1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kriminalpolizei ermittelt nach Handtaschenraub

Medieninformation: 86/2017
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 15.02.2017, 09:40 Uhr

In eigener Sache
Die Pressestelle ist bis 15.30 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

 

Chemnitz

OT Gablenz – Kriminalpolizei ermittelt nach Handtaschenraub

(469) Eine 64-jährige Frau lief am Dienstagabend (14. Februar 2017), kurz nach 19 Uhr, die Geibelstraße entlang, als sich ihr von hinten zwei unbekannte Männer näherten. Während einer absicherte, versuchte der andere der Frau ihre Handtasche zu entreißen, was zunächst misslang. Erst als der Täter die 64-Jährige zu Boden stieß, wodurch diese verletzt wurde, konnte er sich in den Besitz der Tasche bringen und mit seinem Komplizen flüchten. Zeugen kümmerten sich um das Opfer, welches schließlich zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde.
Angaben zum Stehlschaden liegen der Pressestelle noch nicht vor. Den handelnden Täter beschrieb die 64-Jährige als etwa 25 bis 30 Jahre alt, zirka 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß und von athletischer Statur. Er soll dunkle Haut sowie dunkles, lockiges Haar haben. Bekleidet war er mit einer himmelblauen Jacke. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung konnten die Täter nicht gestellt werden. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des Raubes dauern jedoch an. (Ry)

OT Morgenleite – Zeugen und Geschädigter sollen sich melden

(470) Eine 56-jährige Frau parkte am 8. Februar 2017 mit ihrem grünen Pkw Suzuki aus einer Parklücke im unteren Parkdeck des Parkhauses „Vita Center“ in der Wladimir-Sagorski-Straße aus. Dabei beschädigte sie offenbar einen rechts daneben parkenden, bisher unbekannten Pkw, vermutlich hinten rechts an der Stoßstange. Am Suzuki entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Der Unfall ereignete sich zwischen 15.40 Uhr und 16.45 Uhr. Gesucht werden Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum geschädigten Fahrzeug machen können. Auch der geschädigte Fahrzeugbesitzer wird gebeten, sich im Polizeirevier Chemnitz-Nordost zu melden. Hinweise werden unter Telefon 0371 387-102 entgegengenommen. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Lichtenberg/OT Weigmannsdorf – Diebe nahmen Schmuck und Geld mit

(471) Zwischen 7 Uhr und 15.15 Uhr am Dienstag drangen bisher unbekannte Täter in ein Haus in der Hauptstraße ein. Sie verschafften sich über die Terrasse gewaltsam Zutritt und durchsuchten mehrere Räume. Mit Bargeld und Schmuck verließen die unbekannten Einbrecher den Ort. Der Sach- und Stehlschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. (Kg)

Großhartmannsdorf – Vier Verletzte nach Kollision

(472) Gegen 14.15 Uhr bog am Dienstag der 46-jährige Fahrer eines Pkw Toyota von der B 101 nach links in die S 215 in Richtung Pfaffroda ab. Dabei kollidierte der Toyota mit einem auf der B 101 entgegenkommenden Pkw Opel (Fahrer: 46). Durch den Anstoß schleuderte der Opel noch gegen einen auf der S 215 haltenden VW-Kleintransporter (Fahrer: 33). Bei dem Unfall wurden der Opel- und der VW-Fahrer sowie ein im Opel mitfahrender, 8-jähriger Junge und ein im VW mitfahrender 45-jähriger Mann leicht verletzt. Der an den drei Fahrzeugen entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 21.000 Euro. Die B 101 war für ca. zwei Stunden zwischen Mittelsaida und Großhartmannsdorf voll gesperrt. (Kg)

Freiberg – Zusammenstoß zwischen Radfahrer und Auto

(473) Auf der Olbernhauer Straße kam es am Dienstag, gegen 16.25 Uhr, in Höhe des Feldschlößchenweges zu einem Zusammenstoß zwischen einer Radfahrerin (17) und einem Pkw Kia (Fahrer: 43). Dabei wurde die 17-Jährige leicht verletzt. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1 500 Euro, das Fahrrad blieb augenscheinlich unbeschädigt. (Kg)

Reinsberg – Mopedfahrer bei Unfall verletzt

(474) Ein 16-jähriger Mopedfahrer war am Dienstag, gegen 17.45 Uhr, auf der Badstraße unterwegs. Dabei geriet das Moped ins Schleudern und der 16-Jährige stürzte. Er erlitt schwere Verletzungen. Am Moped entstand Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. (Kg)

Freiberg – Entgegenkommenden nicht beachtet?

(475) Gegen 18.05 Uhr bog am Dienstag die 53-jährige Fahrerin eines Pkw Smart von der Brander Straße nach links in die Straße An der Kohlenstraße ab. Dabei stieß der Smart mit einem auf der Brander Straße entgegenkommenden Radfahrer (31) zusammen. Der 31-Jährige erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro. (Kg)

Revierbereich Mittweida

Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Drei Beteiligte/Zwei Verletzte

(476) Ungefähr 1,5 Kilometer vor der Anschlussstelle Chemnitz-Ost kam es am Dienstag, gegen 14.35 Uhr, auf der Richtungsfahrbahn Eisenach zu einem Verkehrsunfall zwischen drei beteiligten Fahrzeugen (VW-Transporter, Lkw DAF mit Anhänger, Pkw Seat). Bei dem Unfall wurden der Fahrer (76) und die Beifahrerin (76) des Seat leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 500 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Hauseigentümer überwältigte Einbrecher

(477) Durch eine eingeschlagene Scheibe der Terrassentür drang ein 41-Jähriger am Dienstagvormittag, gegen 10.45 Uhr, in ein Einfamilienhaus in der Straße Im Talgrund ein, wodurch Sachschaden in Höhe von rund 1 000 Euro entstand. Im Inneren durchsuchte er die Räume und stieß dabei auf Schmuck, Bargeld sowie ein Handy. Mit dem Diebesgut konnte der 41-Jährige jedoch nicht flüchten. Der Eigentümer (40) des Hauses, welcher zwischenzeitlich zuhause eingetroffen war, überwältigte den mutmaßlichen Einbrecher und setzte ihn fest. Alarmierte Polizeibeamte nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest und verbrachten ihn zur Dienststelle. Geprüft wird nunmehr, ob der 41-Jährige auch für zwei Einbrüche in Wohnungen in Bärenstein am 9. Februar 2017 (siehe Medieninformation Nr. 77, Meldung 420, vom 10. Februar 2017) verantwortlich ist. Die Ermittlungen dauern gegenwärtig an. (Ry)

Revierbereich Stollberg

Zwönitz – Anstoß auf Parkplatz/Zeugen gesucht

(479) Auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes in der Wehrgasse stieß am 9. Februar 2017, zwischen 11.45 Uhr und 12.30 Uhr, ein bisher unbekannter Kleintransporter gegen einen parkenden Audi A4 und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum Hergang bzw. dem unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 037296 90-0 werden Hinweise im Polizeirevier Stollberg entgegengenommen. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020