1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

22-Jähriger nach mehreren Straftaten festgenommen

Medieninformation: 138/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 06.03.2017, 13:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

22-Jähriger nach mehreren Straftaten festgenommen


Zeit:     05.03.2017, gegen 09.50 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau und Freital

Dank aufmerksamer Zeugen konnten Polizeibeamte am Sonntagmorgen einen 22-Jährigen vorläufig festnehmen, der im Verdacht steht, diverse Straftaten begangen zu haben.

Mehrere Zeugen hatten den Mann zunächst beobachtet, als er auf der Emil-Ueberall-Straße verdächtig um einen Opel Astra schlich. Kurz darauf saß er sogar im Wagen. Ein Bekannter des Eigentümers (30) ging daraufhin zum Wagen und sprach den Unbekannten an. Dessen Ausrede, es sei sein Wagen, konnte der 30-Jährige schnell wiederlegen. Daraufhin versuchte der Ertappte zu entkommen. Der 30-Jährige konnte ihn jedoch bis zum Eintreffen der zwischenzeitlich alarmierten Beamten festhalten. Diese nahmen den Mann, einen 22-jährigen Deutschen, vorläufig fest.

Vor Ort stellte sich zunächst heraus, dass er in den Opel gelangt und diesen durchsuchte hatte. Dabei hatte er einen Schlüssel an sich genommen, der bei seinem Fluchtversuch zu Boden fiel. Bei der Durchsuchung des 22-Jährigen fanden die Beamten zudem diverse Briefe. Wie sich herausstellte, hatte der junge Mann diese kurz zuvor aus einem Briefkasten in Freital gestohlen.

Desweiteren hatte er zwei Autoschlüssel bei sich, die ebenfalls gestohlen waren. Der 22-Jährige hatte diese am Freitagmorgen (03.03.2017) aus den Räumen eines Autohauses in Freital gestohlen.

Zudem ist der junge Mann verdächtig, am frühen Sonntagmorgen (05.03.2017, gegen 06.20 Uhr) den Staubsaugerautomaten einer Waschanlage in Freital aufgebrochen und aus diesem Münzgeld gestohlen zu haben.

Bereits im Februar hatte er vom Gelände eines Autohauses in Dresden einen Ford Ranger gestohlen. Diesen hatte er schließlich auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Freital zurückgelassen.

In der Folge durchsuchten Beamte auch die Wohnung des Mannes. Dabei fanden sie neben rund einem Gramm Marihuana auch verschiedene Gegenstände, die auf weitere Straftaten hindeuten.

Die Ermittlungen wegen diverser Diebstähle sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz dauern an. (ju)

Polizeieinsatz in der Äußeren Neustadt

Zeit:     04.03.2017, 22.00 Uhr bis 05.03.2017, 06.00 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Die Dresdner Polizei führte erneut einen Polizeieinsatz zur Bekämpfung der Straßenkriminalität im Bereich der Äußeren Neustadt durch. Ziel ist insbesondere die Bekämpfung von Diebstahls- und Raubdelikten sowie Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit sowie gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Bei der Kontrolle einer 35-jährigen Deutschen stellten Einsatzkräfte ein Handy fest, welches zur Fahndung ausgeschrieben war. Unbekannte hatten es am 18. Februar einem 28-Jährigen gestohlen. Die Beamten stellten das Telefon sicher. Die Ermittlungen dauern an.

Bei der Kontrolle des öffentlichen Toilettenbereichs eines Cafes an der Alaunstraße stellten Einsatzkräfte eine in einem Müllbehälter versteckte Zigarettenschachtel mit Cannabis und Crystal fest. Ermittlungen führten zu einem 21-jährigen Libyer als Tatverdächtigen. Er muss sich wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Die Einsatzkräfte kontrollierten insgesamt 17 Personen und sprachen zwei Platzverweise aus. Die Einsätze werden fortgesetzt. (tg)

Hakenkreuzschmierereien am Hammerweg

Zeit:     02.03.2017, 17.00 Uhr bis 03.03.2017, 06.30 Uhr
Ort:      Dresden-Hellerberge

Unbekannte sprühten mit heller Farbe mehrere Hakenkreuze entlang des Hammerwegs. Einsatzkräfte stellten sie auf größeren Steinen, an einer Grundstücksmauer sowie auf einem Firmenrolltor fest. Sie leiteten Ermittlungen wegen des Verwendens Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ein.

Aufgrund der Tatörtlichkeit (Hammerweg) prüfen die Ermittler auch einen Zusammenhang mit dem morgigen Prozessbeginn gegen die sogenannte „Gruppe Freital“.

Angaben zur Schadenshöhe liegen gegenwärtig nicht vor. (tg)

Wer hatte Grün? - Zeugen gesucht


Zeit:     05.03.2017, 15.00 Uhr
Ort:      Dresden, OT Weißig

Am Sonntagnachmittag gab es an der Einmündung Bautzner Landstraße/An der Prießnitzaue einen Verkehrsunfall zwischen einem blauen Audi und einem schwarzen VW.

