1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Werda: Einbrecher steigen über Kellerfenster ein

Medieninformation: 121/2017
Verantwortlich: Andreas Herzig
Stand: 26.02.2017, 12:00 Uhr

Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Einbrecher steigen über Kellerfenster ein

Werda, OT Kottengrün– (AH) Dreiste Einbrecher nutzten die Abwesenheit der Hausbewohner, um in der Siedlungsstraße in ein Einfamilienhaus einzudringen. In der Zeit von Samstag 16 Uhr bis Sonntag 0:40 Uhr öffneten sie gewaltsam ein Kellerfenster und stiegen in den Heizungskeller ein. Anschließend wurden mehrere Räume durchsucht und Wert- und Schmuckgegenstände gestohlen. Der gesamte Schaden ist zurzeit noch nicht bekannt.
Die Kriminalpolizei Zwickau bearbeitet den Fall und bittet um sachdienliche Hinweise; Telefon 0375/4284480.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Kellerbrand

Hartenstein, OT Thierfeld– (AH) Am Samstag gegen 13:45 Uhr mussten Feuerwehr und Polizei wegen einem Brand in den Gartenweg ausrücken. Bei Bastelarbeiten im Keller eines Wohnhauses war eine brennende Kerze umgefallen und hatte die Platte eines Kunststofftisches in Flammen gesetzt. Dadurch kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Ein 58-jähriger Hausbewohner konnte den Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehr mit einem Handfeuerlöscher selbst löschen. Mit einer Rauchgasvergiftung musste er ins Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden blieb relativ gering. Die Freiwilligen Feuerwehren Thierfeld und Hartenstein waren im Einsatz.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Ich bremse auch für Tiere

Limbach-Oberfrohna, OT Limbach– (AH) Weil sie einem Tier ausweichen wollte, verursachte eine 48-jährige Autofahrerin am Sonntagmorgen einen Verkehrsunfall mit erheblichen Sachschaden. Durch das Ausweichmanöver kam sie in der Straße des Friedens mit ihrem Ford C-Max nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte auf einen geparkten VW Polo. Durch die heftige Kollision wurde der Polo gegen das Tor einer Grundstückseinfahrt geschoben. Bei einem Schaden von 10.000 Euro waren beide Autos nicht mehr fahrbereit. Die Ford-Fahrerin blieb unverletzt. Welches Tier bei ihr solch eine Reaktion ausgelöst hatte, wurde nicht bekannt.

 


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.