1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Handtasche und Werkzeug aus Autos gestohlen

Medieninformation: 124/2017
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 07.03.2017, 09:30 Uhr

In eigener Sache
Die Pressestelle ist heute bis 15 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

 

Chemnitz

OT Kapellenberg – Öffentlichkeitsfahndung nach Überfall auf Seniorin

(675) Mit der Veröffentlichung von Bildern der Überwachungskamera aus einer Straßenbahn fahndet die Chemnitzer Kriminalpolizei nach erfolgtem Beschluss des zuständigen Amtsgerichts nach drei Unbekannten. In der Medieninformation Nr. 545 vom 28. September 2016 berichtete die Polizeidirektion Chemnitz über eine Raubstraftat. Tags zuvor
(27. September 2016) war eine 60-jährige Frau gegen 20.30 Uhr mit der Straßenbahn der Linie 4 von der Zentralhaltestelle bis zur Haltestelle Parkstraße gefahren und dann zu Fuß über die Parkstraße in die Katharinenstraße unterwegs. Dort hatte sie ein Unbekannter beraubt, wobei die Frau gestürzt war und sich verletzt hatte.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird davon ausgegangen, dass der mutmaßliche Räuber von zwei unbekannten Männern begleitet wurde.
Die Kriminalisten bitten deshalb um Mithilfe bei der Fahndung nach den Unbekannten. Wer erkennt die Personen auf den Bildern? Wer kann Hinweise zu ihrer Identität oder dem derzeitigen Aufenthalt geben? Zeugenhinweise erbittet die Kriminalpolizei unter Telefon 0371 387-3445.
Hinweis: Unsere Bitte um Veröffentlichung bezieht sich zunächst ausschließlich auf Druckerzeugnisse im Großraum Chemnitz. Wir bitten nachdrücklich darum, aus Gründen der Verhältnismäßigkeit von einer Veröffentlichung im Internet einschließlich sozialer Netzwerke (z.B. facebook) abzusehen. (SR)

OT Schönau/OT Sonnenberg – Handtasche und Werkzeug aus Autos gestohlen

(674) Am Montag, kurz vor 14 Uhr, wurde die Polizei in die Stelzendorfer Straße gerufen. Eine Frau hatte kurz zuvor ihren Pkw Ford in einer Parklücke abgestellt und etwa 20 Minuten später feststellen müssen, dass unbekannte Täter eine der Seitenscheiben eingeschlagen hatten. Aus dem Wagen entwendeten die Täter die Handtasche der Geschädigten. Schadenssummen liegen gegenwärtig noch nicht vor.
Ebenfalls eine böse Überraschung erlebte der Fahrer eines Pkw VW am Lessingplatz. Unbekannte hatten die Heckscheibe des Kofferraums zerstört und aus diesem Werkzeug im Wert von rund 1 300 Euro gestohlen. Zudem entstand Sachschaden in Höhe von gut 300 Euro. Die Tatzeit liegt zwischen Freitagabend und Montagmorgen.
Einmal mehr weist die Polizei darauf hin, Wertgegenstände jeglicher Art nicht im Fahrzeuginnenraum zu belassen. Potentielle Täter hoffen auf die Nachlässigkeit oder Vergesslichkeit von Autofahrern und nutzen sich ihnen bietende Gelegenheit. Oftmals reichen ihnen auch wenige Minuten der Abwesenheit von Autofahrern, um an das Diebesgut in den abgestellten Fahrzeugen zu kommen. (Ry)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Oederan – Drei Fahrzeuge in Unfall verwickelt

(676) Im Kreuzungsbereich Freiberger Straße/Gerichtsstraße ereignete sich am Montagnachmittag ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Eine 37-Jährige befuhr mit ihrem Pkw Citroen gegen 15.45 Uhr die Freiberger Straße und beabsichtigte nach links in die Gerichtsstraße abzubiegen. Aufgrund Gegenverkehrs hielt die Frau an. Ein Lkw Mercedes (Fahrer: 27) fuhr dann auf die Haltende auf, wobei der Citroen auf die Gegenfahrbahn geschoben wurde. Dort kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw Audi (Fahrer: 48). Bei dem Unfall wurde die 37-jährige Citroen-Fahrerin leicht verletzt. Man brachte sie zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Den Gesamtsachschaden bezifferte man mit rund 11.500 Euro. (SR)

