1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwickau: Bombendrohungen führen zur Räumung von Gerichtsgebäuden

Medieninformation: 160/2017
Verantwortlich: Oliver Wurdak, Anett Münster, Nancy Thormann
Stand: 16.03.2017, 13:00 Uhr


Ausgewählte Meldungen

Bombendrohungen führen zur Räumung von Gerichtsgebäuden

Zwickau – (ow) Zwei am Donnerstagmorgen über Notruf bei der Zwickauer Polizei eingegangene Telefonate hatten Bombendrohungen sowohl gegen das Land- als auch gegen das Amtsgericht in Zwickau zum Inhalt. Eine weibliche Stimme hatte in beiden Fällen entsprechende Explosionen in den Gerichtsgebäuden für die Donnerstagvormittagsstunden angekündigt.
In Absprache zwischen der Polizei und den beiden Gerichten sind die drei betroffenen Gebäude (Landgericht am Platz der Deutschen Einheit; Amtsgericht an der Humboldtstraße und am Dr.-Friedrichs-Ring) geordnet geräumt worden. Diese Evakuierungen waren 9:12 Uhr beendet. Ab 9:05 Uhr wurden zudem die Humboldtstraße und der Dr.-Friedrichs-Ring in den von den Bombendrohungen betroffenen Bereichen für den Fahr- und Fußgängerverkehr gesperrt. Weiterhin sind drei Sprengstoffspürhunde angefordert worden, die nach ihrem Eintreffen zunächst das Landgerichtsgebäude und folgend die beiden Amtsgerichtsgebäude nach eventuellen Sprengsätzen durchsuchten. Zwischenzeitlich waren auch die Zeitpunkte verstrichen, für welche die Explosionen angekündigt waren. Um 10:30 Uhr konnte dann für das Landgericht, um 11:17 Uhr für das Amtsgericht an der Humboldtstraße und um 12:10 Uhr für die Amtsgerichtsräume am Dr.-Friedrichs-Ring Entwarnung gegeben werden. Die Sprengstoffspürhunde waren in keinem Fall fündig geworden. Entsprechend der beendeten Durchsuchung der Gebäude konnte auch die Sperrung der Humboldtstraße um 11:17 Uhr und des Dr.-Friedrichs-Rings um 12:16 Uhr wieder aufgehoben werden.
Nun laufen die kriminalpolizeilichen Ermittlungen wegen des Störens des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten (Strafandrohung gem. § 126 StGB: Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe). Zwischenzeitlich hatten diese bereits ergeben, dass die Drohanrufe von Telefonzellen im Zwickauer Stadtgebiet aus abgesetzt wurden.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Kellereinbruch

Plauen – (nt) In den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Trockentalstraße brachen Unbekannte ein. Welche Gegenstände entwendet wurden sowie die Höhe des Diebstahlschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Die Tatzeit des Einbruchs liegt zwischen dem 30. Januar und Mittwoch. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 150 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Dieseldiebstahl

Bad Elster – (nt) Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Mittwoch von einem, in einem Seitenweg auf der Unteren Bärenloher Straße, abgestellten Minibagger ca. 45 Liter Dieselkraftstoff im Wert von etwa 60 Euro abgezapft. Um an den Kraftstoff zu gelangen, wurde die Motorhaube aufgehebelt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro.
Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Fahren unter Drogeneinfluss

Plauen, OT Haselbrunn – (nt) Eine Polizeistreife kontrollierte am Mittwochabend, gegen 22:20 Uhr, auf der Hans-Sachs-Straße, den Fahrer (36) eines Rover. Ein Drogentestvortest beim 36-Jährigen verlief positiv. Fortfolgend wurde eine Blutentnahme angeordnet. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges ist eine geringe Menge Betäubungsmittel sichergestellt worden. Die Fahrzeugschlüssel wurden beschlagnahmt und Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und des Fahrens unter Drogeneinfluss erstattet.

