1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwickau: Mutmaßliche Bombendroherin ermittelt

Medieninformation: 162/2017
Verantwortlich: Oliver Wurdak
Stand: 17.03.2017, 11:00 Uhr

Ausgewählte Meldung

Mutmaßliche Bombendroherin ermittelt

Zwickau – (ow) Die Zwickauer Kriminalpolizei hat am Donnerstagnachmittag eine Tatverdächtige für die Bombendrohungen vom Donnerstagvormittag gegen das Zwickauer Land- und Amtsgericht (siehe Medieninformation 160/2017 vom 16. März) ermittelt. Gegen die Frau, welche der Polizei insbesondere wegen Eigentumsdelikten nicht unbekannt ist, wurde gestern am Landgericht Zwickau verhandelt. Ihre Stimme war auf dem Mittschnitt der per Notruf eingegangenen Bombendrohungen durch den vorsitzenden Richter wiedererkannt worden. Diese Feststellung konnten auch die Kriminalpolizisten machen, welche die Tatverdächtige aufsuchten. Zum Tatvorwurf selbst schweigt sie bislang. Die Ermittlungen dauern an.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.