Revierbereich Rochlitz

Hartmannsdorf – Kleinkraftrad und Pkw kollidierten

(677) Gegen 18.15 Uhr wollte die 27-jährige Fahrerin eines Pkw VW am Montag von einem Grundstück nach links auf die Chemnitzer Straße in Richtung Hartmannsdorf abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit einem aus Richtung Hartmannsdorf in Richtung Chemnitz fahrenden Simson S51 (Fahrerin: 16). Die 16-jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden insgesamt schätzte man auf ungefähr 2 800 Euro. (SR)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Alkoholisierte Skoda-Fahrerin aus dem Verkehr gezogen

(678) In die Ringstraße rief eine Autofahrerin (30) am Montagabend, gegen 20.45 Uhr, die Polizei, weil sie völlig orientierungslos war und offenkundig Hilfe benötigte. Als die Beamten vor Ort eintrafen, stellten sie die 30-Jährige bei laufendem Motor in einem Pkw Skoda fest. Zudem vernahmen die Polizisten Alkohol in der Atemluft der Frau. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab 2,24 Promille. Ihr Führerschein wurde sichergestellt. Anschließend kam die Frau zur Blutentnahme in eine Klinik. (Ry)

Niederdorf (Bundesautobahn 72) – Zeugen zu Unfallflucht gesucht

(679) Am Montag (6. März 2017), gegen 14.50 Uhr, befuhren der Fahrer (30) eines weißen Ford Transit und ein bislang unbekannter polnischer Sattelzug mit roter Plane die BAB 72 auf Höhe der Ortslage Niederdorf aus Richtung Leipzig kommend in Richtung Hof. Als der Kleintransporter im linken von zwei Fahrstreifen unterwegs war, zog plötzlich der Sattelzug vom rechten in den linken Fahrstreifen zum Zwecke des Überholens. Um eine Kollision zu vermeiden, wich der Ford-Fahrer nach links aus und streifte dabei die linke Schutzplanke. Trotz des Ausweichmanövers kam es zur seitlichen Kollision mit dem Sattelzug. Anschließend entfernte sich der Lkw unerlaubt und unerkannt vom Unfallort. Am Kleintransporter und an der linken Schutzplanke entstand Sachschaden in Höhe von rund 1 500 Euro.
Die Polizei sucht nunmehr Zeugen des Unfallgeschehens. Wer kann dahingehend Angaben machen? Wem ist der Unfallverursacher oder der unfallverursachende Sattelzug bekannt? Hinweise erbittet die Chemnitzer Polizei unter Telefon 0371 387-495808. (Ry)

Revierbereich Annaberg

Ehrenfriedersdorf – Unerlaubt vom Unfallort entfernt/Zeugengesuch

(680) Wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt die Polizei in der Max-Wenzel-Straße. Zwischen dem 16. Januar 2017 und dem 21. Februar 2017 wurde eine Mauer am Grundstück Max-Wenzel-Straße 31 von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Der/die Unfallverursacher/-in verließ die Unfallstelle unerlaubt. Den entstandenen Schaden bezifferte man auf etwa 500 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Straftat in Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Angaben zum/zur Unfallverursacher/-in machen? Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier in Annaberg unter Telefon 03733 88-0 zu melden. (SR)

Revierbereich Aue

Aue – In Gegenverkehr geraten und schwer verletzt

(681) Schwer verletzt wurde bei einem Unfall am Montagnachmittag ein 39-Jähriger auf der S 255/Chemnitzer Straße. Der Mann war gegen 15 Uhr mit einem Pit Bike aus Richtung Aue in Richtung Thierfeld unterwegs. Etwa einen Kilometer nach dem Ortsausgang kam er ins Schleudern, geriet auf die Gegenfahrspur und stieß dort mit einem entgegenkommenden Pkw Suzuki (Fahrer: 79) zusammen. Der Zweirad-Fahrer wurde über die Schutzplanke geschleudert und schwer verletzt. Ein Atemalkoholtest bei dem 39-jährigen Mann ergab einen Wert von 2,24 Promille. Er war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, eine Versicherung für das Bike konnte er nicht vorweisen. Den bei dem Unfall entstandenen Sachschaden schätzte man auf rund 3 000 Euro. (SR)

Grünhain-Beierfeld – Nach Kollision überschlagen und dabei schwer verletzt

(682) In stationäre Behandlung kam ein 81-jähriger Auto-Fahrer nach einem Unfall in der August-Bebel-Straße. Der Senior war am Montag, gegen 9 Uhr, mit seinem Pkw Ford in Richtung Schwarzenberg unterwegs, als er ausgangs einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam. Dabei kollidierte das Auto mit einer Straßenlaterne, einem Verkehrszeichenträger und überschlug sich in der Folge. Die Höhe des Sachschadens insgesamt wurde mit reichlich 16.000 Euro angegeben. (SR)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020