1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Achtung Trickbetrüger!

Medieninformation: 195/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 29.03.2017, 13:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Achtung Trickbetrüger!


Aktuell sind in Dresden Trickbetrüger aktiv. Die Täter versuchen mit dem sogenannten Enkeltrick, Senioren um ihr Erspartes zu bringen. Derzeit sind drei Fälle bei der Polizei angezeigt worden.

So meldete sich gestern ein Unbekannter telefonisch bei einer 77-Jährigen aus Dresden-Trachau und gab sich als deren Enkel aus. In der Folge bat er um 30.000 Euro für den Kauf eines Autos. Die Frau lehnte ab und verständigte die Polizei.

Mit der gleichen Masche versuchten es die Täter bei einer 84-Jährigen aus Dresden-Striesen. In diesem Fall wollte der vermeintliche Enkel 20.000 Euro für einen neuen Wagen. Auch die 84-Jährige beendete das Gespräch.

Eine 74-Jährige aus Dresen-Zschertnitz war ebenfalls in das Visier der Betrüger geraten. Auch sie erhielt den Anruf eines vermeintlichen Enkels. Der Mann forderte 30.000 Euro, da er in eine Notsituation geraten sei. Die Frau legte den Hörer auf. (ml)  

Auto erfasste Radfahrer – Zeugenaufruf

Zeit:       28.03.2017, 18.25 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Gestern Abend kam es auf der Kreuzung Comeniusstraße/Fetscherstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem schwarzen Range Rover (Fahrer 63) und einem Fahrradfahrer (50). Durch den Zusammenstoß wurde der 50-Jährige verletzt und musste medizinisch versorgt werden.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)


Landkreis Meißen

Böller gegen Auto geworfen

Zeit:       28.03.2017, 11.30 Uhr
Ort:        Meißen

Gestern Mittag warfen Unbekannte einen Böller gegen einen geparkten VW Polo an der Jägerstraße. In Folge der Explosion wurde die Scheibe der Fahrertür zerstört. Schadensangaben liegen derzeit nicht vor. Die Polizei ermittelt wegen der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion. (ml)

Autos beschädigt

Zeit:       28.03.2017, 18.15 Uhr bis 29.03.2017, 02.50 Uhr
Ort:        Riesa

In der vergangenen Nacht beschädigten Unbekannte sieben Fahrzeuge auf dem Gelände eines Autohauses an der Rostocker Straße. Die Täter zerschlugen einige Scheiben, traten Außenspiegel und verursachten Lackschäden. Der entstandene Schaden ist nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (ml)

Gartenlauben aufgebrochen

Zeit:       27.03.2017, 16.45 Uhr bis 28.03.2017, 09.00 Uhr
Ort:        Riesa

Unbekannte sind in drei Lauben einer Gartensparte an der Steinstraße eingebrochen. In der Folge stahlen sie eine Motorsense im Wert von rund 200 Euro aus eine der Häuschen. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 800 Euro. (ml)

Radlerin bei Unfall schwer verletzt

Zeit:       28.03.2017, 14.00 Uhr festgestellt
Ort:        Priestewitz, OT Lenz

Eine 29-Jährige wollte am Dienstagnachmittag mit ihrem Seat an der Dresdner Straße aus einem Grundstück fahren. Dabei stieß sie mit einer Radfahrerin (75) zusammen, die auf dem Gehweg unterwegs war. Die 75-Jährige wurde bei der Kollision schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge


Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:       28.03.2017, 17.25 Uhr festgestellt
Ort:        Bad-Gottleuba-Bergießhübel, OT Hellendorf

Unbekannte sind in ein Einfamilienhaus an der Straße Grenzlandsteig eingebrochen. Die Täter hebelten die Zugangstür auf und durchsuchten die Räume. In der Folge stahlen sie verschiedene Elektrowerkzeuge im Wert von etwa 1.000 Euro. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)

Auffahrunfall mit Verletzten

Zeit:       28.03.2017, 11.10 Uhr
Ort:        Bannewitz

Gestern Mittag war die Fahrerin (66) eines Mercedes auf der B 170 in Richtung Dresden unterwegs. An der Ampel zur Anschlussstelle A17 fuhr sie auf einen Peugeot (Fahrer 56) auf. Die beiden Unfallbeteiligten erlitten leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 20.000 Euro. (ml)

Schwerer Verkehrsunfall

Zeit:       29.03.2017, 06.30 Uhr
Ort:        Stolpen, OT Helmsdorf

Heute Morgen sind bei einem Verkehrsunfall auf der Pirnaer Straße (S 164) zwei Autofahrer schwer verletzt worden.

Ein VW Golf (Fahrerin 49) war auf der S 164 zwischen Helmsdorf und Dobra unterwegs und überholte in einer Kurve einen Lkw. Dabei stieß sie frontal mit einem entgegenkommenden Opel Astra (Fahrer 51) zusammen. Sowohl die 49-Jährige als auch der 51-Jährige erlitten bei der Kollision schwere Verletzungen und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden summiert sich insgesamt auf ca. 25.000 Euro.

Der Dresdner Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsstraße war mehrere Stunden voll gesperrt. (ir)



Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281