1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Nach Widerstandshandlungen Polizisten verletzt

Medieninformation: 147/2017
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 19.03.2017, 12:00 Uhr

Chemnitz

 

OT Helbersdorf – Polizei sucht nach Einbruch Zeugen

(796) Am Samstag haben Unbekannte zwischen 9.30 Uhr und 22.30 Uhr ein Einfamilienhaus in der Gluckstraße heimgesucht. Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster und gelangten so in das Innere. Ob die Eindringlinge etwas gestohlen haben ist noch nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Zum Einsatz kam ein Fährtenhund der Polizeidirektion Chemnitz. Der Hund nahm eine Spur auf und folgte dieser ca. 400 Meter in Richtung Heinrich-Lorenz-Straße/Kauffahrtei.
Die Polizei in Chemnitz sucht Zeugen, die Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Tatortes bemerkt haben, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten. Hinweise werden unter Telefon 0371387-495808 entgegen genommen. (Wo)

OT Kappel – Autofahrer betrunken

(797) Am Samstagnachmittag, gegen 15 Uhr, bemerkten Verkehrsteilnehmer im Bereich der Stollberger Straße einen Pkw Volvo, dessen Fahrer eine auffällige Fahrweise aufwies. Der Pkw wurde kontrolliert und der Fahrer einem Alkoholtest unterzogen. Dieser ergab einen Wert von 1,66 Promille. Für ihn folgte eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines. (Sch)

OT Schloßchemnitz – Auffahrunfall mit verletzten Personen

(798) Am Samstagvormittag, gegen 10.15 Uhr, befuhren ein Pkw Skoda (Fahrer: 44) und ein Pkw Mazda (Fahrerin 35) die Bergstraße in Richtung Schlossteichstraße. Unmittelbar nach dem Auffahren nach links in die Schlossteichstraße musste der 44-Jährige verkehrsbedingt halten, worauf die 35-Jährige Fahrerin des Mazda auf den Skoda fuhr. Dabei wurden zwei Insassen im Skoda (m/18 und w/59) leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 300 Euro. (Sch)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

(799) Eine 29-Jährige befuhr am Samstagnachmittag, gegen 17 Uhr, mit ihrem Pkw Renault die B 101 aus Richtung Obergruna kommend in Richtung Großvoigtsberg. In einer Rechtskurve verlor sie offenbar die Kontrolle über ihr Fahrzeug und der Renault schleuderte auf ein angrenzendes Feld. Durch den Unfall erlitt die Fahrzeugführerin leichte Verletzungen. Ein im Pkw befindliches Kleinkind blieb unverletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 6 000 Euro beziffert. (Ar)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Stollberg/Erzgeb. – Nach Widerstandshandlungen Polizisten verletzt

(800) In der Nacht zum Sonntag führten zivile Beamte des Polizeirevier Stollberg gemeinsam mit dem Ordnungsamt der Stadt Stollberg und dem Landratsamt des Erzgebirgskreis eine Kontrolle in einer Diskothek in der Auer Straße zur Überwachung des Jugendschutzgesetzes durch. Vor Ort wurde den Polizisten durch den Sicherheitsdienst der Diskothek mitgeteilt, dass es in der Diskothek eine tätliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gegeben haben soll. Vier Beteiligte dieser Auseinandersetzung befanden sich vor der Diskothek. Als die Beamten die Identität von den Personen feststellen wollten, leisteten diese aktiv Widerstand. Dabei wurden nach ersten Erkenntnissen drei Polizisten (38, 38, 45) und ein Tatverdächtiger (22) verletzt. Die vier Männer wurden vorläufig festgenommen und befinden sich derzeit im Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen zu den Taten dauern an. (Wo)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020