1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zimmerbrand in Asylunterkunft

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk)
Stand: 06.03.2017, 17:45 Uhr

 

Landkreis Bautzen
Polizeirevier Hoyerswerda
_____________________

Zimmerbrand in Asylunterkunft

Hoyerswerda, Thomas-Müntzer-Straße
06.03.2017, 15:13 Uhr

Montagnachmittag sind in Hoyerswerda Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zur Asylbewerberunterkunft an der Thomas-Müntzer-Straße geeilt. In einem Zimmer im obersten Geschoss des Plattenbaus war aus bislang unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Als der Brand auffiel, befand sich nach derzeitigem Kenntnisstand keiner der drei indischen Bewohner in dem betroffenen Zimmer.

Die meisten der Personen, die sich in dem Objekt aufhielten, verließen aufgrund der starken Rauchentwicklung freiwillig das Haus. Während der Löscharbeiten brachte die Feuerwehr vier Männer ins Freie. Sie hielten sich offenbar in Zimmern neben dem Brandort auf. Drei dieser Personen im Alter von 20, 23 und 31 Jahren wurden mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst versorgt. Der vierte Mann lehnte eine Behandlung ab. 

Die Feuerwehr war mit 42 Kameraden im Einsatz, brachte den Zimmerbrand schnell unter Kontrolle und löschte die Flammen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Auch ein Brandursachenermittler wird vor Ort seine Untersuchungen führen. In wieweit die betroffene Etage oder andere Räume des Hauses durch den Brand sowie die Löscharbeiten in Mitleidenschaft gezogen wurden, ist derzeit noch nicht bekannt. (tk)


Landkreis Görlitz
Polizeirevier Zittau-Oberland/Weißwasser
_______________________

Technischer Defekt führt zu Feuer

B 178n, Anschlussstelle Lawalde
06.03.2017, 13:46 Uhr

Montagnachmittag unterbrach ein 33-Jähriger auf der B 178 seine Fahrt. Der junge Mann hatte in Höhe der Anschlussstelle Lawalde Brandgeruch aus dem Motorraum seines Seats bemerkt. Wenig später schlugen Flammen aus dem Vorderwagen. Die Freiwillige Feuerwehr löschte die Überreste des Autos. Der Brand war vermutlich auf einen technischen Defekt zurückzuführen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an dem Seat betrug rund 10.000 Euro. (tk) 


Auf Lkw aufgefahren

B 178n, Löbau - Obercunnersdorf
06.03.2017, 15:39 Uhr

Etwa zwei Stunden später eilte die Polizei erneut auf die B 178n. Zwischen Löbau und Obercunnersdorf war ein Mercedes unweit einer Wildbrücke auf das Heck eines vorausfahrenden Lkw geprallt. Der 38 Jahre alte Autofahrer verlor die Kontrolle über seinen Wagen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Mann wurde verletzt und kam zur weiteren Behandlung in ein Klinikum. Der 59-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Ein Abschleppunternehmen barg beide Fahrzeuge. Der Sachschaden an den Fahrzeugen betrug etwa 15.000 Euro. Aufgrund der Kollision auf dem dreispurigen Streckenabschnitt und den damit verbundenen Maßnahmen der Unfallaufnahme und Bergung sperrte die Polizei die Bundesstraße. Die Einsatzmaßnahmen dauern zur Stunde an. (tk)


Offenbar kranke Frau sorgt für Feuerwehreinsatz

Boxberg/O.L., OT Reichwalde, Rosengasse
06.03.2017, 15:06 Uhr

Montagnachmittag sind auch in Reichwalde Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem Grundstück an der Rosengasse geeilt. In einem Schuppen hatte nach derzeitigem Kenntnisstand eine 51 Jahre alte Frau einen Weihnachtsbaum entzündet. Die offenbar psychisch beeinträchtige Bewohnerin versuchte augenscheinlich auch, in ihrem Haus eine Stehlampe anzustecken. Die Feuerwehr löschte die Flammen schnell, verletzt wurde niemand. Auch Sachschaden entstand nur in geringem Maße. Ein Notarzt prüfte den Gesundheitszustand der Betroffenen. Sie wurde in ein Fachkrankenhaus überweisen. (tk)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen