1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gefährdung des Straßenverkehrs

Medieninformation: 205/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 02.04.2017

Landeshauptstadt Dresden

Verkehrsunfall – Fahren unter Alkoholeinwirkung

Zeit: 31.03.2017, gegen 21:20 Uhr
Ort: Dresden, Omsewitzer Ring

Die Fahrerin (61) eines Pkw Peugeot 208 hatte die Absicht ihr Fahrzeug auszuparken. Dabei stieß sie beim Rückwärtsfahren gegen einen hinter ihr gesichert abgestellten Pkw Mazda 2. Ein bei der Peugeot-Fahrerin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Bei ihr wurde einen Blutentnahme durchführt. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 2.000,- Euro.

Gefährdung des Straßenverkehrs – Zeugen gesucht

Zeit: 01.04.2017, gegen 15:00 Uhr
Ort: BAB 4, Görlitz Richtung Dresden zwischen den Anschlussstellen Ottendof-Okrilla und Dresden-Flughafen

Der Fahrer eines grauen Fiat Punto befuhr den oben genannten, zweispurig ausgebauten, Autobahnabschnitt. Dabei versuchte er zwei sich überholende Fahrzeuge mittig zu überholen. Da ihm dies nicht gelang, scherte er auf die Standspur aus und überholte dort mehrere Fahrzeuge. Im Anschluss fuhr er im Zickzack an weiteren Fahrzeugen vorbei. Mehrere Fahrzeugführer mussten eine Gefahrenbremsung durchführen, um einen Unfall zu vermeiden. Der Fiat verliess die Autobahn an der Anschlussstelle Flughafen und fuhr danach mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Boxdorf davon.
Zeugen, die Angaben zum Fahrer des Fiat Punto bzw. zu dessen Fahrweise machen können, werden gebeten sich mit dem Autobahnpolizeirevier Dresden unter der Rufnummer 0351 79583 0 in Verbindung zu setzen.

Raub

Zeit: 01.04.2017, gegen 05:25 Uhr
Ort: Dresden, Katharinenstraße Ecke Alaunstraße

Der Geschädigte (25) wurde von zwei unbekannten Tätern angehalten. Einer dieser Männer schlug dem Geschädigten eine Glasflasche auf den Kopf, wodurch dieser zusammenbrach. Danach entwendeten die Täter dem am Boden Liegenden zwei Handys sowie 50,- Euro Bargeld. Der 25-jährige wurde leicht verletzt. Die beiden Täter konnten unerkannt entkommen.

Einbruch in Drogerie – Täter gestellt

Zeit: 01.04.2017, 14:40 Uhr
Ort: Dresden, Bautzner Landstraße

Ein zunächst unbekannter Täter hebelte die Zugangstür einer Drogerie auf, drang ein und entwendete vier Flaschen Parfüm sowie eine Mobiltelefonattrappe im Gesamtwert von ca. 500,- Euro. Auf Grund von Zeugenhinweisen konnte der Täter (28) durch die Einsatzkräfte noch in unmittelbarer Tatortnähe gestellt werden. Das Diebesgut trug er noch bei sich. Er verursachte ca. 150,- Euro Sachschaden.

Wohnungseinbruch

Zeit: 01.04.2017, 15:15 Uhr bis 19:10 Uhr
Ort: Dresden, Grumbacher Straße

Unbekannte Täter traten die Tür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf, gelangten so in die Wohnräume und durchsuchten diese. Sie entwendeten einen Laptop sowie eine Spielkonsole „Playstation“ im Gesamtwert von ca. 1.000,- Euro.
Es entstand Sachschaden in Höhe von weiteren 300,- Euro.

Renault Clio gestohlen

Zeit: 01.04.2017, 13:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Ort: Dresden, Waisenhausstraße

Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert abgestellten weißen Renault Clio. Das ein Jahr alte Fahrzeug hat einen Wert von ca. 15.000,- Euro.

