1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Nach Wohnhausbrand Leiche identifiziert

Medieninformation: 109/2017
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 27.02.2017, 14:15 Uhr

Chemnitz

 

OT Schloßchemnitz – Sieben Verletzte in Bildungseinrichtung

(596) Am Montag, gegen 10.30 Uhr, rief man die Polizei und Rettungskräfte in eine Bildungseinrichtung in der Arthur-Bretschneider-Straße. Unbekannte hatten dort in einem Klassenzimmer Pfefferspray gesprüht. Danach klagten sieben Personen (16; 17; 5 x 18) über gesundheitliche Beschwerden. Die sieben wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. (Wo)

OT Altendorf – Nach Wohnhausbrand Leiche identifiziert

(597) Die Polizeidirektion Chemnitz berichtete in den Medieninformationen Nr. 106 (vom 25. Februar 2017) und 107 (vom 26. Februar 2017) von einem Brand in einem Wohnhaus in der Straße Steinwiese. Die Kameraden der Feuerwehr hatten in der betroffenen Wohnung eine leblose Person aufgefunden und ein Arzt in der Folge den Tod festgestellt. Am Montagmorgen konnte nun die Identität der Leiche geklärt werden. Es handelt sich um den 49-jährigen Wohnungsinhaber. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zum Geschehen und der Brandursache dauern weiterhin an. (SR)

OT Altchemnitz – Motorroller gegen Sattelzug

(598) Von der Wilhelm-Raabe-Straße auf die Heinrich-Lorenz-Straße fuhr am Montag, gegen 9.45 Uhr, der 56-jährige Fahrer eines Motorrollers. Dabei kollidierte der Rollerfahrer mit einem von rechts kommenden, bevorrechtigten Sattelzug (Fahrer: 58). Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand wurde der Rollerfahrer schwer verletzt. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. Zum Unfallzeitpunkt war der Rollerfahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Brand-Erbisdorf – Kompletträder gestohlen

(599) In der Straße Landner Wäsche haben Unbekannte am vergangenen Wochenende ein Firmengelände heimgesucht. Die Täter stahlen von einem umfriedeten Freigelände nach erstem Überblick 34 Kompletträder. Das Diebesgut hat einen Wert von mehreren tausend Euro. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor. (Wo)

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Anstoß beim Losfahren

(600) Vom Fahrbahnrand der Falkenauer Straße fuhr am Montag früh, gegen 6.40 Uhr, der 46-jährige Fahrer eines Pkw VW in Richtung Hainichen los und kollidierte dabei mit einem in die gleiche Richtung fahrenden Pkw Ford (Fahrerin: 49). Es entstand Sachschaden an den Autos in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro. Beide Fahrzeugführer erlitten nach dem derzeitigen Erkenntnisstand leichte Verletzungen. Zudem stand der VW-Fahrer zum Unfallzeitpunkt offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Es folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines des 46-Jährigen. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz/OT Kleinrückerswalde – Geschäft heimgesucht

(601) In der Bärensteiner Straße sind Unbekannte von Samstag, gegen 16.30 Uhr, bis Montag, gegen 6.15 Uhr, gewaltsam in ein Geschäft eingedrungen. Die Täter rissen ein Fenstergitter aus der Verankerung, schlugen die Fensterscheibe ein und gelangten so in das Innere. Dort flexten sie einen Tresor auf und entnahmen Bargeld. Weiterhin machten sie sich im Verkaufsraum zu schaffen. Genaue Angaben was die Täter gestohlen haben und wie hoch der entstandene Sachschaden ist, ist bisher noch nicht bekannt. (Wo)

 

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020