1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schlüsselübergabe im Polizeirevier Bautzen

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf) und Thomas Knaup (tk)
Stand: 21.03.2017, 14:45 Uhr

 

Schlüsselübergabe im Polizeirevier Bautzen

Bautzen, Zugang über Taucherstraße 38
27.03.2017, 13:00 Uhr

Am Montag, den 27. März 2017, wird das Polizeirevier in Bautzen ein Stück moderner und größer. Nach gut einjähriger Bauzeit wird das erste Obergeschoss des umge stalteten Nebengebäudes an der Taucherstraße 38 um 13:00 Uhr vom Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement der Polizeidirektion Görlitz übergeben. Im Rahmen der Veranstaltung werden Dr. Michael Wilhelm, Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium des Innern, und Volker Kylau, Referatsleiter im Sächsischen Staatsministerium der Finanzen, sprechen. Landtagsabgeordneter Marko Schiemann und Polizeipräsident Conny Stiehl werden der Übergabe beiwohnen, die auch einen Ausblick auf kommende Bauabschnitte im Polizeirevier beinhalten wird.

Medienvertreter sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Für weitere Informationen steht Ihnen der Pressesprecher des Sächsischen Staatsministeriums der Finanzen, Stephan Gößl, zur Verfügung. (tk)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Sicherheitsabstand nicht beachtet

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
20.03.2017, 16:35 Uhr

Am Montagnachmittag ist eine Citroen-Fahrerin auf der BAB 4 bei Nieder Seifersdorf mit einem Lkw zusammengestoßen. Die 56-Jährige hatte den Laster zuvor überholt, aber beim Einscheren auf die rechte Fahrspur den Sicherheitsabstand augenscheinlich außer Acht gelassen. Bei der Kollision wurde niemand verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. (tk)


Kleintransporter überladen

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastanlage Oberlausitz-Nord
20.03.2017, 09:00 Uhr

Eine Streife des Verkehrsüberwachungsdienstes hat am Montagmorgen auf der BAB 4 bei Salzenforst einem Handwerker die Weiterfahrt untersagt. Der 37-Jährige hatte seinen Citroen Jumper mit allerlei Türen, Fenstern sowie Werkzeugen vollgeladen und - wie sich nach einer Wägung herausstellte - überladen. Der Kleinlaster war bei erlaubten dreieinhalb Tonnen Gesamtgewicht mehr als eine Tonne zu schwer. Die Beamten untersagten dem Mann die Weiterreise, bis umgeladen wurde. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit der Ordnungswidrigkeit befassen. (tk)


Der Standstreifen ist kein Parkplatz

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Am Eichelberg
20.03.2017, 20:25 Uhr

Montagabend haben zwei Fernfahrer auf der BAB 4 bei Ottendorf-Okrilla ihre Lastzüge auf dem Standstreifen der Autobahn abgestellt. Offenbar fanden die Betroffenen auf dem nahen Autobahnparkplatz Am Eichelberg keinen Stellplatz mehr für die Nachtruhe. Abgesehen davon, dass ein Stellplatz unmittelbar an der Fahrbahn keinen erholsamen Schlaf bietet, so ist er in jedem Fall auch gefährlich. Deswegen sorgte eine Streife der Autobahnpolizei dafür, dass die Fernfahrer in das nahe Gewerbegebiet fuhren, um dort einen geeigneten Stellplatz anzusteuern. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Brand einer Garage - Zeugen gesucht

Burkau, Hauptstraße
27.02.2017, 22:00 Uhr

Bezug: 1. Medieninformation vom 28. Februar 2017

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen zu einer Brandstiftung. Am 27. Februar 2017 hatten Unbekannte in Burkau in einem Carport an der Hauptstraße Feuer gelegt. Der Unterstand sowie ein darunter stehender VW T 5 brannten vollständig aus. Die Schadenshöhe wurde auf mehrere 10.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, die in den Abendstunden des 27. Februar 2017 an der Hauptstraße in Burkau Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben sowie sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Bautzen (03591 356-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (mf)


Ins Gesicht geschlagen

Bautzen, Bertold-Brecht-Straße
20.03.2017, gegen 16:30 Uhr

Am Montagnachmittag kontrollierte in Bautzen eine Streife des örtlichen Polizeireviers einen 34-Jährigen an der Weigangstraße. Der Mann hatte ein blutverschmiertes Gesicht und gab an, von einem Freund an der Bertold-Brecht-Straße geschlagen worden zu sein. Die Beamten begaben sich zum Ort des Geschehens, wo sie sowohl den Tatverdächtigen als auch dessen 29-jährige Lebensgefährtin antrafen. Der 32-Jährige räumte ein, auf Grund eines Streites, dem Mann ins Gesicht geschlagen zu haben. Ein Alkoholtest bei dem Tatverdächtigen ergab einen Wert von umgerechnet 1,44 Promille.  Die Polizisten fertigten eine Anzeige. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit der Körperverletzung befassen.  (mf)


