1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Übers Gerüst in die Galerie/Schwelbrand/Einbruch in ein Büro/Von Straßenbahn erfasst

Verantwortlich: Maria Braunsdorf, Birgit Höhn, Uwe Voigt
Stand: 29.03.2017, 16:13 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Übers Gerüst in die Galerie         

Ort: Leipzig-Lindenau, Spinnereistraße
Zeit: 25.03.2017, 16:45 Uhr bis 28.03.2017, 11:00 Uhr

Ein Einbrecher nutzte das Wochenende, um in das Objekt seiner Begierde einzubrechen: Er stieg auf ein Baugerüst, gelangte zu einem Fenster, hebelte dies auf und stieg in die Galerie ein. Er durchsuchte alles und verschwand offenbar auf gleichem Wege mit drei iPad mini von einem Kunstobjekt. Eine Mitarbeiterin (32) hatte den Einbruch festgestellt und die Polizei gerufen. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch unklar. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Einbruch in ein Geschäft          

Ort: Leipzig, OT Grünau, Ludwigsburger Straße 
Zeit: 28.03.2017, 03:30 Uhr – 04:00 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam durch eine Tür in das Einkaufscenter ein und begab sich zu einem Tabakgeschäft. Hier wurde ebenfalls die Glastür aufgehebelt. Dabei wurden die Alarmanlage und die Verneblungsanlage ausgelöst. Das „vernebelte“ anscheinend dem unbekannten Täter den weiteren Drang aus den Räumlichkeiten etwas zu entwenden und er floh ohne Diebesgut. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Diebstahl eines Quad                    

Ort: Leipzig, OT Lindenau, Paul-Küstner-Straße 
Zeit: 27.03.2017, 16:30 Uhr – 28.03.2017, 06:15 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise das in einer Tiefgarage gesichert abgestellte rot/gelbe Quad Suzuki des 30-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 5.000 Euro. (Vo)

Diebstahl eines Fahrzeuges       
  
Ort: Leipzig, OT Stötteritz, Sommerfelder Straße 
Zeit: 27.03.2017, 21:00 Uhr – 28.03.2017, 08:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten 5er BMW in einem Zeitwert von ca. 30.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Schwelbrand           

Ort: Leipzig; OT Grünau-Nord, Am kleinen Feld
Zeit: 29.03.2017; 03:50 Uhr

Wahrscheinlich verhinderte eine 39-Jährige Schlimmeres, als sie in den frühen Morgenstunden die Rettungsleitstelle über den Schwelbrand informierte, der auf einem Balkon an einem der Mehrfamilienhäuser „Am kleinen Feld“ ausgebrochen war. Sowohl Einsatzkräfte der Feuerwehr als auch Polizisten fuhren sofort zum Brandort. Sofort klingelten Kameraden der Südwest- und Westwache sowie der Freiwilligen Feuerwehr Miltitz beim Mieter, erlangten so Zutritt zum Balkon, auf dem das Feuer im Blumenkasten schwelte und löschten dieses mit einem gebührlichen Schwall Wasser. Trotz der umsichtigen Reaktion der Zeitungszustellerin (39), die sofort Hilfe rief, und der recht schnell einsetzenden Löschmaßnahmen wurde die Fassade auf Höhe des Balkons und die Balkonmöbel beschädigt bzw. zerstört. Dennoch Glück im Unglück, denn die Flammen, die zu Beginn noch etwas niedriger waren, hatten an Höhe gewonnen. So jedoch konnte Schlimmeres verhindert werden. Nun muss geklärt werden, wie das Feuer ausbrechen konnte; deshalb ermittelt die Polizei in diesem Fall wegen fahrlässiger Brandstiftung. (MB)

Landkreis Leipzig

Einbruch in ein Büro     

Ort: Markkleeberg, Rathausstraße
Zeit: 27.03.2017, 23:00 Uhr – 28.03.2017, 05:00 Uhr

Unbekannter Täter drang nach dem Aufhebeln einer Dachluke in das Büro ein. Die Räumlichkeiten, Behältnisse und Schränke wurden durchsucht. Entwendet wurde Bargeld in einem niedrigen dreistelligen Bereich. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Diebstahl eines Fahrzeuges    

Ort: Markkleeberg, Albrecht-Dürer-Straße 
Zeit: 27.03.2017, 18:45 Uhr – 28.03.2017, 06:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten weißen Kleinbus Mercedes Benz Viano der 46-jährigen Halterin in einem Zeitwert von ca. 38.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Heimsuchung!           

Ort: Markranstädt
Zeit: 28.03.2017, 05:45 Uhr

Als eine Kindergartenerzieherin (56)  am Morgen die Pforten für die kleinen Tagesgäste öffnete, fielen ihr im Flur die aufgebrochenen Schränke der Mitarbeiter auf. Offensichtlich hatte, dessen war sie sich gewiss, ein Langfinger sein Unwesen getrieben. Wundersam war nur, dass sämtliche Türen und Fenster fest geschlossen schienen. Ohne weitere Änderungen vorzunehmen, rief sie die Polizei. Nachdem diese Spuren gesichert hatte, wurden auch erste Stehlschäden bekannt. Bargeld von knapp 200 Euro war dem Dieb in die Finger gefallen. Nun wird wegen Diebstahl im besonders schweren Fall ermittelt. (MB)

Computertechnik gestohlen    

Ort: Grimma
Zeit: 27.03.2017, 18:00 Uhr - 28.03.2017, 06:45 Uhr

Aus dem Büro eines Landwirtschaftbetriebes verschwanden in der Nacht auf den Dienstag Computertechnik und damit auch betriebsinterne Daten. Der Dieb, so lassen erste Erkenntnisse vermuten, war durch ein Fenster in das Büro eingedrungen. Dann hatte er die Technik abgebaut und war anschließend spurlos verschwunden. Den Stehlschaden bezifferte der Geschäftsführer (55) mit 4.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Landkreis Nordsachsen

Einbruch in ein Einfamilienhaus      

Ort: Rackwitz  
Zeit: 28.03.2017, 10:00 Uhr

Ein unbekannter Täter schlug die Scheibe der Terrassentür ein und drang anschließend in das Haus ein. Im Obergeschoss befand sich zur selben Zeit die 65-jährige Eigentümerin des Hauses. Sie hörte den Knall und begab sich in das Erdgeschoss. Hier sah sie die eingeschlagene Scheibe und bemerkte durch ein anderes Fenster, wie gerade eine jugendliche männliche Person, bekleidet mit einer schwarzen Hose sowie dunkler Oberbekleidung, davon rannte. Die Höhe des Sachschadens liegt ca. bei 1.300 Euro. Gegenstand der Ermittlungen ist unter anderem, ob etwas aus dem Haus entwendet wurde. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Transporter landete auf Verkehrsinsel        

Ort: Leipzig-Eutritzsch, Maximilianallee
Zeit: 29.03.2017, 05:05 Uhr

Der Fahrer eines Mercedes-Transporters war auf der Maximilianallee unterwegs, kam aus noch nicht bekannter Ursache von der Straße ab und geriet auf eine Verkehrsinsel.
Beim Unfall wurden sowohl ein Verkehrszeichen als auch der Transporter beschädigt. Der derzeit noch unbekannte Fahrer setzte seine Fahrt stadteinwärts pflichtwidrig fort. Zeugen riefen die Polizei. Beamte ermitteln wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und suchen zum genauen Unfallhergang noch weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Diese melden sich bitte bei der Verkehrsunfallaufnahme, Schongauerstraße 13, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910. (Hö)

Von Straßenbahn erfasst      

Ort: Leipzig; OT Zentrum-West, Goerdelerring/Tröndlinring
Zeit: 29.03.2017, 10:35 Uhr

Als ein 84-Jähriger an der Lichtzeichenanlage, nördliches Ende des Goerdelerringes, die Fahrbahn in Richtung Richard-Wagner-Platz überschritt, beachtete er die herannahende Straßenbahn nicht. Die Straßenbahn fuhr in nördliche Richtung und sollte anschließend nach rechts in den Tröndlinring abbiegen. Dazu kam es allerdings nicht mehr. Nachdem der 84-Jährige die Mittelinsel überschritten hatte, wurde dieser von der Straßenbahn erfasst und zurück geschleudert. Dadurch schlug er auf der Fahrbahn auf und verletzte sich schwer. Derzeit wird der ältere Herr in einer Klinik medizinisch versorgt. Sachschaden entstand nicht. (MB)

Landkreis Leipzig

 Hund überfahren!                      

Ort: Grimma, OT Wagelwitz, Rodaer Straße 
Zeit: 28.03.2017, 19:25 Uhr

Ein 57-jähriger Mann ging mit seinem Hund spazieren. Plötzlich überquerte er die Fahrbahn und stieß dabei mit einem Ford Mondeo des 21-jährigen Fahrers zusammen. Der Hund verstarb später beim Tierarzt. Die genauen Umstände und der Hergang des Unfalls sind Gegenstand der Ermittlungen der Polizei. (Vo)

Hoher Sachschaden, zum Glück niemand verletzt!         

Ort: Markranstädt; OT Quesitz, Bundesstraße 87
Zeit: 28.03.2017, 15:05 Uhr

Als eine Ford-Fahrerin (30) auf der B 87 in Quesitz eine Straßenkehrmaschine überholen wollte, kam es zu einem Unfall. Die Frau hatte nicht gesehen, dass der Fahrer der Arbeitsmaschine von der Bundesstraße nach links in die Hauptstraße abbiegen wollte und bereits zum Überholen angesetzt. Als sie schließlich die Situation erfasste, war es bereits zu spät. Sie versuchte auszuweichen, um den Unfall zu verhindern. Doch die Reaktion war so heftig, dass sie von links von der Fahrbahn abkam und der Eco Sport sich überschlug. Erst auf dem Grundstück am Alpakahof blieb das Auto liegen – Totalschaden: 15.000 Euro. Die Straßenkehrmaschine indes, mit der es keine Berührung gab, blieb unversehrt. (MB)

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand