1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz in der Dresdner Innenstadt

Medieninformation: 114/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 22.02.2017, 12:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Polizeieinsatz in der Dresdner Innenstadt


Zeit:     21.02.2017, 12.30 Uhr bis 21.00 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Altstadt

Gestern führte die Dresdner Polizei erneut einen Einsatz im Umfeld des Wiener Platzes zur Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität durch.

Dabei kontrollierten die Beamten 19 Personen. Im Ergebnis müssen sich sechs Deutsche im Alter von 17 bis 46 Jahren, drei Tunesier (19, 19, 26), zwei Marokkaner (21,21), zwei Libyer (34, 34) sowie ein Inder (27) und ein Spanier (34) wegen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Insgesamt waren 45 Beamte im Einsatz. Die Maßnahmen werden fortgesetzt. (ml)

Fußgänger von Kleintransporter erfasst - Zeugen gesucht

Zeit:     20.02.2017, 16.45 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

Am Montagnachmittag ist ein Fußgänger (53) bei einem Unfall auf der Fritz-Reuter-Straße Höhe Helgolandstraße von einem Kleintransporter erfasst und dabei schwer verletzt worden.

Der Kleintransporter Ford Transit (Fahrer 58) war am Fahrbahnrand rückwärts gefahren und hatte dabei den hinter ihm befindlichen 53-Jährigen erfasst. Dieser erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann nähere Angaben zur Position des Fußgängers zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes machen? Hinweise bitte an die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33. (ir)


Landkreis Meißen

Fahrradfahrerin bei Unfall verletzt

Zeit:     21.02.2017, 18.50 Uhr
Ort:      Coswig

Ein Transporter (Fahrer 52) war auf der Salzstraße unterwegs und wollte nach rechts auf die Weinböhlaer Straße abbiegen. Dabei übersah er eine dort in Richtung Weststraße fahrende Fahrradfahrerin (39) und stieß mit der Frau zusammen.
Die 39-Jährige erlitt Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. (ir)

Parteibüro mit Stein beworfen

Zeit:     21.02.2017, 15.35 Uhr
Ort:      Riesa

Gestern Nachmittag warf ein 15-jähriger Jugendlicher einen Stein gegen die Fensterscheibe eines Bürgerbüros an der Bahnhofstraße. Als zwei Frauen daraufhin aus dem Büro traten, wurden sie von dem Jugendlichen beleidigt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht beziffert. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Auto erfasste Fußgänger - Zeugen gesucht

Zeit:     21.02.2017, 06.45 Uhr
Ort:      Pirna, OT Sonnenstein

Am Dienstagmorgen war ein Fußgänger (25) auf der Schandauer Straße unterwegs, als er von einem Auto leicht touchiert wurde, welches in Höhe Schaftreppe rückwärts aus einer Grundstücksausfahrt kam. Der 25-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann nähere Angaben zu dem Auto machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Pirna oder unter (0351) 483 22 33 an die Dresdner Polizei. (ir)

Auto landete auf Wiese

Zeit:     21.02.2017, 05.20 Uhr
Ort:      Altenberg, OT Geising

Der Fahrer (25) eines Peugeot war auf der Altenberger Straße (S 178) zwischen Geising und Altenberg unterwegs. In einer Kurve kam der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und landete auf einer Wiese. Der 25-Jährige blieb unverletzt. Am Peugeot entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro. (ir)

Autofahrerin bei Auffahrunfall verletzt

Zeit:     21.02.2017, 17.05 Uhr
Ort:      Freital, OT Zauckerode

Eine 53-Jährige befuhr mit einem Mercedes die Wilsdruffer Straße und wollte an der Kreuzung Wilsdruffer Straße/Burgwartstraße nach rechts in Richtung des Nettomarkts abbiegen. Da eine Fußgängerin die Fahrbahn überquerte, bremste die Frau. Ein nachfolgender Lkw (Fahrer 33) bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Mercedes auf. Dabei erlitt die 53-Jährige leichte Verletzungen. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt rund 8.000 Euro. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281