In Einfamilienhaus eingedrungen

Ohorn, Schulstraße
14.03.2017, 09:15 Uhr - 20.03.2017, 18:10 Uhr

Diebe nutzten die Abwesenheit einer Familie in Ohorn und sind in den vergangenen Tagen in ein Einfamilienhaus an der Schulstraße eingedrungen. Die Täter durchwühlten die Wohnräume und entwendeten Schmuck sowie eine Porzellanschatulle. Der Einbruch fiel den Bewohnern am Montagabend auf. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer auf einen zweistelligen Betrag. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Tresor aufgeschlossen

Pulsnitz, Kamenzer Straße
20.03.2017, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

Am Montagnachmittag entwendeten Unbekannte aus einer Praxis in Ohorn während der Öffnungszeiten Bargeld. Die Täter nahmen einen Tresorschlüssel aus den Räumlichkeiten an der Kamenzer Straße, öffneten den dazugehörigen Wertschrank und entwendeten daraus einen dreistelligen Bargeldbetrag. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Kamenz, Oststraße
20.03.2017, 15:55 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Unfallflucht, die sich am Montagnachmittag auf der Oststraße in Kamenz zugetragen hat. Eine Radfahrerin war in Höhe der Hausnummer 21c einem Fußgänger ausgewichen und dabei gestürzt. Die 53-Jährige zog sich schwere Kopfverletzungen zu und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Der unbekannte Fußgänger entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Passanten, die das Geschehen beobachtet haben oder Angaben zu dem Fußgänger machen können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion in Bautzen unter der Rufnummer 03591 367-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Insbesondere der beteiligte Fußgänger wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden. (tk)


Lkw umgekippt

S 100, zwischen Panschwitz-Kuckau und Thonberg
20.03.2017, gegen 21:35 Uhr

Am Montagabend ist auf der S 100 zwischen Panschwitz-Kuckau und Thonberg ein Sattelzug umgekippt. Nach Angaben des 34 Jahre alten Fahrers kam ihm ein unbekanntes Fahrzeug mit eingeschaltetem Fernlicht auf der Mitte der Fahrbahn entgegen. Deshalb sei er mit seinem Gespann nach rechts ausgewichen. Der Lkw kam tatsächlich auf den unbefestigten Randstreifen und kollidierte seitlich mit einem Alleebaum. Durch die Wucht des Anpralls geriet der mit Obst und Gemüse für verschiedene Supermärkte beladene Auflieger ins Schlingern und kippte schließlich auf die Seite. Dadurch fielen Teile der Ladung auf die Fahrbahn. Der Fahrer blieb unverletzt. Zu dem mutmaßlich beteiligten Auto sind der Polizei derzeit keine Informationen bekannt. Ein Bergungsunternehmen stellte den Sattelzug wieder auf die Räder, schleppte ihn ab und reinigte die Fahrbahn. Nach ersten Schätzungen betrug der Sachschaden rund 41.000 Euro. Der Verkehrsdienst des Polizeireviers Kamenz hat Ermittlungen zum Verdacht der Unfallflucht aufgenommen. (tk)


VW Golf versucht zu entwenden

Hoyerswerda, Collinsstraße
19.03.2017 - 20.03.2017

Zwischen Sonntag und Montag haben in Hoyerswerda Unbekannte versucht, einen VW Golf an der Collinsstraße zu entwenden. Die Täter beschädigten die Seitenscheibe sowie das Türschloss des Wagens, sie gelangten jedoch nicht in das Innere. Den Sachschaden schätzte die Eigentümerin auf rund 600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Unfall im Kreisverkehr

Hoyerswerda, B 96
20.03.2017, 11:00 Uhr

Am Montagvormittag kam es in Hoyerswerda in einem Kreisverkehr an der B 96 zu einem Verkehrsunfall. Ein 62-Jähriger missachtete offenbar beim Einfahren mit seinem Lkw in den Kreisverkehr einen dort bereits fahrende 53-Jährige und ihren Dacia. Die Fahrzeuge stießen zusammen. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 8.000 Euro. (mf)


