1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Alkoholisiert gegen Laterne

Medieninformation: 150/2017
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 21.03.2017, 09:15 Uhr

In eigener Sache
Die Pressestelle ist heute bis 15.30 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

 

Chemnitz

OT Kappel – Wer erkennt tatverdächtigen Schläger?

(815) In der Medieninformation Nr. 254 vom 6. Mai 2016 berichtete die Polizeidirektion Chemnitz über eine vorsätzliche Körperverletzung. Ein damals 52-jähriger Busfahrer der Linie 43 war am 5. Mai 2016 im Bereich der Haltestelle Platnerstraße in Richtung Zwickauer Straße von einem bislang unbekannten Fahrgast ohne erkennbaren Grund ins Gesicht geschlagen worden. Der 52-Jährige erlitt dabei Verletzungen, welche einer medizinischen Versorgung bedurften.
Nach nunmehr erfolgtem richterlichem Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung mit den Bildern der CVAG-Überwachungskamera aus dem Bus bitten die Ermittler um Mithilfe. Wer erkennt den abgebildeten Mann? Wem ist der aktuelle Aufenthaltsort des Gesuchten bekannt? Unter Telefon 0371 387-495808 werden Zeugenhinweise bei der Chemnitzer Polizei entgegengenommen.
Hinweis: Unsere Bitte um Veröffentlichung bezieht sich zunächst ausschließlich auf Druckerzeugnisse im Großraum Chemnitz sowie regionale Rundfunksendungen. Wir bitten nachdrücklich darum, aus Gründen der Verhältnismäßigkeit von Veröffentlichungen im Internet einschließlich sozialer Netzwerke (z. B. Facebook) sowie programmbegleiteten Internetangeboten abzusehen. (Ry)

OT Sonnenberg – Mutmaßlicher Fahrraddieb gestellt

(816) Am Dienstag, kurz nach Mitternacht, hatte ein Mann am Lessingplatz die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses offenbar gewaltsam geöffnet und aus dem Hausflur ein Fahrrad gestohlen. Die alarmierten Polizisten konnten in der Nähe des Tatortes durch Zeugenhinweise den mutmaßlichen Dieb (33) stellen. Das Rad im Wert von etwa 1 000 Euro wurde durch die Beamten zurückgebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Der 33-Jährige wurde nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. (Wo)

OT Helbersdorf – Frau nach Zusammenstoß mit Straßenbahn verletzt?/Zeugen gesucht

(817) Eine Straßenbahn der Linie 4 (Fahrer: 55) hielt am 20. März 2017, gegen 19.15 Uhr, an der Haltestelle „Ikarus“ in der Stollberger Straße. Nach dem Fahrgastwechsel schlossen die Türen und die Bahn setzte sich wieder in Bewegung. Zeitgleich soll eine bisher unbekannte Frau sich der Bahn von hinten genähert haben und beim Schließen der Türen ein Ärmel der Frau eingeklemmt worden sein. Sie soll kurz mitgeschleift worden sein, bevor sie stürzte. Danach soll sich die Frau im Haltestellenbereich aufgehalten haben. Eine Zeugin machte den nachfolgenden Straßenbahnfahrer auf den Vorfall aufmerksam, der den Unfall dann meldete. Noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte und der Polizei verließ die Unbekannte den Haltestellenbereich. Wer kann Angaben zum geschilderten Sachverhalt bzw. zur Identität der unbekannten, gegebenenfalls verletzten Frau machen? Unter Telefon 0371 387-495808 werden Hinweise in der Polizeidirektion Chemnitz entgegengenommen (Kg)

OT Schloßchemnitz – Fußgänger bei Unfall verletzt

(818) In Höhe der Beyerstraße 44 kam es am Montag, gegen 13.55 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen einem die Straße überquerenden Fußgänger (81) und einem Pkw Smart (Fahrerin: 65). Der 81-Jährige erlitt dabei nach dem derzeitigen Erkenntnisstand leichte Verletzungen. Sachschaden entstand bei dem Unfall keiner. (Kg)

Stadtzentrum – Zusammenstoß beim Losfahren

(819) Über einen abgesenkten Bordstein auf die Elisenstraße fuhr am Montag, gegen 10.15 Uhr, der 38-jährige Fahrer eines Pkw Volvo. Dabei kollidierte der Volvo mit einem vorbeifahrenden Pkw Skoda. Die Skoda-Fahrerin (30) erlitt leichte Verletzungen. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Waldheim – Tatverdächtige ermittelt

(820) Über zahlreiche Sachbeschädigungen im Waldheimer Stadtgebiet berichtete die PD Chemnitz am vergangenen Freitag in der Medieninformation Nr. 145 (Meldung 787). Nach Zeugenhinweisen konnten drei Tatverdächtige im Alter von 16, 18 und 19 Jahren ermittelt werden. Zum Motiv der Taten und der konkreten Tatbeteiligung dauern die Ermittlungen allerdings weiter an. Eine genaue Schadensaufstellung liegt gegenwärtig noch nicht vor. (Ry)

Revierbereich Freiberg

Mulda – Alkoholisiert gegen Laterne

(821) Auf der Chemnitzer Straße (S 210) aus Richtung Großhartmannsdorf unterwegs war am Montag, gegen 14 Uhr, ein 49-jähriger Autofahrer. In Höhe der Einmündung Zethauer Straße kam sein Pkw in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Straßenlaterne. Es entstand Sachschaden bei dem Unfall in Höhe von insgesamt ca. 7 500 Euro. Verletzungen zog sich der 49-Jährige bei dem Anstoß keine zu, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Der Blutalkoholschnelltest im Krankenhaus ergab einen Wert von 3,2 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Marienberg

Amtsberg/OT Weißbach – Wer fuhr gegen parkenden Skoda?/Zeugen gesucht

(822) Auf dem Parkplatz gegenüber der Hauptstraße 96 war am 20. März 2017, zwischen 13.30 Uhr und 14.15 Uhr, ein schwarzer Skoda Octavia abgestellt. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen den Skoda und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von etwa 2 000 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen?
Unter Telefon 03735 606-0 werden Hinweise im Polizeirevier Marienberg entgegengenommen. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020