1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Drogen und Schlagstock sichergestellt

Medieninformation: 139/2017
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 15.03.2017, 09:15 Uhr

In eigener Sache
Die Pressestelle ist heute bis 15.30 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

 

Chemnitz

Stadtzentrum – Drogen und Schlagstock sichergestellt/Platzverweise erteilt

(754) Rund 50 Polizisten der Polizeidirektion Chemnitz kontrollierten am Dienstag von Nachmittag an bis in die Abendstunden verstärkt in der Innenstadt. Im Einsatz waren auch Rauschgiftspürhunde.
Beamte führten bei Personenkontrollen 30 Identitätsfeststellungen durch und durchsuchten zehn Personen. Bei der Kontrolle eines 27-Jährigen im Bereich Zentralhaltestelle fand man eine geringe Menge Drogen, was ihm eine Strafanzeige einbrachte. Zudem stellte sich heraus, dass der junge Mann aufgrund eines Diebstahls zur Fahndung stand.
Einen Teleskopschlagstock stellten die Polizisten kurz vor 21 Uhr bei der Kontrolle eines 28-Jährigen fest und sicher. Der Mann, der dafür eine Anzeige bekam, hatte sich gegen 21 Uhr in einer Gruppe nahe dem Roten Turm aufgehalten. Sowohl der 28-Jährige als seine Begleiter erhielten einen Platzverweis. Ebenfalls einen Platzverweis erhielten mehrere Alkoholisierte, die im Stadthallenpark lärmten und Müll verteilten. Zuvor jedoch mussten sie unter Aufsicht der Polizisten ihren Müll wegräumen.

OT Bernsdorf – Pkw und Straßenbahn kollidierten/Zeugen gesucht

(755) Der 48-jährige Fahrer eines Pkw Audi befuhr am 14. März 2017, gegen 14.55 Uhr, die Bernsdorfer Straße stadteinwärts und hielt an der Kreuzung Wartburgstraße bei „Rot“ verkehrsbedingt an. Nach dem Umschalten der Ampel fuhr der 48-Jährige weiter und überholte im Kreuzungsbereich einen stadtwärts fahrenden Radfahrer. Dabei geriet der Audi auf die Gleisanlage der Straßenbahn und es kam zur Kollision mit einer stadtwärts fahrenden Bahn der Linie 2 (Fahrer: 38). Verletzt wurde nach dem derzeitigen Erkenntnisstand bei dem Unfall niemand. Am Audi und der Straßenbahn entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 8 000 Euro. Es werden Zeugen zu diesem Unfall gesucht, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Insbesondere der vom Audi überholte Radfahrer wird gebeten, sich bei der Polizei als Zeuge zu melden. Unter Telefon 0371 387-495808 werden Hinweise in der Polizeidirektion Chemnitz entgegengenommen. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Oberschöna/OT Langhennersdorf – VW prallte gegen Baum

(756) In der Nacht zum Mittwoch war gegen 3.35 Uhr der 48-jährige Fahrer eines Pkw VW auf der S 205 aus Richtung Bräunsdorf in Richtung Freiberg unterwegs. Kurz vor der Einmündung Am Umspannwerk kam der VW nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei erlitt der VW-Fahrer schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 6 000 Euro. (Kg)

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Vermisste 15-Jährige wieder da

(757) Das seit 6. März 2017 vermisste 15-jährige Mädchen (MI Nr. 138, Beitrag 753) konnte am Dienstagabend in einer Mittweidaer Wohnung wohlbehalten festgestellt werden. Es wurde den Erziehungsberechtigten übergeben. Wir danken für die Unterstützung bei der Suche und bitten gleichzeitig, von einer weiteren Veröffentlichung des zu Fahndungszwecken übersandten Fotos abzusehen. (Kg)

Mittweida – Anstoß beim Ausweichen/Zeugen gesucht

(758) Am 17. Februar 2017 befuhr gegen 8.55 Uhr der 32-jährige Fahrer eines VW T5 die Burgstädter Straße aus Richtung Altmittweida in Richtung Mittweida. In Höhe des Hausgrundstücks 76 kam ihm in einer leichten Kurve ein bisher unbekannter Lkw mit Auflieger entgegen, der zu weit nach links auf die Gegenfahrbahn geraten war. Der Transporter-Fahrer wich nach rechts aus, um eine Kollision mit dem Lkw zu vermeiden. Dabei prallte der VW gegen eine Betonbande, sodass Sachschaden an diesem in Höhe von etwa 1 000 Euro entstand. Der unbekannte Lkw, bei dem das Fahrerhaus weiß lackiert sein soll, fuhr ohne anzuhalten weiter. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Lkw und dessen Fahrzeugführer/in machen können. Unter Telefon 03727 980-0 werden Hinweise im Polizeirevier Mittweida entgegengenommen. (Kg)

Hainichen – Beim Ausparken angestoßen/Zeugen gesucht

(759) Ein bisher unbekannter Pkw stieß am 14. März 2017, gegen 16.10 Uhr, beim Ausparken auf dem Neumarkt, gegenüber dem Hausgrundstück 8, gegen einen dahinter parkenden Toyota Yaris. Am Toyota entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Bei dem unbekannten Pkw könnte es sich um einen Renault, älteren Baujahrs, mit Freiberger Kennzeichen (FG-WZ ???) handeln, der rot mit schwarz lackiert sein soll. Gefahren haben soll den Renault eine etwa 50-jährige Frau mit grauem Haar und Brille, auf dem Beifahrersitz soll ein etwa 70-jähriger Mann mit Gehhilfe gesessen haben. Der Pkw ist nach der Kollision in Richtung Markt davon gefahren. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03727 980-0 werden Hinweise im Polizeirevier Mittweida entgegengenommen. (Kg)

Revierbereich Rochlitz

Claußnitz – Bei Auffahrunfall schwer verletzt

(760) Am Dienstagvormittag war gegen 10.40 Uhr die 82-jährige Fahrerin eines Pkw Ford auf der Burgstädter Straße (B 107) in Richtung Mittweida unterwegs. In Höhe des Hausgrundstücks 27 fuhr sie auf einen haltenden Lkw Iveco (Fahrer: 39), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 6 500 Euro entstand. Die Ford-Fahrerin erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg/Revierbereich Stollberg

Annaberg-Buchholz/Neukirchen – Einbrecher kamen tagsüber

(761) In den Annaberger Knappensteig wurde die Polizei am Dienstagmittag gerufen. Grund des Notrufs einer Mieterin war ein Wohnungseinbruch. Unbekannte Einbrecher waren in der Zeit zwischen 12.30 Uhr und 13.30 Uhr in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses eingedrungen, hatten anschließend die Räume durchwühlt. Nach einem ersten Überblick der Geschädigten fehlen Bargeld, zwei Kameras, ein Handy, ein Tablet sowie zwei Geldbörsen. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 1 500 Euro. Angaben zum möglicherweise entstandenen Sachschaden liegen gegenwärtig nicht vor.
Ebenfalls tagsüber, in der Zeit zwischen 6 Uhr und 16 Uhr, gelangten unbekannte Einbrecher am Dienstag durch eine eingeschlagene Fensterscheibe in ein Einfamilienhaus in Neukirchen in der Schönauer Straße. Auf der Suche nach Wertsachen stellten die Täter die Räume auf den Kopf. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch unklar. Der einbruchsbedingte Sachschaden beläuft sich auf einige hundert Euro. (Ry)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020