1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeidirektion Zwickau: Sturm fegt über den Bereich der Polizeidirektion Zwickau

Medieninformation: 117/2017
Verantwortlich: Anett Münster, Nancy Thormann
Stand: 24.02.2017, 13:40 Uhr

Ausgewählte Meldungen

Sturm fegt über den Bereich der Polizeidirektion Zwickau

Polizeidirektion Zwickau – (am) Etwa 45 telefonische Meldungen aufgrund von Sturmschäden und damit verbundenen Straßenbehinderungen gingen seit Donnerstababend im Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Zwickau ein. Darunter drei Verkehrsunfälle, die auf heruntergefallene Äste bzw. umgefallene Bäume zurückzuführen sind. Ein Leichtverletzter ist hierbei zu verzeichnen. Der Mann war am Freitag, gegen 4:35 Uhr auf dem Mühlwanderberg in Mühlwand (Limbach) in Richtung Buchwald unterwegs, wobei ein Baum auf den Frontbereich des Pkw fiel. Am VW entstand Totalschaden. Der Fahrzeugführer (32) wurde vorsorglich in das Krankenhaus gebracht.
Auf der B 94 fuhr ein Skoda-Fahrer am Freitag, gegen 2:30 Uhr gegen einen auf der Straße liegenden Baum. Der 49-Jährige war in Richtung Lengenfeld unterwegs. Sachschaden am Pkw: ca. 500 Euro.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Vorsicht Enkeltrick

Oelsnitz – (am) Am Donnerstag, gegen 15:10 Uhr wurde in der Bachstraße ein 86-Jähriger von seiner angeblichen Enkelin angerufen und um 10.000 Euro gebeten, welche er am nächsten Tag wieder bekommen sollte. Die Abholung des Geldes sollte eine Stunde später erfolgen. Der Rentner rief daraufhin seinen Enkel an und teilte den Sachverhalt mit. Eine Geldforderung seinerseits gab es aber natürlich nicht. Es kam zu keiner Geldübergabe. Eine Anzeige wurde erstattet.

Auseinandersetzung in Straßenbahn und vor Wohnhaus

Plauen – (am) Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei syrischen Männern (24, 38) kam es am Donnerstag, gegen 19 Uhr in der Straßenbahn an der Bahnhofstraße. Der 24-jährige Tatverdächtige soll den Geschädigten nach einem verbalen Streit mit einer Bierflasche geschlagen haben. Der 38-Jährige wurde leicht verletzt und ambulant behandelt.
Gegen 20:50 Uhr kam es auf der Geipelstraße erneut zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Dabei wurden der vormals in der Straßenbahn geschädigte 38-Jährige sowie ein weiterer Landsmann (36) von einem 27-jährigen Syrer mit einem Messer leicht verletzt. Ein weiterer Syrer musste aufgrund seines renitenten Verhaltens in Gewahrsam genommen werden. Die Geschädigten wurden ambulant behandelt.

Kellerdiebstahl

Plauen, OT Haselbrunn – (nt) In ein Mehrfamilienhaus auf der Haselbrunner Straße verschafften sich Unbekannte Zugang und brachen einen Keller auf. Daraus wurden diverse Werkzeuge im Wert von etwa 800 Euro entwendet. Die Tatzeit liegt zwischen dem 10. Februar und Donnerstagnachtmittag.
Hinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Sachbeschädigung an Pkw

Markneukirchen – (nt) Im Zeitraum von Sonnabend, 12:30 Uhr bis Donnerstag, 21:40 Uhr haben unbekannte Täter am Franz-Liszt-Ring einen geparkten Opel Corsa mit Farbe besprüht und von den beiden rechten Rädern die Ventile entwendet. Der verursachte Schaden beläuft sich auf etwa 300 Euro.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Unerlaubt Unfallstelle verlassen

Weischlitz – (nt) Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Donnerstag, in der Zeit von 14 Uhr bis 14:15 Uhr, einen auf dem Parkplatz des Globus-Marktes an der Taltitzer Straße abgestellten Polo. Der VW wurde an der rechten hinteren Fahrzeugtür beschädigt, Schaden etwa 500 Euro. Der Verursacher verließ die Unfallstelle ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Geschwindigkeitskontrollen

Rosenbach – (nt) Am Abzweig Waldstraße aus Richtung Syrau wurden am Donnerstag, zwischen 10:30 und 13:30 Uhr, Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Während der Kontrollzeit durchliefen 690 Fahrzeuge die Messstelle. Bei erlaubten 70 km/h waren 13 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. Schnellstes Fahrzeug war ein Hyundai, welcher mit 102 km/h gemessen wurde. Dessen Fahrer muss nun 80 Euro zahlen und erhält einen Punkt in Flensburg.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Kripo ermittelt wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz

