1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gemeinsame Fahndungsgruppe Bautzen stoppt Zigarettenschmuggler

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf), Thomas Knaup (tk)
Stand: 06.03.2017, 14:00 Uhr

 

Gemeinsame Fahndungsgruppe Bautzen stoppt Zigarettenschmuggler

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Uhyst am Taucher
06.03.2017, 07:20 Uhr

Eine Streife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) Bautzen hat am Montagmorgen 400 Stangen geschmuggelte Zigaretten sichergestellt. Den Zivilfahndern der Kriminalpolizei und Bundespolizeiinspektion Ebersbach war auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Dresden ein in Litauen zugelassener Peugeot aufgefallen. Bei einer Kontrolle auf dem Pendlerparkplatz bei Uhyst am Taucher meldete sich das verlässliche Bauchgefühl der Beamten. Im Inneren des Wagens entdeckten sie in mehreren Taschen stangenweise die Glimmstängel. Der Steuerschaden belief sich nach ersten Schätzungen auf mehr als 15.000 Euro. Die Fahnder nahmen die 33 und 36 Jahre alten Tatverdächtigen vorläufig fest und stellten die Tabakwaren sicher. Der Zoll übernahm die weiteren Ermittlungen. (tk)

Anlage: Lichtbild der sichergestellten Zigaretten


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Acht Verstöße gegen das Sonntagsfahrverbot

BAB 4, Dresden - Görlitz/Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Hermsdorf und Grenzübergang Ludwigsdorf
05.03.2017

Am Sonntag zogen Streifen der Autobahnpolizei insgesamt acht Lkw sowie Transporter auf der BAB 4 aus dem Verkehr. Die Fahrer hatten gegen das Sonntagsfahrverbot verstoßen. Die Beamten untersagten den Kraftfahrern die Weiterfahrt bis 22:00 Uhr. Die vorschnellen Fernfahrer erwartet ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro. Sollte sich zudem herausstellen, dass die Speditionen die Fahrt angeordnet hatten, erwarten diese ein Verwarngeld von 570 Euro.

In einem Fall blieb es nicht nur bei einer Zwangspause und dem Bußgeldverfahren. Die Polizisten legten das Lkw-Gespann still, nachdem sie im Zuge einer technischen Kontrolle verschlissene Lager, eine abgebrochene Achsbefestigung und mehrfach lose Rahmenbefestigungen festgestellt hatten. Die Anhänger-Bremsanlage war zudem ohne Funktion. Die Streife untersagte dem 26-jährigen Kraftfahrer die Weiterfahrt und zog die Kennzeichen sowie die Zulassung ein.

Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit den Fällen befassen. (mf)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Kind angefahren - Zeugen gesucht

Bautzen, Am Stadtwall/Flinzstraße
05.03.2017, 13:10 Uhr
05.03.2017, 16:20 Uhr polizeilich bekannt

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem am Sonntagnachmittag in Bautzen ein Kind schwer verletzt wurde. Gegen 13:10 Uhr erfasste ein bislang unbekannter Pkw vor dem Krankenhaus an der Kreuzung Am Stadtwall und Flinzstraße ein 13-jähriges Mädchen. Die Polizei erfuhr erst drei Stunden später von der Kollision.

Den Angaben des Mädchens nach soll es sich bei dem beteiligten Auto um ein beige-farbenes Fahrzeug gehandelt haben. Der ältere Fahrer sei nach kurzem Halt weitergefahren, ohne sich um sie gekümmert zu haben. Bei dem Unbekannten soll es sich um einen Mann mit lichtem Haar und Brille handeln. Er war von normaler Statur, über 60 Jahre alt und sprach mit einheimischem Dialekt.

Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die Ermittlungen zu der Unfallflucht aufgenommen und sucht Zeugen, die den Zusammenstoß gesehen haben. Sachdienliche Hinweise zu dem beige-farbenen Pkw oder dem unbekannten Fahrer nimmt das Autobahnpolizeirevier in Bautzen (03591 367-0) sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Kfz-Versicherung nicht bezahlt

Bautzen, Albert-Einstein-Straße
05.03.2017, 07:55 Uhr

Am Sonntagmorgen hat eine Streife des örtlichen Polizeireviers auf der Albert-Einstein-Straße in Bautzen einem 28-Jährigen die Weiterfahrt untersagt. Für den Kia des Mannes bestand keine Pflichtversicherung, daher hätte er den Wagen nicht in Betrieb nehmen dürfen. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit der Straftat befassen. (tk)


In Gaststätte eingedrungen

Radeberg, Dr.-Rudolf-Friedrichs-Straße
05.03.2017, 06:45 Uhr

Am Sonntagmorgen ist in Radeberg ein Unbekannter in eine Gaststätte an der Dr.-Rudolf-Friedrichs-Straße eingedrungen. Der Mann entwendete einen Drucker, einen Computerbildschirm sowie ein EC-Karten-Lesegerät. Der Eigentümer überraschte den Täter, dieser konnte flüchten. Der Stehlschaden ist derzeit noch nicht bekannt. Am Gebäude entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Kamenz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Autoreifen zerstochen

Kamenz, Burgstraße
04.03.2017, 21:30 Uhr - 05.03.2017, 06:15 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte in Kamenz drei Reifen an zwei parkenden Autos zerstochen. Die Tat geschah an der Burgstraße und traf einen VW Transporter sowie einen VW Passat. Die Eigentümer schätzten den Schaden in Summe auf rund 450 Euro. Der Kriminaldienst des örtlichen Reviers hat die Ermittlungen zu der Sachbeschädigung aufgenommen. (tk)



Heißes Ofenrohr sorgte für Schwelbrand

Elsterheide, OT Tätzschwitz, Wasaweg
05.03.2017, gegen 22:50 Uhr

Sonntagabend sind Feuerwehr und Polizei zum Wasaweg nach Tätzschwitz geeilt. In einem Ferienhaus hatte ein heißes Ofenrohr zu einem Schwelbrand an der Deckenvertäfelung geführt. Verletzt wurde niemand. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit rund 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen. Dabei wird zu prüfen sein, ob die Pellet-Heizungsanlage seit der Installation im vergangenen Jahr von einem Schornsteinfeger geprüft und abgenommen wurde. (tk)


Graffiti gesprüht

Hoyerswerda, Lausitzer Platz
05.03.2017, gegen 10:00 Uhr

Am Sonntagvormittag stellte in Hoyerswerda eine Streife des örtlichen Polizeireviers ein Graffiti auf einer Fensterscheibe an einem Einkaufszentrum am Lausitzer Platz fest. Unbekannte hatten dort mit silberner Farbe einen Schriftzug angebracht. Es entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Hoyerswerda hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Unfall mit einem Leichtverletzten

Hoyerswerda, Zur Friedenseiche/Alte Berliner Straße
05.03.2017, 14:30 Uhr polizeilich bekannt

Am Sonntagvormittag kam es in Hoyerswerda zu einem Verkehrsunfall. Ein 51-Jähriger befuhr mit seinem Opel die Straße Zur Friedenseiche und bog nach rechts auf die Alte Berliner Straße ab. Dabei beachtete er offenbar die Vorfahrt eines von links kommenden Fahrrad-Fahrers nicht. Der 53-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1.500 Euro. (mf)



Gegen Baum gefahren

B 96, Königswartha, OT Wartha in Richtung OT Caminau
05.03.2017, gegen 14:30 Uhr

Am Sonntagnachmittag kam es auf der B 96 zwischen Wartha und Caminau zu einem Verkehrsunfall. Ein 66-Jähriger befuhr mit seinem Mazda die Bundesstraße. Der Mann kam offenbar auf Grund eines Fahrfehlers nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit seinem Wagen gegen zwei Bäume. Der Rentner wurde durch den Unfall leicht verletzt. Die B 96 war zeitweise voll gesperrt.  Das Auto wurde abgeschleppt. An dem Wagen entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. (mf)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Diebesgut zurückgelassen

Görlitz, Reuterstraße
04.03.2017, 17:00 Uhr - 05.03.2017, 08:10 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind Unbekannte in Görlitz in eine Gartenlaube an der Reuterstraße eingebrochen. Dort stahlen sie einen Flachbildfernseher, eine Herdplatte und diverses Werkzeug. Die Beute ließen die Diebe allerdings in Tatortnähe zurück. Der Sachschaden an der Laube betrug rund 400 Euro. Der Kriminaldienst des örtlichen Reviers hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