Besonders schwerer Diebstahl eines Kleinkraftrades – Täter gestellt

Zeit: 01.04.2017, zwischen 23:45 Uhr und 23:50 Uhr
Ort: Dresden, Alte Meißner Landstraße

Zwei zunächst unbekannte Täter entwendeten ein mittels Ketten gesichertes und nicht betriebsbereites Kleinkraftrad „Simson“. Nach einem Zeugenhinweis konnten die Täter (beide m., 17) noch im Tatortbereich festgestellt werden. Das Fahrzeug wurde wieder an seinen Besitzer übergeben.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 01.April 2017 im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Dresden insgesamt 70 Verkehrsunfälle mit 18 verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Einbruch in zwei Lkw

Zeit: 31.03.2017, 20:20 Uhr bis 01.04.2017, 08:00 Uhr
Ort: Nossen OT Neubodenbach, Industriegebiet

Unbekannte Täter öffneten zunächst die Verplombung eines Lkw und entwendeten eine Palette mit Elektronikbauteilen im Wert von ca. 5.000,- Euro. In der Folge begaben sie sich zu einem zweiten Fahrzeug, öffneten gewaltsam dessen Tank und pumpten ca. 400 Liter Diesel im Wert von ca. 500,- Euro ab. Bei der Anzeigenaufnahme entdeckten die Einsatzkräfte Diebesgut, welches aus der Ladung des ersten Lkw stammte. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100,- Euro.

Besonders schwerer Diebstahl aus Pkw Citroen

Zeit: 31.03.2017, 21:00 Uhr bis 01.04.2017, 12:55 Uhr
Ort: Riesa, Friedrich-Engels-Straße

Unbekannte Täter schlugen mit einem Metallstampfer die Seitenscheibe eines gesichert abgestellten Pkw Citroen ein. Sie entwendeten ein Rennrad sowie zwei medizinische Lehrbücher im Gesamtwert von ca. 1.500,- Euro. Die Höhe des Sachschadens beträgt ebenfalls 1.500,- Euro.

Räuberischer Diebstahl – Täter gestellt

Zeit: 01.04.2017, 14:08 Uhr
Ort: Radebeul, Meißner Straße

Zwei zunächst unbekannte Täter entwendeten in einem Supermarkt aus dem frei zugänglichen Aufenthaltsraum des Personals eine Geldbörse und zwei Handys. Dabei wurden sie von den Angestellten überrascht, welche lautstark auf sich aufmerksam machten. Ein Polizeibeamter der sich zum Tatzeitpunkt im Markt aufhielt, wies sich gegenüber einem Täter aus und forderte die Herausgabe des Diebesgutes. Daraufhin wurde dieser durch den Täter getreten. Beide Täter flüchteten, konnten aber durch weitere Kunden festgehalten und bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte festgehalten werden. Bei den Tätern handelt es sich um einen 27-jährigen Libyer und einen 34-jährigen Iraker. Beide werden am heutigen Tage (02.04.2017) dem Haftrichter vorgeführt.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Räuberischer Diebstahl

Zeit: 31.03.2017, gegen 19:07 Uhr
Ort: Dippoldiswalde, Planberg

Ein, dem Verkaufspersonal eines Drogeriemarktes vom Sehen her, bekannter Mann begab sich in das Geschäft und kaufte verschiedene Kleinstartikel ein. Nachdem er diese bezahlt hatte und den Kassenbereich passierte, schlug die Diebstahlssicherung an der Eingangstür an. Eine Verkäuferin und ein Kunde versuchten daraufhin den Mann festzuhalten, brachen ihr Vorhaben aber ab, als der Mann mit seinem Einkaufsbeutel auf sie einschlug. Die beiden Zeugen blieben unverletzt.

Raub

Zeit: 02.04.2017, 00:30 Uhr bis 02:27 Uhr
Ort: Heidenau, Ernst Schneller-Straße

Die Geschädigte (23) befand sich auf dem Nachhauseweg. Dabei wurde sie von unbekannten Tätern von hinten niedergeschlagen. In der Folge entwendeten sie ihr 400,- Euro. Die Geschädigte wurde leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden.

Verkehrsunfall mit einem verletzten Kradfahrer

Zeit: 01.04.2017, 13:45 Uhr
Ort: Hohnstein Richtung Lohmen (S 165)

Der Fahrer (53) eines Krad Yamaha befuhr die Ortsverbindungsstraße vom Hockstein kommend in Richtung Lohmen. Beim Durchfahren einer Doppelkurve, ca. 500 Meter vor dem Ortseingang Rathewalde, stürzte er aus bisher nicht geklärter Ursache und rutschte in den Straßengraben. Er wurde leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500,- Euro.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281