Mylau – (am) Ermittlungen des Auerbacher Revierkriminaldienstes hatten sich zunehmend verdichtet, dass ein Ortsansässiger Handel mit Betäubungsmitteln treiben soll. Aufgrund dessen fand am Donnerstagmorgen in einem Haus an der Reichenbacher Straße eine Durchsuchung durch die Polizei statt. Hierbei waren neun Polizisten und zwei Hundeführer mit jeweils einem Rauschgiftspürhund vor Ort. Letztlich konnten in der Wohnung des Tatverdächtigen über 100 Gramm Marihuana sowie ein Geldbetrag von mehreren tausend Euro sichergestellt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Garagen und Hauswand mit Graffiti beschmiert

Reichenbach – (nt) In der Zeit von Dienstagnachmittag bis Donnerstagvormittag wurden mehrere Garagen eines Komplexes an der Dammsteinstraße und ein Haus auf der Reichenbacher Straße im Ortsteil Mylau mit schwarzer Lackfarbe beschmiert. Es entstand ein Sachschaden von etwa 600 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Fahndungserfolg nach Pkw-Diebstahl: Tatverdächtiger in Haft

Lorch/Zwickau – (PP Aalen) Im Lorcher Teilort Waldhausen stellte der Besitzer eines Audi am Mittwochmorgen, gegen fünf Uhr fest, dass sein Fahrzeug entwendet worden war. Da der Pkw sofort in das polizeiliche Fahndungssystem eingegeben wurde, konnte bereits zwei Stunden später die Polizei in Zwickau den Fahndungserfolg melden. Dort wurde die Gemeinsame Fahndungsgruppe der Polizeidirektion Zwickau auf einer Nebenstrecke auf den Pkw aufmerksam und stellte bei der folgenden Kontrolle fest, dass der Pkw gestohlen war. Der 39 Jahre alte Fahrer des Pkws wurde festgenommen. Wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls stellte die Staatsanwaltschaft Ellwangen beim zuständigen Gericht den Antrag auf Untersuchungshaft.  Der Ermittlungsrichter erließ den beantragten Haftbefehl gegen den polnischen Staatsangehörigen und ordnete den Vollzug von Untersuchungshaft an. Der Beschuldigte wurde im Anschluss an die richterliche Vorführung in Zwickau, wo der Haftbefehl in Vollzug gesetzt wurde, in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungsbehörden prüfen nun im Zuge der weiteren Ermittlungen unter anderem, ob der vorliegende Diebstahl mit den Diebstählen von Audis vor Wochenfrist im Ostalbkreis und mit zwei fast zeitgleich verübten Audi-Diebstählen in Nachbarlandkreisen zusammenhängt.
Nachfragen zu dieser Medieninformation bitte an das Polizeipräsidium Aalen, Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit, Telefon 07361/ 580107.

Einbruch

Zwickau – (am) In eine Verkaufsfiliale an der Hermann-Krasser-Straße brachen Unbekannte in der Zeit von Mittwoch, 18:30 Uhr bis Donnerstag, 4:20 Uhr ein. Sie durchwühlten die Schränke und stahlen Bargeld sowie einen Tresorwürfel. Stehl- und Sachschaden belaufen sich auf mehrere tausend Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Wände verunstaltet

Zwickau – (am) Unbekannte besprühten in der Zeit vom 13. Februar bis 14. Februar ein Gebäude der städtischen Verkehrsbetriebe an der Makarenkostraße mit einem Schriftzug in den Maßen 2,30 Meter x 14 Meter. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 3.000 Euro.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Unfallflucht - Zeugen gesucht

Werdau – (am) Die Polizei sucht Zeugen nach einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag, gegen 14:45 Uhr auf der Königswalder Straße ereignete. Die Geschädigte (49) war mit ihrem Ford in Richtung Friedenssiedlung unterwegs, als ihr in einer Rechtskurve ein bisher unbekannter Pkw entgegen kam und sich die Außenspiegel der beiden Fahrzeuge berührten. Sachschaden: etwa 500 Euro. Der Unfallverursacher, der vermutlich mit einem grauen Fahrzeug unterwegs war, verließ unerlaubt die Unfallstelle.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Trunkenheit im Verkehr

Crimmitschau – (am) Am Donnerstagnachmittag wurde auf der Westtrasse ein Skoda-Fahrer unter Alkoholeinfluss (1,22 Promille) festgestellt. Der Mann (66) fiel den Polizisten durch seine unsichere Fahrweise auf. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein sichergestellt.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Vermisster wieder da (Medieninformation 115/2017)

Limbach-Oberfrohna – (am) Der seit Donnerstag vermisste Friedmar K. ist am Freitag, gegen Mittag unversehrt im hiesigen Rathaus angetroffen worden.

Einbruch in Firma

Limbach-Oberfrohna – (am) Einbrecher waren in der Zeit von Mittwoch, 18 Uhr bis Donnerstag, gegen 5 Uhr in einer Firma an der Burgstädter Straße zugange. Sie hebelten mehrere Fenster sowie Türen auf und brachen in Büro- und Werkstatträume ein. Gestohlen wurden verschiedene Werkzeuge und Messtechnik. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens ist noch unbekannt.
Hinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.