1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Nach Angriff Handy und Musikbox geraubt

Medieninformation: 162/2017
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 27.03.2017, 09:30 Uhr

In eigener Sache
Die Pressestelle ist heute bis 15.30 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

 

Chemnitz

Stadtzentrum – Nach Angriff Handy und Musikbox geraubt

(878) Gegen 0.15 Uhr sind in der Nacht zum Samstag im Park der Opfer des Faschismus junge Leute beraubt worden. Die vier 17- bis 19-Jährigen (1x w, 3x m) hatten sich seit dem Freitagabend im Park aufgehalten und Musik gehört. Kurz nach Mitternacht kamen dann vier Unbekannte gelaufen, von denen einer von den Jugendlichen ein Bier gefordert haben soll. In der Folge kam es zu einer Auseinandersetzung, wobei der 17-Jährige geschlagen, mit Pfefferspray besprüht und dabei leicht verletzt wurde. Ebenso ist ein 19-Jähriger geschlagen worden. Er blieb unverletzt. Einer der Angreifer griff sich dann ein Handy Samsung S5 und eine Musikbox (Gesamtwert rund 250 Euro), die auf einer Bank abgelegt waren, woraufhin die Unbekannten in Richtung Zschopauer Straße stadteinwärts flüchteten.
Bei den Unbekannten soll es sich nach Zeugenangaben augenscheinlich um Ausländer handeln. Derjenige, welcher das Mobiltelefon und die Box mitgenommen hat, war schlank, hatte schwarzes, kurzes Haar und ist etwa Anfang 20 Jahre alt. Etwa gleich alt ist einer seiner Mittäter, ca. 1,90 Meter groß und schlank. Er hatte schwarzes, gestyltes Haar mit blonden Strähnen und trug eine Brille mit dickem, dunklem Rahmen und rechteckigen Gläsern. Ein anderer war etwa 1,70 Meter groß, trug blaue Jeans sowie eine olivgrüne Jacke. Ein vierter Mann war mit einer dunkelblauen Jacke bekleidet und hatte eine Kapuze auf. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des schweren Raubes aufgenommen. (SR)

Stadtgebiet – Mehrere Keller von Einbrechern heimgesucht

(879) Im Laufe des gestrigen Tages wurden der Polizei mehrere Kellereinbrüche sowie Versuche anzeigt, welche sich vorrangig in der Nacht zu Sonntag ereignet hatten. Die Tatorte in den Mehrfamilienhäusern verteilen sich auf folgende Straßen und Stadtteile:
- 2x Wolgograder Allee (Hutholz)
- 3x Barbarossastraße, 2x Horst-Menzel-Straße, 1x Reichsstraße (Kaßberg)
- 1x Nestlerstraße (Reichenbrand)
- 1x Haydnstraße (Kapellenberg)
- 2x Peter-Mitterhofer-Straße (Schönau)
- 3x Helbersdorfer Straße (Helbersdorf)
- 1x Chopinstraße (Kappel)
Die Täter erbeuteten aus den aufgebrochenen Kellern unter anderem Werkzeuge, Lebensmittel, Heimelektronik und ein Fahrrad. Angaben zu den konkreten Sach- und Stehlschäden liegen derzeit noch nicht vor. (Ry)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Bobritzsch-Hilbersdorf – Einbruch in Sportlerheim

(880) In der Nacht von Samstag zu Sonntag waren im Ortsteil Oberbobritzsch Einbrecher unterwegs. In der Bobritzschtalstraße brachen die Täter die Eingangstür des Sportlerheimes auf und gelangten so in das Innere. Mitgenommen haben die Eindringlinge einen Beamer im Wert von etwa 2 000 Euro. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. (Wo)

Revierbereich Döbeln

Ostrau – Biker fuhr auf Pkw

(881) Die B 169 aus Richtung Döbeln befuhren am Sonntagmittag, gegen 11.55 Uhr, der 54-jährige Fahrer eines Krades Sachs und die 19-jährige Fahrerin eines Pkw Opel. Am Abzweig Hohenwussen hielt die Opel-Fahrerin verkehrsbedingt an. Der Motorradfahrer fuhr auf den Pkw, wobei er schwere Verletzungen erlitt. Die Autofahrerin wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die B 169 war für etwa anderthalb Stunden gesperrt. (Kg)

Revierbereich Mittweida

Niederwiesa – Kollision beim Wenden

(882) Am Sonntagnachmittag waren gegen 14.30 Uhr die 62-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda und der 56-jährige Fahrer eines Pkw Audi auf der B 173 aus Richtung Flöha in Richtung Chemnitz unterwegs. Die Skoda-Fahrerin hielt an der Ampel der Chemnitzer Straße verkehrsbedingt bei „Rot“ an. Als sich der Audi-Fahrer der Ampel näherte, schaltete diese auf „Grün“ um. Gleichzeitig wendete die Skoda-Fahrerin und es kam zur Kollision zwischen dem Skoda und dem Audi im Einmündungsbereich. Dabei wurde die Skoda-Fahrerin schwer verletzt. An den beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 18.000 Euro. (Kg)

Leubsdorf/OT Schellenberg – Kind bei Zusammenstoß verletzt

(883) Gegen 16.35 Uhr befuhr am Sonntag die 61-jährige Fahrerin eines Pkw Opel die Dorfstraße in Richtung Dorfmitte. An der gleichnamigen Einmündung kam es zum Zusammenstoß mit einem von rechts kommenden, Rad fahrenden Jungen (7). Der
7-Jährige erlitt schwere Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 500 Euro. (Kg)


Erzgebirgskreis

Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Von Fahrbahn abgekommen

(884) Aus bisher unbekannter Ursache kam am Sonntag, gegen 14.50 Uhr, ein Pkw Ford in Höhe des Ortsausgangs Rothenthal nach links von der Talstraße ab und auf dem Fahrzeugdach zum Liegen. Fahrer und Beifahrer (Alter von beiden derzeit nicht bekannt) des Ford erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen. Angaben zum Sachschaden liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020