1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mehrere tausend Euro aus Kino gestohlen

Medieninformation: 199/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 30.03.2017, 11:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mehrere tausend Euro aus Kino gestohlen


Zeit:       29.03.2017, 02.00 Uhr bis 05.30 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Gestern verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Kino an der Königsbrücker Straße und stahlen aus den Personalräumen mehrere tausend Euro Bargeld. Wie die Diebe in das Haus gelangten, ist nicht bekannt. (ml)

Vier Fahrzeuge aufgebrochen

Zeit:       28.03.2017 bis 29.03.2017
Ort:        Stadtgebiet Dresden

Unbekannte sind in vier Fahrzeuge (Citroen, Smart, Hyundai, Mercedes) an der St.Petersburger-Straße eingebrochen. Die Täter zerschlugen jeweils eine Seitenscheibe und stahlen diverse Wertgegenstände aus den Innenräumen. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)

Landkreis Meißen

Einbruch in Praxis

Zeit:       28.03.2017, 19.15 Uhr bis 29.03.2017, 06.45 Uhr
Ort:        Riesa

Unbekannte sind Dienstagnacht in eine Arztpraxis an der Kurt-Schlosser-Straße eingebrochen. Die Täter gelangten mit einer Leiter an ein Fenster im ersten Obergeschoss und hebelten dieses auf. Anschließend stiegen sie in das Gebäude ein und durchsuchten die Praxisräume. Aus diesen stahlen sie rund 100 Euro Bargeld. (ir)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbrecher stahlen Kleintransporter

Zeit:       28.03.2017, 16.30 Uhr bis 29.03.2017, 07.25 Uhr
Ort:        Heidenau

Unbekannte hebelten ein Fenster eines Gebäudes an der Güterbahnhofstraße auf und stiegen in das Innere ein. Dort durchsuchten sie die Räume eines gemeinnützigen Vereins und entwendeten den Fahrzeugschlüssel für einen weißen Renault Traffic. Anschließend stahlen sie den fünf Jahre alten Wagen im Wert von ca. 10.000 Euro. (ir)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281