Der Audi befuhr aus Richtung Weißig kommend die Geradeausspur der Bautzner Landstraße. Der VW kam aus Richtung Gewerbegebiet und wollte nach links auf die Bautzner Landstraße einbiegen. Dabei stießen beide Wagen zusammen. Die Ampel soll für beide Fahrzeuge grün gezeigt haben.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zur Ampelschaltung zum Unfallzeitpunkt machen? Hinweise bitte an die Dresdner Polizei unter
(0351) 483 22 33.
(ir)


Landkreis Meißen

Verhinderter Einbrecher flüchtete

Zeit:     05.03.2017, gegen 02.00 Uhr
Ort:      Coswig

Am frühen Sonntagmorgen wurden Beamte nach einer Alarmauslösung zu einem Supermarkt an die Meißner Straße gerufen. Vor Ort stellten die Polizisten fest, dass Unbekannte versucht hatten, die Seitentür zu einem Backshop im Markt aufzubrechen. Diese hielt jedoch stand. 

Mehrere Streifen führten daraufhin Fahndungsmaßnahmen im Umfeld des Geschäftes durch. Dabei bemerkten die Beamten an einem weiteren Markt an der Dresdner Straße einen Mann, der sich an der Hintertür des Geschäftes zu schaffen machte. Im Angesicht der Beamten ergriff er die Flucht. Dabei verlor er sein mutmaßliches Tatwerkzeug – ein Brecheisen. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf, konnten ihn jedoch nicht mehr ausfindig machen. Letztlich waren an der Zugangstür sowie einem Fenster des Supermarktes Hebelspuren ersichtlich. Das offensichtliche Tatwerkzeug wurde sichergestellt.

Auf dem Parkplatz des Marktes und nur unweit der angegriffenen Tür stellten die Beamten zudem einen VW fest, der offenbar kurz zuvor noch gefahren wurde. Da der Verdacht bestand, dass der Wagen mit dem versuchten Einbruch in Verbindung steht, durchsuchten die Polizisten im Anschluss das Fahrzeug. Dabei stellten sie weiteres Einbruchswerkzeug fest.

Die Kriminalpolizei führt nun weitere Ermittlungen wegen versuchten Einbruchsdiebstahl in drei Fällen. Es hatte sich heraus gestellt, das auch an einem weiteren Supermarkt an der Dresdner Straße versucht wurde, eine Tür aufzuhebeln. (ju)

Alkoholisierten Radfahrer gestoppt

Zeit:     05.03.2017, 02.00 Uhr
Ort:      Riesa

Am frühen Sonntagmorgen stoppte eine Streife des Reviers Riesa einen Radfahrer (29), der augenscheinlich unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs war.

Der 29-Jährige befuhr die Lauchhammerstraße in Schlangenlinien und bog anschließend nach links in die Weststraße ein. Dabei ignorierte er das dort bestehende Einfahrverbot. Die Beamten stoppten den Radler schließlich, und führten einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von über zwei Promille.

Gegen den Riesaer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (ir)

Zwei Schwerverletzte bei Unfall

Zeit:     04.03.2017, 14.20 Uhr
Ort:      Ebersbach

Am Samstagnachmittag sind ein Autofahrer (62) und seine Beifahrerin (58) bei einem Unfall zwischen Kalkreuth und Freitelsdorf schwer verletzt worden.

Ein Mercedes (Fahrer 39) wollte aus Richtung Cunnersdorf kommend nach links auf die S 91 abbiegen. Dabei stieß der 39-Jährige mit dem Suzuki des 62-Jährigen zusammen. Bei der Kollision erlitten der Suzukifahrer und seine Beifahrerin schwere Verletzungen und kamen in ein Krankenhaus. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 15.000 Euro. (ir)

Baumaschinen gestohlen

Zeit:     03.03.2017, 15.30 Uhr bis 06.03.2017, 06.45 Uhr
Ort:      Großenhain

Übers Wochenende stahlen Unbekannte von einer Baustelle an der Straße Zum Fliegerhorst zwei Rüttelplatten sowie weitere Werkzeuge und Maschinen, darunter einen Stampfer im Gesamtwert von ca. 15.000 Euro. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Geldautomat aufgebrochen - Zeugenaufruf

Zeit:     06.03.2017, 01.05 Uhr
Ort:      Bannewitz, OT Boderitz

Heute Morgen sind Unbekannte in einen Baumarkt an der Straße An der Zschauke eingebrochen. Die Täter hebelten zunächst die Tür zum Markt auf und machten sich anschließend an einem Geldautomaten im Vorraum zu schaffen. Diesen öffneten sie gewaltsam und stahlen die Geldkassette. Dabei muss offensichtlich eine eingebaute Farbpatrone ausgelöst worden sein, da sich eine rote Farbspur bis zum Parkplatz zog.

Die Täter flüchteten noch vor dem Eintreffen der Polizei. Sie hinterließen einen Sachschaden von mindestens 2.000 Euro.

Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Einbruch gemacht? Wem sind zwischenzeitlich Personen mit möglicherweise roten Farbanhaftungen aufgefallen? Hinweise nehmen das Polizeirevier Dippoldiswalde oder die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281