1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Drohung gegen Grundschule ausgesprochen

Medieninformation: 159/2017
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 24.03.2017, 17:00 Uhr

Chemnitz

 

OT Einsiedel – Drohung gegen Grundschule ausgesprochen

(859) Am Freitagmittag, gegen  12.10 Uhr, ging über den Polizeinotruf eine Bombendrohung eines bisher unbekannten Anrufers gegen die Grundschule Einsiedel im Harthauer Weg ein. Wenige Minuten später waren Polizeibeamte vor Ort. Unterricht fand zu diesem Zeitpunkt nicht mehr statt. Etwa 90 verbliebene Hortkinder wurden aus dem Schulgebäude zur weiteren Betreuung in eine Sporthalle verbracht. Während die Eltern die Kinder nach und nach abholten, durchsuchte ein Sprengstoffsuchhund den Schulkomplex. Gegen 15.30 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden. Es wurden keine verdächtigen Gegenstände gefunden. Ermittlungen wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten wurden aufgenommen. (Ry)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Leisnig – Einbrecher unterwegs

(860) In der Nacht vom Donnerstag zum Freitag waren bisher unbekannte Täter im Stadtgebiet von Leisnig unterwegs. Sie drangen in mehrere Keller von Mehrfamilienhäusern in der Jahnstraße bzw. am Sachsenplatz sowie in Garagen des Garagenkomplexes am Rümplerweg ein. Unter anderem wurde Werkzeug entwendet. Genauere Angaben zum Diebesgut und zum entstandenen Diebstahl- bzw. Sachschaden liegen der Pressestelle derzeit noch nicht vor. (Kg)

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Ergänzung zur Medieninformation Nr. 157, Meldung 858 „Nach Belästigung erneut gestellt/Tatverdächtiger in Gewahrsam“

(861) Der 29-Jährige, der im Verdacht steht, am Mittwoch und Donnerstag mehrere sexuelle Belästigungen im Freiberger Stadtgebiet begangen zu haben, wurde am Freitagnachmittag in eine psychiatrische Klinik verbracht. Ungeachtet dessen dauern die Ermittlungen gegen ihn weiter an. (Ry)

Freiberg – Unfallverursacher und Zeugen gesucht

(862) Am 22. November 2016 war zwischen 17 Uhr und 18.30 Uhr ein Toyota Auris auf einem Parkplatz der Hauptpost abgestellt. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen den Toyota und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von etwa 1 000 Euro. Der 78-jährige Fahrer stellte am Auris einen Zettel fest, auf dem zu lesen war: „Bitte melden I. Richter“ und eine Mobilfunktelefonnummer. Wer kann Angaben zum Hergang dieses Unfalls bzw. zum unbekannten Verursacher machen? Wer ist der unbekannte Zettelschreiber - ein Zeuge oder der Unfallverursacher? Unter Telefon 03731 70-0 werden Hinweise im Polizeirevier Freiberg entgegengenommen. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020