1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Dresdner Polizei sichert Prozessauftakt ab – Sprengstoffspürhunde schlugen an

Medieninformation: 139/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 07.03.2017, 08:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Dresdner Polizei sichert Prozessauftakt ab – Sprengstoffspürhunde schlugen an

Die Dresdner Polizei führt heute einen Einsatz zur Absicherung des Prozesses am Oberlandesgericht durch.

Im Zuge der Sicherheitsmaßnahmen prüften Sprengstoffhunde am Morgen das Objekt. Im Bereich einer öffentlichen Toilette gegenüber des Sitzungssaales schlugen unabhängig voneinander zwei Hunde an.

Daraufhin wurden Experten des Landeskriminalamtes Sachsen angefordert. Sie prüfen derzeit die Reaktion der Hunde.

Bis eine abschließende Erklärung vorliegt, werden keine Personen in das Objekt gelassen. Der für 07.30 Uhr vorgesehene Einlass verzögert sich daher auf unbestimmte Zeit.

Der Einsatz dauert an. (tg)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281