Fast sechs Prozent zu schnell

Pausa-Mühltroff, OT Mühltroff – (nt) Auf der Langenbacher Straße in Richtung Langenbach wurden am Mittwoch, in der Zeit von 15:30 Uhr bis 20:30 Uhr, Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Während der Kontrollzeit durchliefen 617 Fahrzeuge die Messstelle. Davon waren 36 Fahrzeugführer bei erlaubten 50 km/h zu schnell unterwegs. „Schnellstes“ Fahrzeug war ein Hyundai, welcher mit 84 km/h gemessen wurde. Dessen Fahrer muss 160 Euro zahlen, erhält zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Diebstahl einer Schneefräse

Klingenthal – (nt) Am Mittwoch, in der Zeit von gegen 5 Uhr bis 15:30 Uhr, wurde durch unbekannte Täter aus einem Wohnhaus an der Auerbacher Straße eine Schneefräse "Gardol 55SB" mit Radantrieb, im Wert von über 500 Euro, entwendet.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Fahrrad aus Garage gestohlen

Ellefeld – (nt) Am Mittwochmittag wurde festgestellt, dass unbekannte Täter aus einer Garage am Alten Schulweg ein neongrünes Mountainbike der Marke „Radon SLIDE AM 140“ entwendet haben. Der Gesamtschaden kann derzeit nicht beziffert werden.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Einbruch in Firmenräume

Falkenstein – (nt) In der Zeit von Mittwoch, 18 Uhr bis Donnerstag, 6:10 Uhr haben sich Unbekannte Zutritt in eine Firma am Gewerbering verschafft. Die Täter entwendeten aus den Räumen ein Diagnosegerät, eine Digitalkamera „Sony Cybershot“ und Bargeld. Der Stehlschaden beträgt ca. 4.000 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Durstige Einbrecher

Zwickau – (am) In eine Gartenlaube der Gartenanlage an der Kopernikusstraße brachen Unbekannte, in der Zeit von Montagnachmittag bis Mittwochmittag, ein. Gestohlen wurden mehrere Wasserflaschen. Der durch den Einbruch entstandene Sachschaden ist derzeit noch unbekannt.
Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Mit über 2 Promille unterwegs

Zwickau - (am) Mit 2,24 Promille war am Mittwoch, kurz nach 18 Uhr ein Fiat-Fahrer (30) auf der Trillerstraße unterwegs. Eine Polizeistreife hatte den Fahrzeugführer kontrolliert. Eine Blutentnahme, die Sicherstellung des Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr waren die Folgen.

Weiterer Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss

Zwickau – (am) In der Nacht zum Donnerstag, gegen 1:30 Uhr kontrollierte eine Polizeistreife einen 56-jährigen Citroen-Fahrer auf dem Reutherweg. Hier zeigte ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,86 Promille. Eine Blutentnahme, die Sicherstellung des Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr waren auch hier die Folgen.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Sachbeschädigung an Bagger

Fraureuth – (am) Unbekannte haben in der Zeit von Mittwochnachmittag bis Donnerstagmorgen an einem Bagger, der auf einer Baustelle am Höllenweg stand, die Scheibe eingeschlagen und dadurch außerdem Technik im Fahrzeuginneren beschädigt. Die Höhe des Schadens wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt.
Hinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Betrunken gefahren

Neukirchen/Pleiße – (am) Ein Skoda-Fahrer (45) war am Mittwochnachmittag unter Alkoholeinfluss auf der Falkestraße unterwegs. Eine Polizeistreife kontrollierte den Mann, wobei der Atemalkoholtest einen Wert von 0,94 Promille zeigte. Eine Anzeige war die Folge.

Unter Drogeneinfluss unterwegs

Fraureuth – (am) Unter dem Einfluss von Drogen war am Mittwochnachmittag ein Renault-Fahrer (28) auf der Hauptstraße unterwegs. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde der Mann gestoppt, wobei er ein drogentypisches Verhalten zeigte. Einen Drogenvortest verweigerte der 28-Jährige, so dass eine Blutentnahme sowie zwei Anzeigen die Folgen waren.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Einbruch

Waldenburg, OT Franken – (am) Unbekannte sind in der Zeit vom 8. März bis Mittwoch, während der Abwesenheit der Eigentümer, in ein Gehöft an der Dorfstraße eingebrochen. Sie durchwühlten die Räume. Stehl- und Sachschaden sind bislang noch nicht bekannt.
Hinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Unter Drogeneinfluss gefahren

Glauchau – (am) Unter dem Einfluss von Drogen und angetrunken war am Mittwoch, gegen 17:50 Uhr ein 24-jähriger Pkw-Fahrer auf der Theaterstraße unterwegs. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt sowie Anzeige erstattet.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.