1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Planenschlitzer wurden offenbar gestört

Medieninformation: 161/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 15.03.2017, 10:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Beamer und Laptop gestohlen


Zeit:     13.03.2017, 19.00 Uhr bis 14.03.2017, 07.30 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

In der Nacht zum Dienstag verschafften sich Unbekannte auf noch nicht geklärte Art und Weise Zutritt zu einem Gebäude im Großen Garten am Palaisteich. Im Haus brachen sie in mehrere Zimmertüren in verschiedenen Etagen auf und durchsuchten das Haus. Nach einer ersten Einschätzung stahlen sie einen Beamer, einen Laptop sowie etwas Bargeld. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 3.500 Euro. Zudem entstand erheblicher Sachschaden, der noch nicht beziffert wurde. (ju)

Einbruch in Bistros


Zeit:     13.03.2017, 17.30 Uhr bis 14.03.2017, 07.40 Uhr
Ort:      Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Unbekannte brachen an einem Bistro an der Straße Am Zwingerteich die Tür auf und gelangten so in die Räume. Sie durchsuchten diese und brachen in der Umkleide die Spinde der Mitarbeiter auf. Ob aus diesen etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden wurde auf rund 1.000 Euro beziffert.

Zeit:     13.03.2017, 22.00 Uhr bis 14.03.2017, 08.00 Uhr
Ort:      Dresden-Südvorstadt

An der Münchner Straße waren Unbekannte ebenfalls in einen Imbiss eingebrochen. Aus dem Verkaufsraum stahlen sie eine Kasse mit rund 250 Euro Bargeld. Zudem hatten sie vergeblich versucht, einen Zigarettenautomat aufzubrechen. Sachschadensangaben stehen noch aus. (ju)

Landkreis Meißen

Planenschlitzer wurden offenbar gestört

Zeit:     14.03.2017, 00.50 Uhr bis 06.30 Uhr
Ort:      BAB 4, Dresden-Erfurt, Raststätte Dresdner Tor

In der Nacht zum Dienstag waren auf der Autobahnraststätte Dresdner Tor Planenschlitzer am Werk. An einem polnischen Sattelzug hatten Unbekannte die Plane an mehreren Stellen zerschnitten, anschließend zehn Reifen von der Ladefläche genommen und diese hinter dem Lkw zum Abtransport bereit gelegt. Offenbar sind die Täter gestört worden, denn die Reifen lagen am Morgen noch am Ablageort. Polizeibeamte stellten auf der Rastanlage drei weitere Sattelzüge fest, bei denen die Planen aufgeschnitten wurden. Gestohlen wurde von diesen jedoch nichts. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf mindestens 1.000 Euro. (ju)

Alkoholisierter VW-Fahrer gestellt

Zeit:     14.03.2017, 22.55 Uhr
Ort:      Lommatzsch

Einer Streife des Polizeireviers Riesa war gestern Abend auf der Königstraße ein VW Polo aufgefallen und sie entschlossen sich das Fahrzeug zu kontrollieren. Der Fahrer des Polos hatte das Ansinnen der Beamten offenbar bemerkt und versuchte zu entkommen. Dabei fuhr er auf ein Grundstück an der Carl-Menzel-Straße. Dort hatte er offenbar eine Senke übersehen und fuhr sich fest. Die Polizisten hatten ihn jedoch beobachtet und kontrollierten den Fahrer (30). Dabei fiel dessen unsicherer Gang auf. Ein anschließender Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,02 Promille. Eine Blutentnahme, die Sicherstellung des Führerscheins und eine entsprechende Anzeige waren die Folge. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Agrargenossenschaft

Zeit:     13.03.2017, 16.30 Uhr bis 14.03.2017, 06.30 Uhr
Ort:      Klingenberg, OT Ruppendorf

In der Nacht zum Dienstag begaben sich Unbekannte auf den Wirtschaftshof der Agrargenossenschaft am Hofweg. Dort verschafften sie sich zunächst Zugang zu einem Gebäude und brachen in diesem eine Bürotür auf. Nach einer ersten Einschätzung wurden nur rund 30 Euro Bargeld gestohlen. Zudem hatten sie offenbar ein Vorhängeschloss von einem Einfahrttor zum Gelände entfernt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 300 Euro.

Zeugen, welche in der Tatnacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld des Wirtschaftshofes bemerkt haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nehmen das Polizeirevier in Dippoldiswalde oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

4.000 Euro Sachschaden nach Verkehrsunfall

Zeit:     14.03.2017, gegen 12.30 Uhr
Ort:      Neustadt

Eine 26-jährige Opel-Fahrerin befuhr die Verbindungsstraße S 156 aus Richtung Bischofswerda kommend in Richtung Neustadt. Im Kreisverkehr an der Andreas-Schubert-Straße/Bischofswerdaer Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem Toyota (Fahrerin 66). Beide Frauen blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 4.000 Euro. (ju)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281