Diebstahl aus Bestattungsfahrzeug

Hoyerswerda, Am Waldfriedhof
20.03.2017, 15:15 Uhr - 15:30 Uhr

Am Montagnachmittag stahlen in Hoyerswerda Unbekannte aus einem Bestattungsfahrzeug Am Waldfriedhof eine Tasche. Der Eigentümer war gerade damit beschäftigt, einen Sarg zu tragen. Die Täter nutzten die kurze Zeit der Abwesenheit aus, um das Gepäckstück aus dem unverschlossenen Wagen zu stehlen. Mit der Tasche verschwanden diverse persönliche Dokumente sowie das Portmonee. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer auf rund 350 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Fußgänger übersehen

Görlitz, An der Jakobuskirche
20.03.2017, 11:58 Uhr

Montagmittag kam es in Görlitz zu einem Verkehrsunfall. Eine 39-Jährige befuhr mit ihrem Peugeot die Straße An der Jakobuskirche und wollte nach links in die Sattigstraße abbiegen. Die Frau fuhr ein Stück in die schwer einsehbare Sattigstraße, um den Verkehr zu prüfen. Anschließend fuhr sie wieder rückwärts, um Fahrzeuge vorbeizulassen und übersah dabei offenbar einen hinter dem Wagen laufenden Fußgänger. Der 56-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Am Auto entstand kein Sachschaden. (mf)


Auf Gegenfahrbahn geraten

Schöpstal, OT Girbigsdorf, Girbigsdorfer Straße
20.03.2017  14:40 Uhr

Am Montagnachmittag kam es in Girbigsdorf zu einem Verkehrsunfall. Ein 50-Jähriger befuhr mit seinem Lkw die Girbigsdorfer Straße. In einer Linkskurve kam der Laster zu weit nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Mercedes (Fahrer 77) zusammen. Der Lkw-Fahrer wurde leicht und die 68-jährige Beifahrerin im Mercedes schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 16.000 Euro. (mf)


Fahrrad entwendet

Görlitz, Hohe Straße
20.03.2017, 07:45 Uhr - 09:10 Uhr

Am Montagmorgen sind Unbekannte in Görlitz in ein Mehrfamilienhaus an der Hohe Straße eingedrungen. Die Täter entwendeten aus dem Hausflur ein weißes Fahrrad der Marke Focus. Das 29-Zoll-Mountainbike hatte einen Wert von rund 600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Technischer Defekt führt zu Brand

B 187n, zwischen den Anschlussstellen Herrnhut und Obercunnersdorf
21.03.2017, gegen 10:00 Uhr

Am Dienstagvormittag wurden Rettungskräfte zu einem Fahrzeugbrand gerufen. Ein Rover ist auf der B 187n zwischen den Anschlussstellen Herrnhut und Obercunnersdorf offenbar auf Grund eines technischen Defekts in Brand geraten. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Verletzt wurde niemand. Der Wagen wurde abgeschleppt. Die Bundesstraße war zeitweise voll gesperrt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. (mf)


Garage aufgebrochen

Hainewalde, Am Butterberg
19.03.2017, 19:45 Uhr - 20.03.2017, 09:00 Uhr

In der Nacht zu Montag sind in Hainewalde Unbekannte in eine Garage an der Straße Am Butterberg eingedrungen. Die Täter entwendeten diverse elektrische Werkzeuge, zwei Motorkettensägen, einen Satz Kompletträder samt Alu-Felgen sowie eine Axt. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer auf rund 1.800 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Frontal zusammenstoßen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Hauptstraße
20.03.2017, 12:35 Uhr

Montagmittag kam es in Neugersdorf zu einem Verkehrsunfall. Ein 52-Jähriger befuhr mit seinem VW Caddy die Hauptstraße. Der Mann kam offenbar auf Grund von Unachtsamkeit in den Gegenverkehr und stieß dort frontal mit einem Skoda Octavia zusammen. Dessen 42-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. (mf)


Versucht, VW Caddy zu entwenden

Zittau, Roseggerstraße
19.03.2017, 11:30 Uhr - 20.03.2017, 14:00 Uhr

Zwischen Sonntagmittag und Montagnachmittag haben in Zittau Unbekannte versucht, einen VW Caddy an der Roseggerstraße zu entwenden. Die Täter beschädigten die Fahrzeugschlösser des Wagens. Es gelang ihnen jedoch nicht, einzudringen. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Wildunfall

Boxberg/O.L., OT Klitten, S 121
20.03.2017, 20:21 Uhr

Am Montagabend kam es zwischen Neudorf und Klitten zu einem Verkehrsunfall. Ein 50-Jähriger befuhr mit seinem Mitsubishi die S 121, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte und mit dem Wagen zusammenstieß. Anschließend flüchtete das Tier in den nahen Wald. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. (mf) 


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen