1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Briefkasten von Parteibüro gestohlen – drei Täter gestellt

Verantwortlich: Steffen Queiser (stq) Polizeioberkommissar
Stand: 05.03.2017, 13:00 Uhr

Briefkasten von Parteibüro gestohlen – drei Täter gestellt

Weißwasser, Muskauer Straße
04.03.2017, 21:33 Uhr

Am späten Abend des 4. März beobachteten Zeugen in Weißwasser drei junge Männer, als diese am Büro einer Landtagspartei auf der Muskauer Straße gewaltsam den Briefkasten abrissen. Im Anschluss entfernten sich die Täter. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen durch Beamte des örtlichen Polizeireviers führten zum Erfolg. Sie stellten die Jugendlichen im Alter von 16 und zweimal 17 Jahren in der Forster Straße fest. Die Drei hatten den leeren Briefkasten noch bei sich. Der verursachte Gesamtschaden wird auf etwa 100 Euro geschätzt. Die weiteren Ermittlungen führt das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei. (stq)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________


Transporter prallt gegen Sattelzug

BAB 4, Dresden - Görlitz, Kilometer 78,00
04.03.2017, 08:00 Uhr

Am Samstagmorgen kam es auf der Autobahn A4 zu einem Verkehrsunfall. Ein Kleinbus Fiat war in Richtung Görlitz unterwegs. Sein 20-jähriger Fahrer hatte kurz nach der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf die Absicht, einen Sattelzug zu überholen. Als der Seitenwind aufgrund des Windschattens vom Lkw abriss, geriet der Kleinbus nach rechts und kollidierte seitlich mit dem Auflieger des Sattelzuges. Personen kamen nicht zu Schaden. Es entstand Sachschaden von etwa 4.000 Euro an Fiat und Auflieger. Beide waren weiter fahrbereit. Die Zugmaschine der Marke DAF blieb unbeschädigt. (stq)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________


Einbruch in Schuppen

Bautzen, Stiebitzweg
03.03.2017, 14:00 Uhr - 04.03.2017, 11:00 Uhr

Am Samstag stellte der Eigentümer einer Parzelle in einer Bautzner Kleingartenanlage fest, dass Unbekannte in seinen dortigen Schuppen eingebrochen waren. Nach Aufbrechen der Eingangstür stahlen sie neben einem Rasenmäher und einer Motorhacke auch die Kupferverkleidung vom Schornstein. Hierzu rissen die Täter den Schornstein ab. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 450 Euro. Der Wert der entwendeten Gegenstände wird auf etwa 800 Euro geschätzt. Der Kriminaldienst des örtlichen Polizeireviers hat die Ermittlungen übernommen. (stq)


BMW in Demitz-Thumitz gestohlen

Demitz-Thumitz, Straße der Jugend
04.03.2017, 01:00 Uhr bis 10:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten von der Straße der Jugend in Demitz-Thumitz einen BMW 320D. Der Zeitwert des blauen, sieben Jahre alten Kombis mit dem deutschen Kennzeichen BZ-ZD 1986 beträgt etwa 10.000 Euro. Die Polizei fahndet nun international nach dem Fahrzeug. Die SoKo Kfz hat die Ermittlungen übernommen. (stq)


Reifen, Fahrrad und Bohrschrauber aus Keller gestohlen

Radeberg, Zeppelinstraße
24.02.2017, 10:00 Uhr - 02.03.2017, 15:00 Uhr

Am 2. März stellte ein Mieter fest, dass sich Unbekannte widerrechtlich Zutritt in seinen Keller in der Zeppelinstraße in Radeberg verschafft hatten. Aus diesem entwendeten sie vier Reifen ‚Falken 225/55 ZR16‘, ein schwarzes Fahrrad mit Sechskant-Aluminium-Rahmen und einen Akku-Schlagbohrschrauber ‚Parkside‘. Der Wert der Gegenstände wird mit 650 Euro beziffert. Es entstand zudem ein Sachschaden von etwa 100 Euro. Der Revierkriminaldienst Kamenz hat die Ermittlungen aufgenommen. (stq)


Verkehrsunfall mit zwei Verletzten in Ottendorf-Okrilla

Ottendorf-Okrilla, Gaswerkstraße
04.03.2017, 12:50 Uhr

Am Samstag ereignete sich in den Mittagsstunden ein Verkehrsunfall in Ottendorf-Okrilla. Die 37-jährige Fahrerin eines Subaru befuhr die Glaswerkstraße in Richtung Bahnhof. Kurz nach der Einmündung Gartenstraße fuhr sie auf einen vor ihrem Pkw verkehrsbedingt haltenden Pkw Ford auf. Bei dem Unfall verletzten sich sowohl die Subaru-Fahrerin, als auch die 35-jährige Ford-Fahrerin. Rettungskräfte verbrachten beide in nahegelegene Krankenhäuser. Ein weiterer Insasse des Subaru blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Der Verkehrsermittlungsdienst des Polizeireviers Kamenz hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (stq)


Jagdkanzel durch Pyrotechnik beschädigt

Elsterheide, Ortsteil Tätzschwitz, Schleichgraben
02.03.2017, 16:00 Uhr - 04.03.2017, 07:30 Uhr

Am Samstagmorgen stellte ein Jäger fest, dass Unbekannte eine seiner Jagdkanzeln stark beschädigt hatten. In der an einem Wäldchen am Schleichgraben bei Tätzschwitz stehenden Kanzel brachten die Täter Pyrotechnik zur Detonation. Dadurch gerieten drei der Wände und der Boden in Mitleidenschaft. Die Höhe des Schadens wird mit etwa 700 Euro angegeben. Der Kriminaldienst des örtlichen Polizeireviers hat die Ermittlungen übernommen. (stq)


Einbruch bei Autohandel

Hoyerswerda, Am Adler
03.03.2017, 18:00 Uhr - 04.03.2017, 10:00 Uhr

Ein Autohandel in Hoyerswerda war in der Zeit von Freitag zu Samstag Ziel unbekannter Diebe. Nachdem diese gewaltsam ein Bürofenster geöffnet hatten, stahlen sie aus dem Büro verschiedene Kameras und Fotoapparate. Der Wert der Kameras beträgt etwa 500 Euro. Zudem brachen die Täter einen Suzuki und einen Audi auf. Den Suzuki durchsuchten sie und versuchten offenbar, das Autoradio zu entwenden. Der Sachschaden an Gebäude und den beiden Fahrzeugen wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Hoyerswerda hat die Ermittlungen aufgenommen. (stq)


Gestürzter Radfahrer verstirbt an Unfallstelle

S108, zwischen Hoyerswerda und Lohsa / Ortsteil Riegel, Radweg
04.03.2017, gegen 16:30 Uhr

Am Samstagnachmittag ereignete sich auf dem Radweg an der Staatsstraße 108 ein tragischer Verkehrsunfall. Ein 75-jähriger Radfahrer war mit seinem Trekkingrad vermutlich aus Richtung Hoyerswerda kommend in Richtung Riegel unterwegs. Noch vor Riegel stürzte er vermutlich alleinbeteiligt und aus bislang ungeklärter Ursache. Dabei zog er sich eine Kopfverletzung zu. In der weiteren Folge verstarb der Mann trotz der geleisteten Erste-Hilfe-Maßnahmen der Ersthelfer. Zur Unfallaufnahme war der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz im Einsatz. Dieser hat auch die weiteren Ermittlungen eingeleitet. (stq)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________


Demonstration zum Erhalt der Arbeitsplätze

Görlitz, Innenstadt
04.03.3027, 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Am Vormittag des 4. März fand in Görlitz eine Demonstration mit Aufzug und Abschlusskundgebung statt. Thema war der Erhalt der Arbeitsplätze einer ortsansässigen Großfirma. Zur Absicherung waren 20 Ordner im Einsatz. Ab etwa 09:30 Uhr sammelten sich die Teilnehmer auf der Christoph-Lüders-Straße. Ab 10:08 Uhr führte der Aufzug mit etwa 2.000 Teilnehmern dann über den Brautwiesenplatz, die Bahnhofstraße, die Berliner Straße und den Postplatz zum Marienplatz. Dort fand die Abschlusskundgebung statt. An dieser nahmen etwa 2.500 Personen teil. Anschließend beendete der Versammlungsleiter um 12:15 Uhr die Demonstration. Störungen aus der Versammlung sowie Störungen auf die Versammlung gab es nicht. Beamte des Polizeireviers Görlitz reduzierten die Verkehrsbeeinträchtigungen auf ein Minimum. (stq)


Stromausfall führt zu Feuerwehreinsatz

Görlitz, Ortsteil Königshufen
04.03.2017, 16:24 Uhr

Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Görlitz und des Polizeireviers Görlitz eilten am Samstagnachmittag zu einem Supermarkt im Görlitzer Stadtteil Königshufen. Grund hierfür war die Auslösung der Brandmeldeanlage im Objekt. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass ein Stromausfall im Objekt aufgrund eines technischen Defektes der elektrischen Anlage den Alarm ausgelöst hatte. Nach Übergabe der Örtlichkeit an eine Elektro-Firma beendeten Feuerwehr und Polizei die Maßnahmen. Im Einsatz waren vier Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr mit elf Kameraden sowie zwei Einsatzfahrzeuge der Polizei. (stq)


Buell aus Garage gestohlen

Seifhennersdorf, Großer Mühlweg
27.02.2017, 15:00 Uhr - 04.03.2017, 11:00 Uhr

Unbekannte begaben sich widerrechtlich in eine Garage auf dem Großen Mühlweg in Seifhennersdorf. Aus dieser entwendeten sie ein vorübergehend stillgelegtes Motorrad Buell Firebolt XB12R. Der Zeitwert des schwarzen, 14 Jahre alten Sporttourers mit dem deutschen Kennzeichen ZI-RI 1 beträgt etwa 5.000 Euro. Die Polizei fahndet nun international nach dem Fahrzeug. Die SoKo Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. (stq)


Trunkenheitsfahrt mit Transporter

Olbersdorf, Eichgrabener Straße
05.03.2017, 05:20 Uhr

Am frühen Morgen des 5. März führten Beamte des Polizeireviers Zittau-Oberland eine Verkehrskontrolle in Olbersdorf, Eichgrabener Straße, durch. Bei einem 74-jährigen Fahrer eines Transporters Mercedes ergab ein Atemalkoholtest 1,16 Promille. Es folgten eine Blutentnahme und Inverwahrnahme des Führerscheines. Die weiteren Ermittlungen führt der Verkehrsermittlungsdienst des Polizeireviers Zittau-Oberland. (stq)


Buswartehäuschen beschädigt

Weißwasser, Bautzener Straße / Schweigstraße
03.03.2017, 15:00 Uhr - 04.03.2017, 13:30 Uhr

In der Zeit von Freitag zu Samstag beschädigten Unbekannte in Weißwasser auf der Bautzener Straße an der Ecke Schweigstraße ein Buswartehäuschen. Sie zerstörten gewaltsam eine 85 cm x 205 cm große Scheibe. Der Schaden wird mit mindestens 500 Euro angegeben. Der Kriminaldienst des örtlichen Polizeireviers hat die Ermittlungen übernommen. (stq)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen