straße, in welche die Einbrecher nach Aufhebeln der Tür gelangten, wurde sieben hochwertige Lautsprecherboxen im Wert von etwa 20.000 Euro gestohlen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. (ju)

Einbruch in ein Einfamilienhaus

Zeit:     11.02.2017, 14.45 Uhr bis 22.15 Uhr
Ort:      Dresden-Gohlis

Unbekannte gelangten nach Aufbrechen der Kellertür in das Einfamilienhaus an der Gartenstraße und durchsuchten dieses. Nach ersten Erkenntnissen stahlen die Einbrecher Schmuck. Angaben zum Wert des Diebesgutes liegen noch nicht vor.


Landkreis Meißen

Brand in einer Werkhalle

Zeit:     11.02.2017 gegen 21.45 Uhr
Ort:      Riesa, Torgauer Straße

Am Samstagabend kam es in der Werkhalle einer Metallbaufirma auf der Torgauer Straße zum Ausbruch eines Brandes. Der durch das Feuer verursachte Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 30.000 Euro. Personen wurden dabei nicht verletzt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Zusammenstoß mit Straßenbahn

Zeit:     11.02.2017, 18.55 Uhr
Ort:      Radebeul

Samstagabend befuhr eine 77-Jährige mit einem Fiat Punto die Meißner Straße in Richtung Dresden. Kurz vor der Cossebauder Straße übersah sie offenbar die rote Ampel am Straßenbahnübergang und stieß in der Folge mit einer Straßenbahn
(Fahrer 30) zusammen. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 4.000 Euro. (ju)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

17-Jähriger belästigte Mädchen in Schwimmhalle

Zeit:     11.02.2017, 16.40 Uhr
Ort:      Pirna

Samstagnachmittag hatte ein junger Mann drei Mädchen (10/13/13) beim Schwimmen in einem Bad an der Rottwerndorfer Straße am Gesäß und an den Beinen berührt. Mit zwischenzeitlich verständigten Mitarbeitern des Bades konnte der mutmaßliche Täter noch im Bad ausfindig gemacht werden. Es handelt sich um einen 17-jährigen Afghanen.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen, insbesondere zum genauen Tatablauf, aufgenommen. (ju)

Audi kam von Fahrbahn ab

Zeit:     12.02.2017, gegen 09.20 Uhr
Ort:      Sebnitz

Der Fahrer (30) eines Audi befuhr die Schandauer Straße in Richtung Kreisverkehr. Beim Durchfahren einer Rechtskurve auf einer Brücke, kam er auf der winterglatten Fahrbahn ins Schleudern und nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend rutschte das Auto einen vereisten Hang hinauf, überschlug sich und kam auf dem Dach auf der Fahrbahn zum Liegen. Der 30-Jährige blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro. (ju)

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Zeit:     12.02.2017, gegen 12.00 Uhr
Ort:      Sebnitz

Gestern Mittag kam es auf der Verbindungsstraße S 165 zu einem Unfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Zudem entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro.

Die Fahrerin (41) eines VW Passat war auf der Straße in Richtung Bad Schandau unterwegs, als sie, aus bisher ungeklärter Ursache, in einer Rechtskurve geradeaus fuhr. Dort kollidierte sie frontal mit einem im Gegenverkehr befindlichen Audi (Fahrer 29). Beide Fahrzeugführer wurden beim Zusammenstoß leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden. (ju)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281