In sechs Mehrfamilienhäuser versucht einzudringen

Görlitz, Pestalozzistraße und Büchtemannstraße
04.03.2017, 17:00 Uhr - 17:50 Uhr

Am Samstagnachmittag haben in Görlitz Unbekannte versucht, in sechs Mehrfamilienhäuser einzudringen. Die Täter hinterließen an den Gebäuden an der Pestalozzistraße sowie der Büchtemannstraße Beschädigungen an den Eingangstüren. Den Sachschaden schätzten die Eigentümer auf insgesamt rund 3.000 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Zwei Fahrräder gestohlen

Görlitz, Auenweg
04.03.2017, 18:00  Uhr - 05.03.2017, 09:30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind Fahrraddiebe in Görlitz in eine Tiefgarage am Auenweg gelangt. Dort stahlen sie zwei Trekkingräder. Das schwarze Kalkhoff Agutti trug die Rahmennummer HS 180267 und war nach Angaben des Eigentümers rund 900 Euro wert. Zum zweiten Fahrrad liegen der Polizei derzeit noch keine Informationen vor. Der Kriminaldienst des örtlichen Polizeireviers führt die weiteren Ermittlungen. (tk)


Telefonkabel sichergestellt

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Dr.-Robert-Koch-Straße
05.03.2017, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr

Ein aufmerksamer Bürger hat Sonntagnachmittag auf einem ehemaligen Friedhof an der Dr.-Robert-Koch-Straße in Neugersdorf ein etwa 50 Meter langes Telefonkabel gefunden und die Polizei informiert. Eine Streife stellte die Leitung sicher. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland hat die Ermittlungen zur Herkunft des mutmaßlichen Diebesgutes aufgenommen. (tk)


Tür-Hebler auch in Zittau am Werk

Zittau, Hammerschmiedtstraße
05.03.2017, 11:20 Uhr polizeilich bekannt

Am Sonntagvormittag wurde der Polizei in Zittau bekannt, dass in den zurückliegenden Tagen Unbekannte versucht hatten, an der Hammerschmiedtstraße die Türen dreier Wohnhäuser aufzuhebeln. Die Taten misslangen allesamt. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland hat die Ermittlungen zu den versuchten Einbrüchen aufgenommen. (tk)



Alkoholisiert in Wildunfall verwickelt

Groß Düben, OT Halbendorf, Verbindungsstraße zwischen Bahnhofstraße und Dorfstraße
05.03.2017, 05:30 Uhr

Am Sonntagmorgen kam es in Halbendorf zu einem Wildunfall. Ein 26-Jähriger befuhr mit seinem Skoda die Verbindungsstraße zwischen Bahnhofstraße und Dorfstraße. In einer Linkskurve soll er einem Wildtier ausgewichen sein. In Folge dessen verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und kam im Straßengraben auf der Seite liegend zum Stehen. Während der Unfallaufnahme stellten Beamte des Polizeireviers Weißwasser Alkoholgeruch in der Atemluft des leicht verletzten Mannes fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,24 Promille. Die Polizisten stellten seinen Führerschein sicher, begleiteten ihn zur Blutentnahme und fertigten eine Anzeige. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (mf)


Mit Lkw sonntags festgefahren

Weißkeißel, Radweg an der S 126/Kaupener Straße
05.03.2017, 11:45 Uhr

Sonntagmittag kam es in Weißkeißel zu einem Verkehrsunfall. Ein 36-Jähriger befuhr mit seinem Lkw verbotswidrig den Radweg an der S 126, als er auf Höhe der Kaupener Straße mit einem Hinterreifen seines Aufliegers auf den unbefestigten Randstreifen geriet und sich fest fuhr. Eine Spezialfirma schleppte das Gespann ab. Zudem hatte der Mann gegen das Sonntagsfahrverbot verstoßen. Beamte des Verkehrsunfalldienstes untersagten dem Fernfahrer anschließend die Weiterfahrt bis 22:00 Uhr und fertigten eine Anzeige. Den 36-Jährigen erwartet ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro. Sollte der Spediteur die Fahrt angeordnet haben, erwartet diesen ebenfalls ein Verwarngeld von 570 Euro. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit dem Fall befassen. (mf)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Lichtbild der sichergestellten Zigaretten

Download: Download-IconZigarettenXGFGXBautzen.jpg
Dateigröße: 148.16 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen